Litecoin für TenX-Kunden

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: Hands together - fitness team after training via Shutterstock

BTC10,629.73 $ -0.62%

Am 11. April gab TenX bekannt, dass die TenX-Wallet nun auch Litecoin unterstütze. Ebenso wurde eine Partnerschaft mit der Litecoin Foundation bezüglich einer neuen Debitkarte bekanntgegeben.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

Während Julian Hosp weiterhin große Wellen schlägt, war es in den letzten Monaten etwas ruhiger um TenX geworden. Das Projekt trat mit dem Ziel an, für verschiedenste Kryptowährungen eine markttaugliche Payment-Lösung zu sein. In dem Zusammenhang brachte das Team hinter dem Projekt gemeinsam mit WaveCrest eine Debitkarte auf den Markt. Anfang 2018 kündigte jedoch VISA die Zusammenarbeit mit WaveCrest auf. Zwar bemühte sich TenX um weiteren Kontakt mit der Community, allerdings vermissten die Investoren substantielle News. Entsprechend fiel der zugehörige PAY-Token im Blick auf das Marktkapital von Platz 42 auf Platz 102.

Erste entsprechende Neuigkeiten kamen am 4. April über Twitter in Form eines Fotos von der License Application für Europa.

TenX: Litecoin-Unterstützung und Litecoin-branded Debitkarte

Gute Neuigkeiten verkündete das Projekt am 11. April auf ihrem Blog: Neben Bitcoin und Ether unterstützt TenX nun auch Litecoin. Heißt, über die projekteigene Wallet können Nutzer nun auch Bestände des „digitalen Silber“ verwalten. Das funktioniert schon jetzt und ist in der jüngsten Version der Wallet auf iOS und Android integriert. Zusätzlich gab das Entwicklerteam bekannt, dass in Zusammenarbeit mit Litecoin Foundation eine von beiden Unternehmen gebrandete Debitkarte auf den Markt kommen soll.


Neben diesen Litecoin betreffenden Neuigkeiten ist PAY nun einer der standardmäßig gezeigten Token in Blockfolio. Blockfolio, als eine der bekanntesten Lösungen zur schnellen Analyse des eigenen Portfolios, ist sicherlich ein Schritt, die Sichtbarkeit von PAY und damit von TenX wieder zu erhöhen.

Damit konnte Litecoin schneller als DASH eine Unterstützung aus dem Hause TenX erhalten. Seit April 2017 haben die Masternode Hoster einem diesbezüglichen Proposal zugestimmt und dem Vorhaben 305 DASH gespendet. Seitdem gab es allerdings keinen sichtbaren Fortschritt. In den FAQ wird jedoch weiterhin DASH als geplanter Support aufgeführt.

Für Litecoin kommt diese Neuigkeit jedenfalls wie gerufen: Eine Kooperation mit Litepay löste sich in Luft auf und ließ viele enttäuschte Investoren zurück. Seit dem 11. April konnte der EOS-Kurs zulegen und so Litecoin von Platz 5 der Kryptowährungen verdrängen. Derartige Neuigkeiten sind entsprechend nicht nur für TenX, sondern auch für Litecoin wichtig, weshalb Charlie Lee diese Partnerschaft ebenfalls über Twitter bekannt gab.

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany