Microsoft und Salesforce treten Hyperledger-Konsortium bei

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,883.06 $ 1.45%

Hyperledger empfängt neue Mitglieder. Zu den acht neuen Partnern gehören mit Microsoft und Salesforce zwei der wichtigsten Softwareunternehmen überhaupt. Dies hat Hyperledger in einer Pressemitteilung am 19. Juni bekannt gegeben.

Blockchain, nicht Bitcoin. Die Krypto-Gemeinde teilt sich gerne in zwei Lager, die sich nicht unbedingt feindselig gegenüberstehen, aber doch recht unterschiedliche Narrative verfolgen. Hyperledger ist wohl dem ersten Lager zuzuordnen. Als Tochterunternehmen der Linux Foundation hat sich Hyperledger ganz der Blockchain-Technologie jenseits eines Einsatzes als monetäres Mittel verschrieben.

Microsoft und Salesforce mit im Boot


So ist es als Erfolg für das Unternehmen zu werten, dass Microsoft und Salesforce zu den acht neuen Unternehmen gehören, die Hyperledger beitreten. Daneben geben sich unter anderem noch Norilsk Nickel, ein russischer Metallkonzern und Gloscad, ein polnisches Tech-Start-up die Ehre.

„Unsere Beziehungen zu Microsoft und Salesforce reichen ein Jahr zurück, so dass es ein positiver Höhepunkt ist,“ äußert sich Brian Behlendorf, CEO bei Hyperledger.

Anzeige

Dapper Labs: Jetzt in Flow Token (FLOW) investieren

Neues von den CryptoKitties Machern

Dapper Labs haben ihren Flow Blockchain Token Sale gestartet. Einige der weltbesten Entwickler und große Marken sind bereits an Bord unter anderem (NBA TOP SHOT, UBISOFT, WARNER MUSIC GRUOP).

Zum Token Sale

Anzeige


Mit Microsoft tritt einem Unternehmen bei, das schon seit Längerem Gehversuche in Sachen Enterprise-Blockchain-Anwendung unternimmt. Gerade hinsichtlich dezentraler Identitäten strengt der Konzern seit geraumer Zeit Forschungsaktivitäten an. In Kollaboration mit der ConsenSys-Tochter Truffle arbeitet Microsoft an einer Verbesserung der Anwendbarkeit von Smart Contracts, wir haben berichtet.

Unsere Reise im Blockchain-Ökosystem hat uns weit gebracht, und jetzt ist es an der Zeit, uns der Hyperledger-Community anzuschließen,

äußert sich Marley Gray, Chef der Blockchain-Sparte von Microsoft, in der Pressemitteilung.

Hyperledger bleibt auf dem Radar

Hyperledger ist ein Konsortium bestehend aus einer Vielzahl an Partnerunternehmen, die gemeinsam an Blockchain-Lösungen für die Industrie arbeiten. Blockchain-Experte Matthias Henker von SAP hält Hyperledger für eine der vielversprechendsten Projekte im Krypto-Space überhaupt.

Von Hyperledger halte ich besonders viel. Da sind wir seit einem frühen Stadium dabei und sogar Premium Member. Im Bereich Enterprise Blockchains ist das wohl das vielversprechendste Projekt,

sagte Henker, der als Experte beim Blocktech.Institute tätig ist, im Interview mit BTC-ECHO.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter