Bitcoin-Prognose 3 Gründe für den größten Bullrun aller Zeiten

Was sich nach einer spekulativen Prognose von Bitcoin-Maximalist Marc Friedrich anhört, könnte bald Wirklichkeit werden: der größte BTC-Bullrun aller Zeiten. Diese Gründe sprechen dafür.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin Bull ETF

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Bitcoin-Bullen stehen an der Startlinie

In diesem Artikel erfährst du:

  • Warum ETFs und Halving zu einem Angebotsschock bei Bitcoin führen
  • Warum das globale Interesse an Bitcoin erst am Anfang steht
  • Wieso Bitcoin sich von Gold und Aktienindizes entkoppelt

Dass Bitcoin seit Jahresbeginn um knapp 60 Prozent gestiegen ist, und nun sogar ein neues Allzeithoch aufgestellt hat, kommt nicht von ungefähr. Auch der im Januar von der US-Börsenaufsicht SEC genehmigte Bitcoin Spot ETF trägt zwar massiv zur Kursexplosion bei, ist aber nur ein Indikator für einen den aktuellen Bullrun. Weitere Gründe sind beispielsweise das derzeit geringe globale Interesse oder Bitcoins Entkopplung von etablierten Vermögenswerten. Doch ist das nur eine Spekulation oder handelt es sich dabei um konkrete Tatsachen?

1. ETFs und Halving führen zu Angebotsschock bei Bitcoin

Weiterlesen mit 50 % Rabatt
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Dein Angebot nur für kurze Zeit
  • Anschließend dauerhaft 4,95 € pro Monat

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen