Kursanalyse Bitcoin-Kurs: Der bevorstehende Ausbruch zum neuen Allzeithoch

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 6 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Explodierender Bitcoin auf schwarzem Hintergund

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC18,786.96 $ -3.59%

Bitcoins Kursentwicklung ist weiterhin ernorm bullish, ein Durchmarsch über das Wochenhoch bei 15.958 US-Dollar dürfte dem BTC-Kurs weiter Auftrieb verleihen und auch seine Markt-Dominanz weiter steigern.

Bitcoin (BTC): BTC trotz überkauftem Zustand in Feierstimmung  

  • Bitcoin-Kurs: 15.660 US-Dollar (Vorwoche: 13.740 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 15.798 US-Dollar, 15.985 US-Dollar, 16.267 US-Dollar, 17.187 US-Dollar, 17.817 US-Dollar, 19.884 US-Dollar, 21.113 US-Dollar
  • Unterstützungen: 14.805 US-Dollar, 14.311 US-Dollar, 13.858 US-Dollar, 13.198 US-Dollar, 12.912 US-Dollar, 12.720 US-Dollar, 12.492 US-Dollar
Kursanalyse Bitcoin (BTC) KW45

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Anzeige

Einfacher Einstieg: Bitcoin, Aktien und Co aus einer Hand

Unschlagbar günstig - Made in Germany

Als erster deutscher Anbieter bietet justTRADE eine All-in-One Lösung für den Handel mit Kryptowährungen (Bitcoin, Ethereum, Ripple, …) Aktien, ETFs und Zertifikaten. Website und App sind intuitiv gestaltet, bieten viele nützliche Features und sind sowohl für Einsteiger als auch für fortgeschrittene Trader geeignet. Das Beste: es fallen keinerlei Transaktionskosten oder Netzwerk-Gebühren an.

Jetzt mehr erfahren


Die positive Rallyestimmung bei der Leitwährung Bitcoin scheint weiter ungebrochen. Der Bitcoin-Kurs pulverisierte sämtliche Widerstände und stieg unaufhaltsam bis an die 15.985 US-Dollar an, bevor es am vergangenen Wochenende zu Gewinnmitnahmen kam. Der BTC-Kurs rutschte kurzfristig bis an den Support bei 14.311 US-Dollar. An diesem Kurslevel kamen die Bullen jedoch zurück in den Markt und kauften Bitcoin in den letzten drei Handelstagen zurück in Richtung seines Wochenhochs. Aktuell versucht die Leitwährung erneut den Widerstand bei 15.798 US-Dollar anzugreifen.

Bullishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Der BTC-Kurs kennt weiterhin nur eine Richtung. Kursrücksetzer werden vom Markt aufgesogen und für neue Long-Investments genutzt. Nach Ausbruch über die 14.805 US-Dollar kam es zum prognostizierten 1.000 US-Dollar Up-Move wie in der Vorwochenanalyse angesprochen. Aktuell notiert der BTC-Kurs nur unwesentlich unterhalb des 138er Fibonacci-Extension bei 15.600 US-Dollar. Schaffen es die Bullen den Bitcoin-Kurs über das Wochenhoch bei 15.985 US-Dollar zu hieven, rückt der horizontale Widerstand bei 16.267 US-Dollar als vorletzte Zwischenstation auf dem Weg in Richtung Allzeithoch in den Blick.

Eine anhaltende Bullenrallye sollte den Bitcoin-Kurs, nach Zwischenhalt an der 17,187 US-Dollar, zeitnah in Richtung des Kreuzwiderstands aus 161er Fibonacci-Extension und roter Aufwärtstrendlinie bei 17.817 US-Dollar führen. Dieser Widerstand markiert gleichsam das letzte mögliche Umkehrniveau für die Bären vor dem Erreichen des Allzeithochs aus 2017. Die momentane Chartsituation gibt einen Durchmarsch bis an das Allzeithoch sehr wohl her. Sollten die Bullen auch die 19.884 US-Dollar dynamisch überwinden können, ist auch ein unmittelbarer Sprung bis an das 200er Fibonacci-Extension nicht ausgeschlossen.

Bearishes Szenario (Bitcoin-Kurs)

Die Bären haben dieser Tage nur wenig zu lachen. Jeder Versuch des Abverkaufs wird von den Bullen gekontert. Erste Chancen für eine leichte Korrektur bieten sich bei einem Bruch der 14.805 US-Dollar. In diesem Fall dürfte der BTC-Kurs zurück in Richtung des Wochentiefs bei 14.311 US-Dollar korrigieren. Wird diese Marke per Tagesschlusskurs unterboten und der Supportbereich um 13.858 US-Dollar gibt ebenfalls keinen Halt, ist ein direkter Abverkauf bis an den wichtigen Support bei 13.198 US-Dollar einzuplanen. Wird auch diese Chartmarke aufgegeben, wird Bitcoin weiter bis an die 12.912 US-Dollar konsolidieren.

Schaffen es die Bären, auch dieses Kurslevel zu durchbrechen und auch die 12.720 US-Dollar gibt keinen Halt, rückt das maximale Korrekturziel bei 12.492 US-Dollar in den Fokus. An dieser Chartmarke entscheidet sich für die Bären ob sie den BTC-Kurs nachhaltig in eine anhaltende Korrektur schicken können. Aktuell es jedoch mit starker Gegenwehr des Bullenlagers zu rechnen, weshalb diese Chartmarke vorerst das maximale bearishe Kursziel darstellt.

Erst wenn der BTC-Kurs deutlich unter diesen Keysupport rutscht, verbessern sich die Chancen für eine ausgeweitete Konsolidierung. Wird dieser Support per Tagesschlusskurs unterboten, ist ein Rückfall bis an die 12.307 US-Dollar sowie 11.806 US-Dollar einzuplanen. Werden die Chartmarken ebenfalls aufgegeben, rückt der Support bei 11.500 US-Dollar wieder in den Fokus der Anleger. Kann sich der BTC-Kurs auch hier nicht nachhaltig stabilisieren und nach oben abprallen, ist mittelfristig auch ein Kursrückgang an das Ausbruchsniveau bei 11.099 US-Dollar vorstellbar. Diese wichtige Unterstützung müssen die Bullen zwingend verteidigen um ihre Chance für einen erneuten bullishen Anstieg nicht zu verspielen. Sollten die Bären den Kampf um dieses Kursniveau gewinnen und den BTC-Kurs dynamisch zurück unter die 11.099 US-Dollar drücken, wäre die aktuelle Rallye abrupt beendet.

Bitcoin-Dominanz: Zielbereich abgearbeitet

Kursanalyse Bitcoin-Dominanz (BTC-Dominanz) KW45

Bitcoin-Dominanz auf Basis von Werten von Cryptocap dargestellt

Die Dominanz der Leitwährung hat in der vergangenen Handelswoche zusammen mit dem Anstieg von BTC das anvisierte Maximalziel bei 66,20 erreicht und damit auch das Gap vom 30. Mai 2020 geschlossen. In diesem Widerstandsbereich aus horizontalem Widerstand und Abwärtstrendlinie prallte die BTC-Dominanz deutlicher gen Süden ab und notiert aktuell bei 64,98 Prozentpunkten.

Bitcoin-Dominanz: Bullishes Szenario

Zwar kommt es im Zuge der leichten Bitcoin-Korrektur und zuletzt wiedererstarkenden Altcoin-Kursen aktuell zu einer leichten Korrektur der BTC-Dominanz, jedoch dürfte ein erneuter Anstieg bis an das Wochenhoch bei 66,53 Prozent spätestens bei einem Ausbruch der Leitwährung über die 16.200 US-Dollar erfolgen. Solange sich die BTC-Dominanz oberhalb des Supports bei 64,03 Prozent hält, ist mit einem Anstieg zurück bis an die braune Widerstandslinie bei 65,57 Prozent zu rechnen. Schafft es die Dominanz auch die rote Abwärtstrendlinie per Tagesschlusskurs zu überwinden und über den grünen Widerstandsbereich nach oben auszubrechen, könnte die BTC-Dominanz in den kommenden Wochen bis an die 68,01 Prozent sowie maximal 69,53 Prozent ansteigen. Sollte die Stärke der Leitwährung weiter anhalten und Bitcoin nimmt das Allzeithoch ins Visier, ist auch ein Anstieg bis an die 70,91 Prozent vorstellbar.

Bitcoin-Dominanz: Bearishes Szenario

Zwar können einige Altcoins in dieser Woche ebenfalls deutlich im Wert zulegen, für einen Richtungswechsel bei der Marktdominanz reicht diese Tendenz jedoch vorerst nicht aus. Solange die BTC-Dominanz oberhalb der 64,03 Prozent notiert, ist die Richtung der Bitcoin-Dominanz weiter bullish zu interpretieren. Erst wenn diese Chartmarke dynamisch durchbrochen und auch der pinke Supportbereich zwischen 63,21 Prozent und 62,88 US-Dollar durchbrochen wird, ergeben sich für die Altcoins erste Chancen auf eine nachhaltigere Trendumkehr. Fällt die Dominanz in der Folge bis an den multiplen Support aus Supertrend, Verlaufstief und dem EMA200 zwischen 62,66 Prozent und 62,32 Prozent kommt es zum erneuten Kräftemessen.

Rutscht die BTC-Dominanz per Tagesschlusskurs zurück unter diese starke Unterstützung, ist mit einem Retest des Kreuzsupports aus grüner Aufwärstrendlinie und roter horizontaler Unterstützung bei 62,02 Prozent zu rechnen. Sollte dieses Chartlevel von den Bullen aufgebeben werden, ist ein Rückfall bis an die 61,37 Prozent vorstellbar. Eine Aufgabe dieses Supports auf Tagesbasis, dürfte die Chancen zu Gunsten der Altcoins maßgeblich verbessern. Ein Rückfall bis an das Ausbruchsniveau bei 60,58 Prozent wäre wahrscheinlich. Eine zunehmende Schwäche von Bitcoin könnte die Dominanz mittelfristig bis an das wichtige Unterstützungsniveau bei 58,80 Prozent führen. Solange der Bitcoin sich oberhalb der 14.000 US-Dollar stabilisieren kann, ist diesem bearishen Szenario weiterhin nur eine geringe Eintrittswahrscheinlichkeit einzuräumen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter