Altcoinanalyse Binance Coin (BNB) steigt auf Allzeithoch – Altcoins drehen auf
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 8 Minuten

Smartphone mit Binance-Logo

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC56,517.00 $ -2.57%

Neben Bitcoin (BTC) zeigen sich vor allem die Altcoins weiter in Rallye-Stimmung. Die Sektor-Rotation geht unvermittelt weiter und erweckt aktuell viele Highflyer des Jahres 2017 zu neuem Leben.

Zwar kann Bitcoin (BTC) auch diese Woche ein neues Allzeithoch ausbilden und mit 49.730 USD die nächste wichtige psychologische Marke von 50.000 USD fast erklimmen, dennoch stehlen viele Altcoins der Krypto-Leitwährung aktuell die Show. Nachdem es in den letzten Monaten primär Kryptowährungen aus dem DeFi-Sektor waren, sind es in der abgelaufenen Handelswoche viele Krypto-Urgesteine wie Dash (DASH) oder Litecoin (LTC), die mit einer starken Performance glänzen konnten. Hingegen fällt der Highflyer der letzten Wochen, Dogecoin (DOGE), diese Woche deutlich im Wert und rutscht nach einem kurzen Besuch unter den Top-10 Altcoins zurück auf Platz 13.


Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Binance Coin (BNB) 

Kursanalyse Binance Coin (BNB) KW 07

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  BNB/USD auf Binance  

Der Kurs der hauseigenen Kryptowährung von Binance.com tendiert in den letzten beiden Handelswochen deutlich gen Norden und kann ein neues Allzeithoch bei 150 USD ausbilden. Neben dem starken Zulauf an Neukunden auf der weltgrößten Krypto-Börse ist es die Ankündigung neuer Initial Coin Offerings (IOS) auf der Basis von der Binance-Chain, die für eine zunehmende Nachfrage nach BNB-Coins sorgt. In den letzten 14 Handelstagen stieg der BNB-Kurs um mehr als 200 Prozent an.

Bullishe Variante (Binance Coin)

Der BNB-Kurs erreichte zu Beginn der Handelswoche das 423er Fibonacci-Extension der übergeordneten Kursbewegung und ist damit an einem starken Widerstandsbereich angelangt. Zwar tendiert der Kurs mit 132 USD aktuell etwas unter seinem Allzeithoch, solange er sich jedoch oberhalb des Kreuzsupports aus EMA20 (rot) und Supertrend bei 94 USD stabilisieren kann, dürfte ein neuer Angriff in Richtung des 461er Fibonacci-Extension bei 161 USD erfolgen. Überspringt der Kurs von BNB auch diese Widerstandsmarke, rückt das 561er Fibonacci-Extension bei 194 USD in den Blick der Anleger. Bleibt der Bedarf im Zuge der angesprochenen Faktoren weiter hoch, ist mittelfristig auch ein Anstieg bis an das 661er Fibonacci-Extension vorstellbar. Mittelfristig sollte sich der BNB-Kurs daher oberhalb der 100 USD Marke festsetzen um könnte im Jahresverlauf noch höhere Kursmarken anlaufen.

Bearishe Variante (Binance Coin)

Rutscht der BNB-Kurs hingegen zurück unter den EMA20 (rot) könnte sich die Korrektur zunächst bis an das 200er Fibonacci-Extension bei 73 USD ausweiten. Hier verläuft auch das Ausbruchslevel vom Montag, den 8. Februar. Wird auch diese Unterstützung dynamisch unterboten, ist eine Korrektur in Richtung der 60 USD (161er Fibonacci-Extension) sowie darunter bis an die 52 USD (138er Fibonacci-Extension) vorstellbar. In diesem Bereich verläuft aktuell auch der EMA100 (gelb), weshalb mit verstärkter Gegenwehr der Bullen zu rechnen ist. Fällt der BNB-Kurs im Zuge einer Korrektur am Gesamtmarkt auch unter diesen gleitenden Support, ist ein Retest des Ausbruchsbereichs zwischen 44 USD und 39 USD einzuplanen. Hier verläuft zudem der EMA200 (blau), welcher als maximales bearishes Kursziel für die kommenden Wochen anzusehen ist. Anleger sollten bei BNB aktuell versuchen, mögliche Korrekturen an genannte Unterstützungsmarken für neue Long-Einstiege zu nutzen.

Indikatoren: RSI und MACD im überkauften Zustand

Der RSI erreichte sein Wochenhoch bei 91 und tendiert aktuell leicht gen Süden. Damit baut er den überkauften Zustand ab. Mit einem Wert von 82 weist er dennoch ein klares Kaufsignal auf.  Gleiches zeigt sich auch beim MACD-Indikator, womit die bullishe Bewertung Unterstützung findet. Auf Wochensicht zeigt sich ein ähnliches Bild. Der RSI hat wie auch der MACD ein aktives Kaufsignal aktiviert, was die mittelfristig bullishe Bewertung von BNB untermauert.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Ethereum (ETH)

Kursanalyse Ethereum (ETH) KW07

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Der Ether-Kurs korrigierte nach Erreichen eines neuen Allzeithochs bei 1.880 USD am heutigen Montag, den 15. Februar kurzfristig bis an die 1.645 USD. Aktuell berappelt sich der Kurs jedoch wieder und kann sich somit oberhalb des EMA20 (rot) behaupten. Solange sich Ethereum über der grünen Aufwärtstrendlinie bewegt, lautet das erste wichtige Kursziel weiterhin 2.057 USD.

Bullishe Variante (Ethereum)

Solange der Ether-Kurs sich nördlich des EMA20 (rot) stabilisieren kann und damit weiter deutlich über dem alten Allzeithoch bei 1.482 USD notiert, ist ein Erreichen des mehrfach erwähnten Kursziels bei 2.057 USD wahrscheinlich. Hier verläuft das 261er Fibonacci-Extension. Hier ist jedoch mit ersten Gewinnmitnahmen der Bullen zu rechnen. Knickt der Ether-Kurs nicht deutlich nach unten ein, dürfte auch diese Widerstandsmarke überwunden werden und der Kurs mittelfristig die 2.809 USD ins Visier nehmen. An dieser Kursmarke findet sich das 361 Fibonacci-Extension.

Auch hier dürften Anleger erneut Gewinne realisieren. Überspringt der Ether-Kurs nach einer kurzen Konsolidierung auch das 361er Fibonacci-Extension, aktivieren sich neue Kursziele bei 3.276 USD sowie 3.565 USD. Insbesondere die 3.565 USD sollten Anleger im Blick haben, da an dieser Chartmarke das wichtige 461er Fibonacci-Extension verläuft. Spätestens an diesem starken Widerstand ist mit größeren Gewinnmitnahmen zu rechnen. Eine ausgeweitete Konsolidierung zurück an die 2.809 USD sollten Anleger daher einplanen. Bleibt die bullishe Rallye am Gesamtmarkt weiter intakt, könnte der Ether-Kurs bereits in der ersten Jahreshälfte bis an das 561er Fibonacci-Extension bei 4.319 USD vordringen. Das maximale bullishe Kursziel für 2021 ist aus derzeitiger Sicht am 661er Fibonacci-Extension bei 5.073 USD zu finden.

Wie kaufe ich Bitcoin? Ratgeber und Anbietervergleich 2021

Wir erklären dir schnell und einfach wie du Bitcoin sicher und günstig kaufen kannst und worauf du dabei achten solltest!

Zum Ratgeber >>


Bearishe Variante (Ethereum)

Schaffen es die Bären hingegen den Kurs per Tagesschluss unter die 1.694 USD zu drücken und auch die grüne Aufwärtstrendlinie dynamisch nach unten zu brechen, wäre das ein wichtiger Teilerfolg für die Verkäuferseite. Wird in der Folge auch der EMA20 (rot) bei 1.590 USD dynamisch unterboten, ist eine Korrekturausweitung bis an den zentralen Unterstützungsbereich zwischen 1.482 USD und 1.425 USD wahrscheinlich. Bereits in diesem Bereich ist mit verstärkter Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Wird dieser Bereich hingegen nachhaltig unterboten, ist eine Konsolidierung bis an die 1.369 USD vorstellbar. Hier findet sich der Supertrend aus dem Tageschart.

Sollte auch diese Unterstützungsmarke aufgegeben werden, rücken die nächsten Supportlevels bei 1.303 USD sowie 1.223 USD in den Blick der Anleger. An diesen Unterstützungen ist mit deutlicher Gegenwehr der Bullen zu rechnen. Schaffen es die Bären dennoch, diesen Unterstützungsbereich per Tagesschlusskurs zu unterbieten, ist eine Korrektur in Richtung des Tiefs der letzten 14 Tage bei 1.042 USD einzuplanen. Wird das Verlaufstief bei 1.042 USD ebenfalls dynamisch unterboten, ist eine Korrektur bis an die 922 USD vorstellbar. Hier findet sich das Kurstief vom 11. Januar 2021. Gibt auch diese Supportmarke keinen Halt, ist eine Korrekturausweitung bis an das maximale bearishe Kursziel bei 837 USD nicht ausgeschlossen. Hier findet sich der Kreuzsupport aus Verlaufshoch des Jahres 2018 sowie dem Ausbruchslevel der aktuellen Rallye-Bewegung.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI schafft es weiterhin nicht seine Abwärtstendenz nachhaltig nach oben zu verlassen. Diese Entwicklung mahnt wie bereits mehrfach angesprochen weiterhin zur Vorsicht. Auch der MACD-Indikator weist zwar aktuell noch ein Kaufsignal auf, könnte bei Unterschreiten des heutigen Tagestiefs jedoch ein Verkaufssignal generieren. Auf Wochensicht weisen beide Indikatoren zwar ebenfalls Kaufsignale auf, jedoch mahnt der überkaufte Zustand auch hier zur Vorsicht.

Stabilität der Top 10

Die Top-10 Altcoins weisen mit Ausnahme von Dogecoin (DOGE) allesamt eine positive Wertentwicklung auf. Damit ist der kurze Besuch von DOGE in den Top-10 bereits wieder beendet. Hintergrund war erneut ein Tweet von Tesla-Gründer Elon Musk, der eine Korrektur indirekt befürwortete. Die Liste der zehn größten Altcoin-Top-Performern wird angeführt vom Binance Coin (BNB) mit 85 Prozent Kursplus, gefolgt von Bitcoin Cash (BCH) mit 52 Prozent Wertzuwachs. Auch Litecoin (LTC), Stellar (XLM) und Polkadot (DOT) zeigen sich diese Woche bullish und verzeichnen einen Kursanstieg von jeweils rund 35 Prozent. Hingegen kam es bei Ethereum (ETH) nach dem Erreichen eines neuen Allzeithochs zu verstärkten Gewinnmitnahmen.

Der Ether-Kurs kann auf Wochensicht um lediglich 8 Prozent zulegen und stellt damit das Schlusslicht bei den Top-Performern dar. Mit Blick auf die Rangliste kommt es auch diese Woche zu mehreren Verschiebungen. Ripple verliert weiter an Boden und tritt den vierten Platz an das aufstrebende Cross-Chain Projekt Polkadot ab. Zurück in den Top-10 ist hingegen Bitcoin Cash. Nachdem BCH in der Vorwoche auf Platz 11 absackte, steigt er diese Woche um gleich zwei Ranglistenplätze zurück auf den neunten Platz und verdrängt damit Stellar zurück auf Rang 10.

Gewinner und Verlierer der Woche

Seit Anfang Januar läuft die Altcoin-Saison auf Hochtouren. Auch in der abgelaufenen Handelswoche können erneut 90 Prozent der Top-100 Altcoins einen Kursanstieg verbuchen. Rund die Hälfte der Top-100 Altcoins weist ein Kursplus von mehr als 50 Prozentpunkten auf. Die Top-10 Gewinner können zudem allesamt einen Kurssprung von mehr als 100 Prozent generieren. Angeführt wird die Liste der Gewinner von Amp (AMP) der um 189 Prozent nach oben schießt. Auch der Ravencoin (RVN) zeigt sich bullish und legt mehr als 146 Prozent im Wert zu. Auf den anschließenden Plätzen finden sich The Graph (GRT) mit 132 Prozent gefolgt von Bitcoin Gold (BTG) mit 128 Prozent Wertzuwachs.

Bereits auf dem fünften Platz findet sich mit Lisk (LSK) ein deutsches Blockchain-Projekt, welches im Wochenvergleich um 112 Prozent ansteigen kann. Die kurze Liste der Underperformer wird mit deutlichem Abstand vom Dogecoin (DOGE) mit 28 Prozent Kursabschlag angeführt. Bermerkenswert ist zudem die aktuelle Konsolidierung bei einigen DeFi-Projekten. Alpha Finance (ALPHA) korrigiert um 23 Prozentpunkte, gefolgt vom Curve DAO Token (CRV) sowie UMA (UMA) mit jeweils knapp 9 Prozent Kursabschlag. Neun der zehn Wochenverlierer sind Projekte aus dem DeFi-Bereich. Die Anleger nutzten in den letzten Handelstagen erneut die leichte Verschnaufpause der Krypto-Leitwährung Bitcoin um weiter in Altcoin-Projekte zu investieren.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,83 Euro.

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (5/2021): Social Token - das nächste große Ding?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• Investment Trend: Social Token
Coinbase-Börsengang
• Die 5 größten Bitcoin-Crashs
• Marktanalyse vom Profi-Trader
• Bitcoin Mining mit Hashrate Token


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY