Zum Inhalt springen

Zu mächtig Wird Binance das BlackRock des Kryptosektors?

Binance ist nicht nur eine Kryptobörse. Als Vorreiter im Pool-Geschäft und mit zunehmendem politischen Einfluss breitet sich das Krypto-Unternehmen kontinuierlich aus.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Binance

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Krypto-Börse FTX wird nun unter einer Binance-Flagge weitersegeln.

Mit fast 30 Millionen Nutzern ist Binance die weltweit größte Kryptobörse. Auch mit einem Trading-Volumen von mehreren Millionen US-Dollar pro Tag sichert sich die Börse tagtäglich den ersten Platz. Seit der Gründung 2017 bietet man mehr als 600 Kryptowährungen an und hält auch hier die Poleposition. Kurzum: Binance ist eine Marktmacht.

Quelle: Etherscan und BSCScan.

Auch die hauseigene Blockchain wächst wegen ihrer Nutzerfreundlichkeit stetig. Stand 31. Oktober besitzt die BNB Chain sogar mehr “einzigartige Adressen” als das Ethereum-Netzwerk.

Staking- und Mining-Gigant

Kurzum: Binance ist mehr als eine reine Kryptobörse. Da Binance seinen Kunden eine vielseitige Produktpalette bietet, ziehen diese ihre Assets oftmals nicht ab. Um eine zusätzliche Rendite zu erwirtschaften, legen Investoren ihre Kryptowerte in Earn- oder Staking-Funktionen gewinnbringend an. Binance fungiert bei Ethereum beispielsweise als Staking-Pool, der die vielen kleinen ETH-Beträge kombiniert. Unter den vielen Staking-Anbietern ist man derweil auf Platz 4.

Ethereum-Staking-Rangliste nach Prozent. Quelle: Rated.

Auch beim Bitcoin Mining ist Binance aktiv. Mit einem Hashrate-Anteil von rund 10,7 Prozent ist der Pool der Börse maßgeblich an der Rechenleistung im Bitcoin-Netzwerk beteiligt. Demnach kommen von den aktuellen 250 fast 30 Exahashes pro Sekunde von Binance.

Bitcoin Minig-Pool Verteilung. Quelle: BTC.com.

Abseits des Pool-Geschäfts investiert Binance in die Zukunft der regulären Mining-Industrie. Das auf der europäischen Insel Malta ansässige Unternehmen sehe sich in der “Verantwortung, die Aufrechterhaltung eines gesunden Ökosystems für digitale Assets” zu garantieren, heißt es in einer Mitteilung. Entsprechend stellt Binance den Minern ein 500 Millionen US-Dollar schweres Hilfspaket zur Verfügung. Der Haken: Wer sich Geld leiht, muss darauf Zinssätze von fünf bis zehn Prozent bezahlen.

Integration der Länder

Während das Unternehmen unter Leitung von Changpeng “CZ” Zhao kontinuierlich wächst, nimmt auch die Verflechtung mit Regierungen zu. Jüngst hieß es von Binance, dass man sich dafür einsetzt, Busan beim Wachstum seiner Blockchain-Industrie zu unterstützen.

Wir freuen uns, mit der Stadt Busan zusammenzuarbeiten, um konkrete Blockchain-bezogene Entwicklungen einzubringen, die den Innovationsbemühungen der Stadt zugutekommen und sie unterstützen.

Cangpeng Zhao

Weiter westlich ist die kasachische Regierung wohl von der BNB Chain überzeugt. In einem Tweet verkündete der Gründer, dass die dortige CBDC, also der digitale Tenge, auf der Binance Chain laufen wird.

Wird Binance das neue BlackRock?

10 Billionen US-Dollar. So viel Geld verwaltet BlackRock. Der gesamte Kryptomarkt hat eine Marktkapitalisierung von lediglich 10 Prozent davon. Entsprechend relativiert scheint der Einfluss von Binance zu sein.

Dennoch: Seit dem Terra-Crash kann beobachtet werden, wie die Kryptobörse nach und nach alles untergräbt, Konkurrenten aussticht und auch in der traditionellen Finanzwelt Fuß fasst.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.