Litecoin für TenX-Kunden

Litecoin für TenX-Kunden

Am 11. April gab TenX bekannt, dass die TenX-Wallet nun auch Litecoin unterstütze. Ebenso wurde eine Partnerschaft mit der Litecoin Foundation bezüglich einer neuen Debitkarte bekanntgegeben.

Während Julian Hosp weiterhin große Wellen schlägt, war es in den letzten Monaten etwas ruhiger um TenX geworden. Das Projekt trat mit dem Ziel an, für verschiedenste Kryptowährungen eine markttaugliche Payment-Lösung zu sein. In dem Zusammenhang brachte das Team hinter dem Projekt gemeinsam mit WaveCrest eine Debitkarte auf den Markt. Anfang 2018 kündigte jedoch VISA die Zusammenarbeit mit WaveCrest auf. Zwar bemühte sich TenX um weiteren Kontakt mit der Community, allerdings vermissten die Investoren substantielle News. Entsprechend fiel der zugehörige PAY-Token im Blick auf das Marktkapital von Platz 42 auf Platz 102.

Erste entsprechende Neuigkeiten kamen am 4. April über Twitter in Form eines Fotos von der License Application für Europa.

TenX: Litecoin-Unterstützung und Litecoin-branded Debitkarte

Gute Neuigkeiten verkündete das Projekt am 11. April auf ihrem Blog: Neben Bitcoin und Ether unterstützt TenX nun auch Litecoin. Heißt, über die projekteigene Wallet können Nutzer nun auch Bestände des „digitalen Silber“ verwalten. Das funktioniert schon jetzt und ist in der jüngsten Version der Wallet auf iOS und Android integriert. Zusätzlich gab das Entwicklerteam bekannt, dass in Zusammenarbeit mit Litecoin Foundation eine von beiden Unternehmen gebrandete Debitkarte auf den Markt kommen soll.

Neben diesen Litecoin betreffenden Neuigkeiten ist PAY nun einer der standardmäßig gezeigten Token in Blockfolio. Blockfolio, als eine der bekanntesten Lösungen zur schnellen Analyse des eigenen Portfolios, ist sicherlich ein Schritt, die Sichtbarkeit von PAY und damit von TenX wieder zu erhöhen.

Damit konnte Litecoin schneller als DASH eine Unterstützung aus dem Hause TenX erhalten. Seit April 2017 haben die Masternode Hoster einem diesbezüglichen Proposal zugestimmt und dem Vorhaben 305 DASH gespendet. Seitdem gab es allerdings keinen sichtbaren Fortschritt. In den FAQ wird jedoch weiterhin DASH als geplanter Support aufgeführt.

Für Litecoin kommt diese Neuigkeit jedenfalls wie gerufen: Eine Kooperation mit Litepay löste sich in Luft auf und ließ viele enttäuschte Investoren zurück. Seit dem 11. April konnte der EOS-Kurs zulegen und so Litecoin von Platz 5 der Kryptowährungen verdrängen. Derartige Neuigkeiten sind entsprechend nicht nur für TenX, sondern auch für Litecoin wichtig, weshalb Charlie Lee diese Partnerschaft ebenfalls über Twitter bekannt gab.

BTC-ECHO

Über Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp GieseDr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW38 – Endlich Kursanstiege bei XRP und Ethereum

Während sich erneut die vorgestellte bullishe Variante beim Ethereum-Kurs und Ripple-Kurs durchgesetzt hat, stagniert der Bitcoin-Kurs nach wie vor.  Bitcoin (BTC/USD) Der Bitcoin-Kurs hat in der vergangenen Woche den kleinen Abverkauf, Startschuss 5. September 2018, verdaut. Die 6.000-US-Dollar-Marke hält derzeit noch. Der Anstieg auf die 6.600 US-Dollar war nur ein Rücklauf in dem kurzfristigen Abverkauf. […]

Steigt der Bitcoin-Kurs jetzt aus dem Bärenmarkt? Die NVT-Ratio rät zum Abwarten

Gemäß Michael Novogratz und anderen sei der Boden des Bärenmarkts erreicht und die Zeit reif für einen Bullenmarkt. Doch gibt das der Bitcoin-Kurs aktuell her? Die NVT-Ratio kann helfen, das Ende eines Bärenmarktes abzuschätzen.  Die Stimmen zum Bitcoin-Kurs schwenken mal wieder um: Angeheizt von den Sorgen um eine neue Wirtschaftskrise haben sich einige für Bitcoin ausgesprochen, […]

Erster DLT- und Blockchain-Professor an der Uni Basel

Distributed-Ledger-Technologie mit dezentralen Transaktionssystemen kann die Finanzwelt grundlegend verändern. Um die Forschung auf diesem Gebiet entsprechend zu verstärken, hat das Rektorat der Universität Basel den Ökonomen Fabian Schär zum Assistenzprofessor ernannt. Dabei wird diese Stiftungsprofessur von der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG finanziert. Mit Fabian Schär bekommt die Universität Basel ihren ersten „Stiftungsprofessor für […]

Bitcoin: BTC-Hodler trotzen der Bärenstimmung

Mehr als 55 Prozent der Bitcoin liegen aktuell in Wallets, in denen mehr als 200 BTC gehalten werden. Ein Drittel der Bitcoins in diesen „Investoren-Wallets“ haben noch keine einzige ausgehende Transaktionen verbucht. Die große Zahl an unbewegten Coins lässt auf Hardcore-Hodler schließen – oder auf verlorene Private Keys. Die Mehrzahl der Bitcoin liegt auf den […]