So gut wie sicher? Bitcoin ETF sehr wahrscheinlich: Bloomberg-Analyst spricht von 75-prozentiger Chance
Christian Stede

von Christian Stede

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dominosteine

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC60,938.00 $ -2.62%

Ein Futures-basierter Bitcoin-ETF hat laut eines Bloomberg-Analysten eine 75-prozentige Chance auf Zulassung noch in diesem Oktober.

Die lang ersehnte Zulassung eines Bitcoin ETFs durch die US-Regulierungsbehörde SEC wird – zumindest in der auf Futures basierenden Version – immer wahrscheinlicher. Laut des Bloomberg-Analysten Eric Balchunas besteht sogar eine 75-prozentige Chance auf eine Zulassung eines solchen Futures-basierten ETF noch in diesem Monat. Dieser optimistische Ausblick mag durchaus überraschen. Sorgte die SEC Anfang des Monats doch zunächst für Frust bei den Krypto-Fans. Denn die Entscheidung über die Zulassung von Bitcoin ETFs wurde – wie schon mehrfach vorher – vertagt. Im Klartext heißt das, dass vor dem Monat November keine Entscheidung fällt, weder positiv noch negativ. Derweil erfreuen sich im Nachbarland Kanada Bitcoin ETFs größter Beliebtheit


Ja, die SEC hat die Zulassung von Bitcoin ETFs gestoppt, aber nur für die physisch besicherten ETFs nach dem 33 Act. Die Futures-ETFs, die unter dem ’40 Act eingereicht wurden, den Gary Gensler (“Genz”), [SEC-Chef] liebt, sind sehr lebendig und wahrscheinlich im Zeitplan (wir denken, dass eine 75-prozentige Chance besteht, dass die SEC sie im Oktober genehmigt)

, sagte Balchunas auf Twitter. “Genz” ist der Kosename für Gary Gensler, den Chef der SEC. Dieser hatte vor gut einem Monat schon einmal angedeutet, dass Bitcoin ETFs dann eine bessere Chance auf Zulassung hätten, wenn sie auf Bitcoin Futures basierten. Diese Einschätzung wiederholte Gensler unlängst auf der Future of Asset Management North America Conference.


In Verbindung mit den anderen Bundeswertpapiergesetzen bietet der ’40 Act bedeutenden Anlegerschutz für Investmentfonds und ETFs. Ich freue mich auf die Überprüfung solcher Anträge durch die Mitarbeiter

, ließ Gensler auf der Konferenz verlauten.

Will Gary Gensler einen Bitcoin Future ETF zulassen?

Doch ist nach diesen Worten eine Zulassung schon so gut wie unter Dach und Fach? Oder kommt das Frohlocken von Balchunas nicht doch etwas verfrüht? Schließlich zieht sich die Geschichte der Bitcoin ETFs in den USA nun schon über mehrere Jahre hin. Währenddessen hat sie schon mehrfach Momente erlebt, in denen die Befürworter so gut wie sicher waren, dass die SEC ihre Genehmigung erteilen werde. Deutliche Kursanstiege waren in der Regel die Folge solcher Fantasien, doch mit der Zeit war hier ein gewisser Abnutzungseffekt festzustellen. Bitcoin Futures selbst wurden im Dezember 2017 offiziell zugelassen. Seinerzeit hatte der Bitcoin-Kurs ein neues Allzeithoch von 20.000 USD verzeichnen können. Zu Beginn dieses Jahres wurden mehrere offene Investmentfonds aufgelegt, die in an der Chicago Mercantile Exchange (CME) gehandelte Bitcoin-Futures investierten.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY