Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum

Quelle: Shutterstock

Binance Report Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum

Während viele Beobachter Bitcoin für das Zugpferd am Krypto-Markt halten, hat es sich herausgestellt, dass es Ether (ETH) ist. Zumindest in Sachen Korrelation. Das geht aus einer aktuellen Studie der Krypto-Exchange Binance hervor.

Beobachter des Krypto-Markts werden es bereits festgestellt haben: Die Kurse der Kryptowährungen korrelieren mitunter stark. Steigt der Bitcoin-Kurs, so steigen meist auch die Altcoins. Wie sich nun herausgestellt hat, führt nicht Bitcoin die Korrelation zu den anderen Kryptowährungen an, sondern vielmehr die Nummer 2: der Ether Token.

Ethereum (Ether Token) korreliert stark

Wie aus einem Bericht der Bitcoin-Börse Binance hervorgeht, hatte der Ether-Kurs im vergangenen Jahr einen durchschnittlichen Korrelationskoeffizienten von 0,69. Demgegenüber identifiziert der Bericht Cosmos (ATOM) als das am wenigsten korrelierende Asset am Markt, mit einem Korrelationskoeffizienten von 0,31. Dicht gefolgt von Chainlink (LINK, 0,32) und Tezos (XTZ, 0,4).

Smart-Contract-fähige Blockchains wie EOS, NEO und Ethereum zeigten darüber untereinander eine höhere Korrelation als mit anderen Assets.


Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ferner identifiziert das Binance Team eine Stabilisierung des Gesamtmarkts im letzten Quartal 2019. Mit Ausnahme von Tezos (XTZ), NEO (NEO) und Bitcoin (SV) hätten zwar noch alle größeren Kryptowährungen mit negativen Kursbewegungen zu kämpfen gehabt. Dennoch habe sich die negative Kursentwicklung der größten Assets stabilisiert.

Bitcoin-Kurs zeigt zweitbeste Performance 2019

In den Top 10 identifiziert der Bericht indes klare Gewinner im Jahr 2019: Der Bitcoin-Kurs performte mit insgesamt 87 Prozent Gewinn, während der Binance Token BNB mit 130 Prozent Kursgewinn das Jahr abschließen konnte.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum

Darüber hinaus konnten nur Litecoin (LTC) und Bitcoin Cash (BCH) das Jahr positiv abschließen, der Rest der Top 10 hatte eine negative Performance. Die Verlierer der Top 10 sind demnach der Stellar-Lumens-Kurs (XLM) mit -60,78 Prozent, Ripple-Kurs (XRP) mit -46,92 Prozent und der Cadano-Kurs (ADA) mit -23,58 Prozent.

Zugpferd BTC performte dennoch relativ gut: Unter den 19 größten Kryptowährungen legten lediglich BNB, Tezos, Huobi Token und Chainlink einen besseren Tanz aufs Krypto-Parkett als der Bitcoin-Kurs. Das lässt sich auch an einer insgesamt steigenden Bitcoin-Dominanz ablesen.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum

Indem das Research Team der Krypto-Börse selbige Bitcoin-Dominanz ins Verhältnis mit der Bitcoin-Trading-Dominanz setzt, ermittelte Binance einen Indikator für das relative Interesse an Bitcoin. Dieses hatte, ähnlich dem Bitcoin-Kurs, in der Mitte des vergangenen Jahres einen Peak und stieg insgesamt im Jahresverlauf an.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum

In einer Gegenüberstellung der Korrelation aller größeren Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung stellt Binance schließlich fest, dass der einzige Ausreißer im vergangenen Jahr Bitcoin SV war. Der nicht unumstrittene Coin aus dem Hause Wright hatte demnach einen deutlich niedrigeren Korrelationskoeffizienten als seine Mitstreiter.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf EthereumSchließlich stellt Binance fest, dass die stärkste Korrelation aller Krypto-Assets im vergangenen Jahr im dritten Quartal 2019 zu verzeichnen ist. Das könne darauf hindeuten, dass der Krypto-Markt bei negativen Kursbewegungen stärker korreliert.

Die gesamte Studie findet man hier. Mehr zu Binance an dieser Stelle.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Wie stabil ist das Netzwerk?
Ethereum

Bald soll es zu Ethereum 2.0 kommen. Ist im Rahmen einer neuen Hard Fork mit großen Unsicherheiten im Ether-Ökosystem zu rechnen? Die Vergangenheit zeigt: wohl kaum.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Neuer Token bringt Bitcoin auf die Ethereum Blockchain
Bitcoin

Mit tBTC erblickt ein Token das Licht der Krypto-Welt, der Bitcoin in die Ethereum Blockchain einbettet. Der ERC-20 Token ist für DeFi-Anwendungen konzipiert und soll künftig eine Brücke zwischen den Krypto-Ökosystemen schlagen.   

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Streit bei Ethereum: Für und wider ProgPOW
Szene

Beim Core Devs Meeting vom 21. Februar entschlossen sich die Core Developer Ethereums für die Implementierung von ProgPow. Dabei handelt es sich um eine ASIC-resistente Variante von Ethereums Proof-of-Work-Konsens, die das Mining wieder dezentralisieren soll. Doch nicht alle sind von der Idee begeistert.

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Die Zeichen stehen auf Konsolidierung
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen auch in dieser Woche eine bullishe Konsolidierung. Die große Mehrheit der Altcoins konsolidiert aktuell und tendiert in Richtung der Ausbruchsniveaus aus dem Januar 2020.

Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Worst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt die Frage, wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Bloomberg packt Bitcoin-Regulierung an und Libra gerät ins Straucheln
Regulierung

Bloomberg will das Krypto-Heft in die Hand nehmen, Südkorea das Anleihensystem umkrempeln und Nornickel Bodenschätze zu digitalem Gold machen. Derweil wird Libra erneut in die Mangel genommen, während die BigTechs Kurs auf den Finanzsektor setzen und Schweden an einer virtuellen Krone bastelt. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum