Gesamtmarktanalyse Bitcoin kurz vor neuem Allzeithoch – Altcoins verlieren den Anschluss
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 9 Minuten

Hand befestigt Seil beim Bergsteigen

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,108.00 $ -0.21%

Die Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) strebt im Zuge der News über die Zulassung der ersten Bitcoin-ETFs in den USA weiter in Richtung Allzeithoch. Dieser bullishen Entwicklung kann aktuell nur ein Teil der Altcoins folgen. Anleger wechseln vermehrt zurück in die größte Kryptowährung, um einen möglichen Run bis 87.000 USD nicht zu verpassen.

Getrieben durch die hohe Wahrscheinlichkeit der zeitnahen Zulassung eines Bitcoin-ETFs kann die Krypto-Leitwährung deutlich an Wert hinzugewinnen. Damit stiehlt Bitcoin den Altcoins mehrheitlich die Show, was auch der Anstieg der Bitcoin-Dominanz eindrucksvoll unterstreicht. Viele Anleger tendieren nunmehr zu verstärkten Investments in die wichtigste und größte Kryptowährung. Wie in der Vergangenheit mehrfach zu beobachten war, wird der Altcoinmarkt erst nachziehen, wenn Bitcoin selbst eine Verschnaufpause einlegt und seitwärts tendiert.

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Polkadot (DOT):

Kursanalyse Polkadot (DOT) KW39
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares DOT/USD auf Binance

Polkadots bullisher Kursanstieg bescherte der auf Cross-Chain Lösungen spezialisierten Kryptowährung mit 24 Prozent Kursanstieg den Wochensieg unter den Top-10 Altcoins. In den letzten Handelstagen kommt die Aufwärtsbewegung jedoch etwas ins Stocken. Zwar stieg der DOT-Kurs kurzfristig über den Widerstand bei 42,31 USD, verpasste es jedoch bisher, sich nachhaltig oberhalb dieses Widerstands zu stabilisieren. Aktuell handelt Polkadot mit 41,40 USD rund sieben Prozentpunkte unter seinem Verlaufshoch vom Wochenende.   

Bullishe Variante (Polkadot)

Die Anleger müssen nun versuchen den Kurs von Polkadot oberhalb der 39,70 USD zu stabilisieren. Maximal wäre eine kurze Konsolidierung zurück an den EMA20 (rot) im Bereich von 37,26 USD vorstellbar. Spätestens an dieser Kursmarke sollten die Bullen den DOT-Kurs zurück in Richtung 42,31 USD ansteigen lassen, um den aktuellen Trend nicht zu gefährden. Wird der Widerstand bei 42,31 USD erneut erklommen und auch der Widerstand bei 44,57 Prozent per Tagesschlusskurs überwunden, ist ein Angriff in Richtung des Widerstands bei 46,78 USD einzuplanen. Ein Durchbruch über diese Kursmarke macht einen Durchmarsch bis an das Allzeithoch bei 49,81 USD wahrscheinlich.

Erst wenn jedoch auch das Allzeithoch pulverisiert wird, können Anleger mit einem Anstieg an das 127er Fibonacci-Extension bei 60,53 USD rechnen. Schaffen es die Bullen in den kommenden Handelswochen, auch diese Widerstandsmarke hinter sich zu lassen, ist ein Folgeanstieg bis an das 138er Fibonacci-Extension bei 64,95 USD vorstellbar. Zieht auch der Gesamtmarkt zusammen mit der bullishen Kursentwicklung Bitcoins gen Norden, ist mittelfristig ein Anstieg bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 74,17 USD zu berücksichtigen. Ein Ausbruch über 74,17 USD aktiviert weitere Kursphantasien in Richtung des 200er Fibonacci-Extensions bei 89,23 USD. Sodann dürfte Polkadot in den nächsten sechs Monaten auch das maximale Kursziel bei 113,59 USD ansteuern. Hier verläuft das 261er Fibonacci-Extension der aktuellen Kursbewegung.

Bearishe Variante (Polkadot)

Rutscht Polkadot hingegen dynamisch zurück unter die 39,70 USD, weitet sich die Korrektur zunächst in Richtung der 37,38 USD aus. Ein Rückfall unter diese Unterstützung samt Aufgabe des EMA20 (rot) lässt die Wahrscheinlichkeit für eine Korrektur bis an die 34,91 USD spürbar ansteigen. Hier verläuft das 61er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Kursbewegung. Zudem findet sich hier die Unterkante des grünen Aufwärtstrendkanals. Daher ist mit verstärkter Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Gibt Polkadot diese Unterstützung hingegen nachhaltig auf, weitet sich die Korrektur bis mindestens 33,45 USD aus.

Kommt es auch hier zu keiner dynamischen Gegenbewegung durch die Bullen, rückt der Support bei 31,38 USD in den Blick. Hier verläuft eine starke Kreuzunterstützung aus Supertrend und horizontaler Unterstützungslinie. Eine deutliche Unterschreitung aktiviert als bearishes Kursziel zunächst die 29,30 USD. Hier verläuft unter anderem das 50er Fibonacci-Retracement. Schaffen es die Bären, auch diese Schlüsselunterstützung dynamisch zu unterbieten, weitet sich die Korrektur in Richtung 27,42 USD (MA200) (grün) oder sogar 26,13 USD aus. An der 26,13 USD findet sich aktuell der EMA200 (blau). Kommt es zu einem Bruch dieser beiden gleitenden Unterstützungslinien, wäre das ein wichtiger Teilerfolg für die Verkäuferseite.  

Wird in der Folge auch das 38er Fibonacci-Retracement bei 25,46 USD aufgegeben, weitet sich die Korrektur bis in die gelbe Unterstützungszone zwischen 23,49 USD und 21,72 USD aus. Bei 23,49 USD verläuft aktuell auch das untere Bollinger-Band. Kurzfristig ist nicht mit einem Rückfall unter den gelben Supportbereich zu planen. Erst wenn der Gesamtmarkt deutlicher korrigiert, könnte Polkadot seine maximalen Kursziele auf der Unterseite zwischen 19,70 USD und 17,89 USD anvisieren. Hier verläuft das 23er Fibonacci-Retracement bei 19,70 USD sowie das Ausbruchslevel der aktuellen Kursrallye. Kurzfristig sollten Anleger temporäre Kursschwächen bei Polkadot für Neueinstiege nutzen.

Indikatoren (Polkadot)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator tendieren aktuell leicht seitwärts, haben jedoch weiterhin Kaufsignale anliegen. Das gleiche Bild zeigt sich im Wochenchart. Die Indikatoren favorisieren weiterhin eine Fortsetzung der aktuellen Aufwärtsrallye.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Terra (LUNA)

Kursanalyse Terra (LUNA) KW39
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares LUNA/USD auf Binance

Der Kurs von Terra konnte seine bullishe Tendenz der letzten Monate nicht halten und konsolidiert seit dem Erreichen eines neuen Allzeithochs bei 49,61 USD aktuell deutlicher gen Süden. Ausgehend vom Allzeithoch verlor der LUNA-Kurs in den letzten Wochen mehr als 25 Prozentpunkte an Wert auf aktuell 35,80 USD. Somit ist Terra nun zwischen seinen gleitenden Durchschnittslinien EMA20 (rot) und EMA50 (orange) eingekeilt und tendiert aktuell seitwärts.   

Bullishe Variante (Terra)

Der LUNA-Kurs muss dem starken Anstieg der letzten Monate zuletzt Tribut zollen. Terra rangiert in den letzten Handelstagen im Bereich der hellblauen Unterstützungszone. Kurzfristig müssen die Bullen den LUNA-Kurs oberhalb des EMA50 stabilisieren und den Kurs zurück über den EMA20 hieven. Eine Rückeroberung der 38,45 USD eröffnet zunächst Anstiegschancen in Richtung des Widerstandsbereichs zwischen 39,96 USD und 41,41 USD. Gelingt eine Stabilisierung oberhalb der 41,41 USD, ist ein Folgeanstieg bis an das 88er Fibonacci-Retracement bei 44,29 USD wahrscheinlich. Gelingt ein Bruch dieses Resists, rückt das Allzeithoch erneut in den Blick der Anleger. Hier verläuft momentan auch das obere Bollinger-Band, welches im ersten Anlauf Kurs-begrenzend wirken sollte.


Erst wenn die Bullen es schaffen die 49,61 USD per Tagesschlusskurs zu durchbrechen, bestehen gute Chancen für einen Durchmarsch bis an das nächste Kursziel bei 56,03 USD. Dieses ist vom 127er Fibonacci-Extension abgeleitet. Oberhalb dieser Kursmarke nimmt der LUNA-Kurs Ziel in Richtung des 138er Fibonacci-Extension bei 60,57 USD. Hier ist mit vermehrten Gewinnmitnahmen zu planen. Eine Kursrallye am Kryptomarkt in den kommenden Handelsmonaten dürfte Terra perspektivisch bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 70,05 USD ansteigen lassen. Wird auch diese Widerstandsmarke pulverisiert, aktiviert sich das nächste Kursziel in Form des 200er Fibonacci-Extension bei 85,52 USD. Bis zum Jahresende ist sogar ein Durchmarsch bis an das 261er Fibonacci-Extension bei 110,55 USD nicht ausgeschlossen. Das langfristige Kursziel für Terra lautet unverändert 151 USD. Hier verläuft das 361er Fibonacci-Extension, ein wichtiges übergeordnetes Kursziel.

Bearishe Variante (Terra)

Gibt der LUNA-Kurs hingegen den wichtigen Support bei 34,79 USD nachhaltig auf, weitet sich die Korrektur zunächst in Richtung des Kreuzsupports bei 32,38 USD aus. Neben dem 61er Fibonacci-Retracement verläuft hier auch eine wichtige horizontale Unterstützungslinie. Ein Rückfall unter dieses Unterstützungsniveau weitet die Korrektur spürbar in Richtung des Supertrends bei 29,60 USD aus. Kommt es auch hier zu keiner Trendumkehr gen Norden, rücken weitere bearishe Zielmarken bei 27,06 USD sowie 25,17 USD in den Blick. Sollten die Bären auch den roten Unterstützungsbereich dynamisch unterbieten können, weitet sich die Korrektur in Richtung der 23,09 USD aus. Hier findet sich das Verlaufstief vom 7. September dieses Jahres. Abermals werden die Bullen versuchen dagegenzuhalten.

Gelingt es der Verkäuferseite, auch diese Unterstützung per Tagesschlusskurs zu durchbrechen, weitet sich die Korrektur bis an die Kreuzunterstützung aus 38er Fibonacci-Retracement und EMA200 (blau) aus. Somit stellt der Bereich um 21,74 USD eine starke Unterstützung dar. Eine Aufgabe dieses Supports macht eine Korrekturausweitung bis in den orangen Chartbereich wahrscheinlich. Insbesondere dem MA200 (grün) bei 18,50 USD ist vermehrte Aufmerksamkeit zu schenken. Unverändert findet sich das maximale bearishe Kursziel bei 17,49 USD. An dieser Kursmarke startete Terra seine übergeordnete Aufwärtsrallye. Erst wenn der Gesamtmarkt deutlicher gen Süden zurückfällt und Bitcoin die 40.000 USD unterschreitet, wäre ein Rückfall des LUNA-Kurses bis an das 23er Fibonacci-Retracement bei 14,15 USD vorstellbar. Zwar hat Terra seine Kursstärke der letzten Monate momentan eingebüßt, Anleger sollten dennoch Kursrücksetzer für neue Long-Einstiege favorisieren.

Indikatoren (Terra)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator drehten zuletzt deutlicher gen Süden und indizieren eine deutliche Abkühlung des bullishen Trends. Der MACD-Indikator weist ein Verkaufssignal im Tageschart auf. Auch der RSI handelt mit einem Wert von 46 wieder in seiner neutralen Zone zwischen 45 und 55. Fällt der RSI per Tagesschlusskurs unter die 45, aktiviert sich auch hier ein Verkaufssignal.

Stabilität der Top 10

Bitcoin zeigt sich weiter bullish und kann im Wochenvergleich um gut 13 Prozentpunkte an Wert zulegen. Nur Polkadot (DOT) weist mit 24 Prozent Kursanstieg einen höheren Wochengewinn auf. Ebenfalls zulegen können der Binance Coin (BNB) mit 16 Prozent Kursplus sowie Ethereum (ETH) mit 12 Prozent Wertanstieg. Die Liste der Underperformer wird angeführt von der Kryptowährung Terra (LUNA), welche auch diese Woche um mehr als sechs Prozent korrigiert. Ebenfalls schwach zeigen sich Cardano (ADA) sowie Ripple (XRP) mit jeweils rund drei Prozent Kursabschlag. In der Rangliste der Top-10-Altcoins gibt es für die abgelaufene Handelswoche keine Ranglistenveränderungen zu berichten.

Gewinner und Verlierer der Woche

Die Outperformance von Bitcoin (BTC) sorgte in dieser Woche für vermehrte Umschichtungen von Anlegergeldern aus Altcoins zurück in die Krypto-Leitwährung. Nur knapp die Hälfte der Top-100-Altcoins weist im Wochenvergleich einen Kursanstieg auf. Angeführt wird die Gewinnerliste von Polygon (MATIC) mit 26 Prozent Kursanstieg, gefolgt von einem der Outperformer der Vorwoche, Stacks (STX), mit 20 Prozent. Auch Stellar (XLM) sowie Telcoin (TEL) mit jeweils 17 Prozent Wertanstieg können überzeugen.

Auf der Verliererseite führt Olympus (OHM) das Feld mit 26 Prozent Kursabschlag vor Flow (FLOW) mit 20 Prozent Kurseinbruch an. Auch Decred (DCR) und Arweave (AR) verlieren mit jeweils 13 Prozent Kurskorrektur deutlicher an Wert. Die Prognose, dass die Zunahme der Bitcoin-Dominanz kurzfristig für eine Underperformance der des Altcoin-Marktes führen dürfte, bestätigt sich aktuell.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY