Gesamtmarktanalyse Bitcoin-Korrektur sorgt für roten Sonntag am gesamten Kryptomarkt
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 9 Minuten

Bitcoin Kurs

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC60,735.00 $ -4.02%

Nach einer freundlichen Handelswoche kam es am Wochenende zu einem stärkeren Abverkauf der Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC). Diese Kursbewegung führte auch am Gesamtmarkt zu einer temporären Kurskorrektur.

Bis zum Wochenende zeigte sich der Kryptomarkt von seiner bullishen Seite. Das Allzeithoch von Bitcoin (BTC) beflügelte den Gesamtmarkt auf eine neue Gesamtmarktkapitalisierung von mehr als 2,2 Billionen USD. Die Woche war geprägt von vermehrten Investments in “Nachzügler”. Die bullishen Anleger investierten vermehrt in gestandene Altcoin-Projekte aus der ersten Hochphase im Jahr 2017. Bemerkenswert ist die Kursexplosion bei Dogecoin (DOGE), der sich diese Woche mit Abstand am stärksten präsentierte. In der Nacht zu Sonntag sorgten jedoch eine deutliche Kurskorrektur von Bitcoin für zwischenzeitliche Panikbewegungen am Gesamtmarkt. Die Liquidierungen auf Long-Positionen, auch Margin-Calls genannt, stiegen während der zwischenzeitlichen Kurskorrektur auf insgesamt 12 Milliarden USD an. Dieses führte bei vielen Altcoins zu kurzfristigen Kurseinbrüchen von teilweise 40 oder mehr Prozentpunkten, bevor sich der Gesamtmarkt im Laufe des Sonntagnachmittags mehrheitlich erholen konnte.


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Dogecoin (DOGE)

Kursanalyse Dogecoin (DOGE) KW15

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares DOGE/USD auf Binance

Nachdem der Dogecoin am vergangenen Freitag ein neues Allzeithoch bei 0,45 USD ausbilden konnte, kam es in der Folge zu vermehrten Gewinnmitnahmen, welche den DOGE-Kurs deutlich zurückkommen ließ. Wie in der Kursanalyse vom Freitag, dem 16. April, vermutet, korrigierte Dogecoin bis in die grüne Unterstützungszone im Bereich der 0,25 US-Dollar. Hier kamen bullishe Anleger zurück in den Markt und kauften DOGE zurück auf aktuell 0,40 USD.

Bullishe Variante (Dogecoin)

Kann Dogecoin sein Allzeithoch bei 0,45 USD nachhaltig überwinden, rückt zunächst das 461er Fibonacci-Extension bei 0,49 USD in den Blick der Anleger. Sollte der DOGE-Kurs auch diesen Widerstand nach oben durchbrechen, dürfte Dogecoin sogar die 0,50 USD Marke überspringen und bis in den roten Widerstandsbereich ansteigen. Vorerst ist das 561er Fibonacci-Extension der aktuellen Kursbewegung bei 0,58 USD als mögliches Kursziel vorstellbar. Hält der Hype weiter an, ist auch ein Durchmarsch bis an die 0,68 USD nicht ausgeschlossen.

Hier findet sich das 661er Fibonacci-Extension, welches aus charttechnischer Sicht als maximales Kursziel anzusehen ist. Zwar hofft die DOGE-Community auf einen Anstieg in Richtung der psychologischen 1,00 USD Marke, ob und wann dieses Kursziel erreicht wird, bleibt jedoch abzuwarten. Anleger sollten bei Erreichen der 0,68 USD zumindest Teilgewinne realisieren und ihren Stop-Loss anpassen, um nicht von einer erneuten scharfen Korrektur überrascht zu werden. Die Nachhaltigkeit eines derartig starken Kursanstiegs innerhalb weniger Handelstage ist aus charttechnischer Sicht mit Vorsicht zu genießen.

Bearishe Variante (Dogecoin)

Nach dem starken Anstieg von fast 400 Prozentpunkten kam es wie in der letzten Analyse angesprochen zu einer deutlichen Kurskorrektur von 50 Prozent. Zwar wurde diese Korrekturbewegung aktuell wieder nahezu wett gemacht, eine Wiederholung einer derartigen Abwärtsbewegung darf jedoch nicht ausgeschlossen werden. Schaffen es die Bären, zum Gegenschlag auszuholen und den DOGE-Kurs erneut unter das erste relevante Supportlevel bei 0,36 USD zu drücken, dürfte Dogecoin erneut in Richtung 0,32 USD zurückkommen. Wird auch diese Unterstützungsmarke aufgegeben, ist ein Rückfall bis an die 0,28 USD wahrscheinlich. Spätestens im Bereich der grünen Unterstützungszone zwischen 0,25 USD und 0,23 USD ist eine Richtungsentscheidung einzuplanen. Fällt Dogecoin nachhaltig unter diesen Supportbereich, ist eine Korrekturausweitung bis an die 0,20 USD einzuplanen. Sollte auch diese Unterstützung in Form des übergeordneten 361er Fibonacci-Extensions dynamisch unterboten werden, rückt das Freitagstief bei 0,18 USD wieder in den Blick der Anleger.

Unterhalb dieser Kursmarke dürfte der DOGE-Kurs unmittelbar bis an die 0,16 USD (261er Fibonacci-Extension) nachgeben. Hier verläuft aktuell auch der EMA20 (rot) im Tageschart. Mit erneuten Einstiegen der bullishen Anleger ist zu rechnen. Zu einer Richtungsentscheidung dürfte es spätestens im Bereich zwischen 0,14/0,13 USD kommen. An diesem Kreuzsupport finden sich das 200er Fibonacci-Extension der übergeordneten Aufwärtsbewegung sowie der Supertrend im Tageschart. Kommt es zu einem nachhaltigen Bruch dieser Supportzone, wird der DOGE-Kurs die blaue Unterstützungszone anvisieren. Hier verläuft der EMA50 (orange) sowie das 61er Fibonacci-Retracement der aktuellen Kursbewegung. Um den Aufwärtstrend auf seine Konsistenz zu prüfen, wäre auch aus bullisher Sicht eine Kurskorrektur bis an das Ausbruchsniveau bei 0,09 USD wünschenswert. An diesem Kursniveau wird sich entscheiden, ob der aktuelle Anstieg doch nur eine “Pump and Dump”-Bewegung war, oder Dogecoin mittelfristig höhere Kursziele in den Blick nehmen kann.

Indikatoren (Dogecoin):

Der RSI-Indikator hat weiterhin ein Long-Signal anliegen, handelt mit einem Wert von 85 jedoch im überkauften Bereich. Auch der MACD-Indikator weist auf Tagessicht ein Kaufsignal auf. Jedoch sind beide Indikatoren deutlich überkauft. Im Wochenchart zeigt sich ein ebenfalls überkaufter Status bei beiden Indikatoren. Insbesondere der RSI-Indikator mahnt mit einem Wert von 94 zur Vorsicht.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins:

Polkadot (DOT)

Kursanalyse Polkadot (DOT) KW15

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares DOT/USD auf Binance

Der Kurs von Polkadot weist in der abgelaufenen Handelswoche eine sehr volatile Kursbewegung auf. Noch zu Beginn des Wochenendes stieg der DOT-Kurs auf ein neues Allzeithoch bei 48,30 USD, korrigierte in der Folge jedoch um mehr als 32 Prozentpunkt bis an die 32,15 USD. Zwar erholte sich Polkadot in den letzten 24 Handelsstunden, notiert mit 36,09 USD aber deutlich unter seinem Wochenhoch.

Bullishe Variante (Polkadot)

Der gestrige Kurseinbruch hat nachhaltige Spuren hinterlassen. Polkadot handelt aktuell deutlich unterhalb seiner Handelsrange der letzten Wochen. Zwar konnten die Bullen einen Rutsch unter den orangen Supportbereich abwenden, schafften es bislang jedoch nicht die wichtige Kursmarke von 38,26 USD zurückzuerobern. Erst wenn der DOT-Kurs per Tagesschluss über diesen Widerstand ansteigt, rückt der EMA20 (rot) bei 39,70 USD wieder in den Blick. Schaffen es die Bullen den Kurs von Polkadot zurück über diese Chartmarke zu hieven, ist ein Anstieg an das alte Verlaufshoch bei 42,30 USD einzuplanen. Kann der DOT-Kurs sodann auch die 42,30 USD dynamisch überwinden, ist ein erneuter Anstiegsversuch in Richtung 46,77 USD vorstellbar. Kann sich der DOT-Kurs oberhalb dieses Widerstands stabilisieren, rückt das Allzeithoch im Bereich des 138er Fibonacci-Extension erneut in den Blick.


Erst wenn diese Chartmarke nachhaltig durchbrochen wird, ist ein Durchmarsch bis an das 161 Fibonacci-Extension bei 51,97 USD vorstellbar. Hier findet sich das erste wichtige Kursziel für die kommenden Handelswochen. Schaffen es die Bullen in der Folge auch dieses projizierte Kursziel per Tagesschlusskurs zu überwinden, ist ein Folgeanstieg bis an die 57,99 USD einzuplanen. Hier verläuft das 200er Fibonacci-Extension der aktuellen Kursbewegung. Kann der Kryptomarkt in den kommenden Handelswochen weiter an Fahrt gewinnen, ist mittelfristig auch ein Kursanstieg bis an das 261er Fibonacci-Extension bei 67,71 USD vorstellbar. Perspektivisch könnte der DOT-Kurs in der zweiten Jahreshälfte bis an das 361er Fibonacci-Extension bei 83,45 USD ansteigen. Auch ein Folgeanstieg bis an das maximale Kursziel bei 99,19 USD wäre bei einer anhaltend freundlichen Stimmung am Kryptomarkt nicht auszuschließen.

Bearishe Variante (Polkadot)

Weitet sich die Korrektur bei Polkadot weiter aus und der DOT-Kurs fällt dynamisch unter die 35,33 USD, rückt zunächst das 50er Fibonacci-Retracement bei 34,37 USD in den Blick. Wird auch diese Unterstützung nachhaltig unterboten, kommt es im orangen Unterstützungsbereich zu einer Richtungsentscheidung. An der 32,52 USD verlaufen das 38er Fibonacci-Retracement sowie der Supertrend im Tageschart. Die Bullen werden abermals versuchen den DOT-Kurs in diesem Bereich zu stabilisieren. Sollte Polkadot jedoch das Wochentief bei 32,10 USD per Tagesschlusskurs durchbrechen, wird die Korrekturbewegung an Fahrt gewinnen und das 23er Fibonacci-Retracement bei 30,21 USD anvisieren.

Nimmt auch der Gesamtmarkt die Korrekturbewegung vom Wochenende wieder auf, und die blaue Unterstützungszone wird deutlich unterboten, ist eine Korrekturausweitung bis in den lila Supportbereich einzuplanen. Gibt auch die 28,82 USD keinen Halt, ist ein Rücksetzer bis an das Verlaufstief bei 26,50 USD wahrscheinlich. Sollte auch dieser Bereich per Tagesschlusskurs aufgegeben werden, rückt das Verlaufstief bei 23,17 USD in den Blick der Anleger. Mittelfristig wäre auch ein Retest der EMA200 (blau) vorstellbar. Diese gleitende Unterstützung findet sich aktuell bei 20,28 USD und stellt das maximale bearishe Kursziel für Polkadot dar.

Indikatoren (Polkadot):

Der RSI wie auch der MACD-Indikator haben frische Verkaufssignale generiert. Solange der RSI nicht zurück in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 ansteigen kann, dürfte es schwer werden, für Polkadot wieder in Richtung seines Allzeithochs anzusteigen.

Stabilität der Top 10

Die Rangliste der Top-10 Altcoins wird auch diese Woche vom Dogecoin (DOGE) durcheinandergewirbelt. Mit großem Abstand führt DOGE die Liste der Wochengewinner an. Auch Bitcoin Cash (BCH) zeigt sich nach mehreren schwachen Handelswochen diese Woche sehr bullish und gewinnt 35 Prozent an Wert hinzu. Auch Litecoin (LTC), Ethereum (ETH) und Uniswap (UNI) retten moderate Kursgewinne von rund 3 Prozent in die neue Handelswoche. Dem Abverkauf von Bitcoin (BTC) mit 8 Prozent Kursabschlag kann sich die Hälfte der Top Ten-Altcoins ebenfalls nicht entziehen.

Polkadot (DOT) und Ripple (XRP) korrigieren nach einem bullishen Wochenauftakt zum Wochenschluss deutlich und geben rund 10 Prozent im Wert ab. Mit Blick auf die Rangliste ergeben sich insbesondere durch die starke Outperformance von DOGE mehrere Veränderungen. Der Dogecoin springt von Platz 14 auf Platz 5 und verdrängt Cardano (ADA), DOT und Litecoin (LTC) um jeweils einen Ranglistenplatz nach hinten. Ebenfalls zurück in den Top-10 ist Bitcoin Cash (BCH). BCH schiebt sich auf Platz 9 vor und verdrängt Uniswap (UNI) sowie Chainlink (LINK). Damit fällt Chainlink nach langer Zeit aus der Liste der zehn größten Kryptowährungen heraus. Die unvermindert hohe Volatilität am Gesamtmarkt wirbelt die Rangliste damit unvermindert durcheinander.

Gewinner und Verlierer der Woche

Trotz eines blutigen Handelstages zum Wochenschluss kommt der Gesamtmarkt wegen einer insgesamt gesehen bullishen Handelwoche mit einem blauen Auge davon. Mehr als 50 Prozent der Top-100 Altcoins weisen zum Wochenschluss ein Kursplus auf. Angeführt wird die Liste der 100 größten Altcoins vom „Meme-Coin“ Dogecoin (DOGE) mit 360 Prozent Kurssteigerung. Auch das Krypto-Urgestein NEO (NEO) sowie Amp (AMP) überzeugen mit Wertsteigerung von rund 100 Prozentpunkten. Bemerkenswert ist zudem, dass mit Ethereum Classic (ETC) (+82 Prozent), Siacoin (SC) (+75 Prozent) und Nano (NANO) (+74 Prozent) auffallend viele Kryptoprojekte aus 2017 diese Woche zu den bullishsten Top-100 Altcoins zählten.

Jedoch ging der Paukenschlag zum Wochenschluss an vielen Altcoins nicht spurlos vorüber. Die Liste der Wochenverlierer wird angeführt vom KuCoin Token (KCS), Elrond (EGLD) sowie OKB (OKB) mit jeweils rund 22 Prozent Kurseinbruch. Gut 10 Top-100 Altcoins verlieren im Wochenvergleich mehr als 10 Prozent an Wert. Wie in der Vorwochenanalyse angemahnt, dürfen vermehrte Gewinnmitnahmen, nach drei Monaten Bullen-Hausse am Gesamtmarkt nicht verwundern.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,83 Euro.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY