Die Rallye geht weiter Bitcoin durchbricht 17.000 US-Dollar – nächste Station: Allzeithoch
Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Bitcoin Münze mit 17.000 USD Marke

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC38,796.00 $ 13.43%

Bitcoin hat die 17.000 US-Dollar geknackt. Wiederholt sich jetzt das Drama von 2017?

Der Bitcoin-Kurs setzt seine Rallye fort und hat mit 17.000 US-Dollar den nächsten psychologischen Widerstand geknackt. Zu Redaktionsschluss handelt BTC bei 17.013 US-Dollar und damit rund 12 Prozent über dem Niveau der Vorwoche. Noch eindrucksvoller gestaltet sich der Blick auf die 30-Tage-Bilanz: Hier konnte der Bitcoin-Kurs um fast 50 Prozent zulegen. Nun gilt es, den nächsten technischen Widerstand bei 17.181 US-Dollar zu überwinden. Dann ist der Weg zum nächsten Kursziel bei 17.817 geebnet. Als Support, den die Bullen indessen verteidigen müssen, dient der Bereich um 16.267 US-Dollar. Mehr dazu erfahrt ihr in der Kursanalyse von Stefan Lübeck.


Bitcoin-Kurs vor All-Time-High: Wiederholt sich 2017?

Angesichts der rapiden Kursanstiege darf man zurecht Befürchtungen hegen, dass es zu Gewinnmitnahmen kommt. Ob es zu einem ähnlichen Abverkauf wie Ende 2017 beziehungsweise Anfang 2018 kommen wird, bleibt abzuwarten. Laut Daten der Blockchain-Analysten von Glassnode befinden sich 99,5 Prozent der Bitcoin-UTXOs im Plus – ähnlich wie zu Zeiten des 2017er Bull Runs.

Bitcoin UTXO in Profit. Quelle: Glassnode

Auch in der Sentiment-Analyse zeichnet sich ein ähnliches Bild wie beim letzten Bull Run. Während vor wenigen Wochen noch Hoffnung und Angst die bestimmenden Emotionen waren, stehen sich nun Überzeugung und Verdrängung gegenüber. Das ist ein Resultat aus der durchweg positiven Entwicklung des Net Unrealized Profit/Loss binnen der letzten Wochen. Der Wert beschreibt die Differenz zwischen dem relativen nicht realisierten Gewinn und dem relativen nicht realisierten Verlust.


Im Unterschied zum Bullenjahr 2017 steht Bitcoin diesmal fundamental besser da. Microstrategys Bitcoin-Taktik oder die Integration von Bitcoin in die Bezahlapp PayPal haben BTC nicht nur Kursanstiege beschert, sondern zeugen auch von der Überzeugung, dass Bitcoin gekommen ist, um zu bleiben.

Bitcoin-Kurs 2021 bei 100.000 US-Dollar? Das Stock-to-Flow-Modell

Zumindest wenn es nach dem ultrabullishen Stock-to-Flow-Modell des Krypto-Analysten PlanB geht, ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. PlanB hat einen vermeintlichen Zusammenhang zwischen dem Bitcoin-Kurs und dem Stock-to-Flow-Verhältnis erkannt. Das Stock-to-Flow-Verhältnis beschreibt die Knappheit eines Assets – je höher die Stock-to-Flow-Ratio, desto seltener das Gut. PlanB hat bereits am gestrigen 16. November den Countdown zur 17.000 US-Dollar-Marke angestimmt.

Bislang ist das Modell robust. Ob das in Zukunft auch so bleibt, darüber werden bereits Wetten in Millionenhöhe abgeschlossen. Die Prognosen sind nicht selten Zielscheibe von Kritik. Eines kann man jedoch bereits jetzt festhalten: Dieser Krypto-Winter wird heiß. Da hilft nur eins: hodln.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY