Kein Besteck #1: Was ist eine Hard Fork?

Quelle: Bitcoin BTC BCash BCH Cryptocurrency Coin Soft Hard Fork Concept via Shutterstock

Kein Besteck #1: Was ist eine Hard Fork?

Der Begriff “Fork” läuft einem in der Krypto-Welt früher oder später über den Weg. Da gibt es “harte” und “softe” Gabeln – aber was ist das genau? Dieser Zweiteiler erkundet sowohl Hard Forks als auch Soft Forks und verdeutlicht diese an einem kulinarischen Beispiel.

Abstrakt gesprochen ist eine Hard Fork ein nicht-rückwärts-kompatibles Update der Konsensregeln. Klingt einfach, aber was bedeutet das? Kurz: Wer bei der Hard Fork mitmachen möchte, muss sich an die neuen Regeln halten. Alle Nutzer, die nach wie vor den alten Regeln folgen, sind nicht im neuen Netzwerk. Einstimmigkeit mit den neuen Regeln symbolisiert man im Blockchain-Kosmos mit entsprechender Software. Um “sich an die neuen Regeln zu halten”, müssen die Teilnehmer ihre Krypto-Software updaten. Das kann eine Wallet sein oder ein Mining Client. Die neue Software hält sich automatisch an die neuen Regeln. Wichtig: Die Partizipation an einer Hard Fork ist “opt-in”, das heißt man muss aktiv etwas unternehmen – aktiv den neuen Konsensregeln zustimmen. Alle, die nicht updaten, werden auf einer alten Chain zurück gelassen. Dazu gleich mehr.

Vegetarier zu Fleisch-Esser = Hard Fork

Betrachten wir eine Hard Fork weit ab von Bitcoin und Blockchain, anhand eines Beispiels aus der echten Welt:

Man stelle sich eine Gruppe Vegetarier vor, die sich kollektiv auf die (Konsens-)Regel “Wir essen kein Fleisch” einigen. Jetzt ändert ein Teil der Gruppe ihre Meinung und möchte auch Fleisch verzehren. Die Personen schließen sich zusammen und bestimmen, eine Hard Fork durchzuführen. “Wir essen auch Fleisch” heißt die neue Regel. Natürlich gibt es für Menschen keine Software, die sie sich herunter laden. Im Beispiel wäre das Update eher der Gedanke “Fleisch ist erlaubt”. Nichtsdestotrotz, die Analogie steht: Wer seine Regeln aktualisiert, ist nicht mehr mit dem alten Protokoll (oder: dem alten Regelwerk) kompatibel. Ein Vegetarier würde eine Mahlzeit mit Fleisch immer noch ablehnen.

Eine Hard Fork impliziert einen Chain-Split

Noch ein weiteres Charakteristikum einer Hard Fork: Die Blockchain spaltet sich. Eine Hard Fork wird ab einer bestimmten Blockhöhe aktiviert. Besser gesagt: In der neuen Software steht die Bedingung “Wenn Block Nummer X kommt, halte dich an die neuen Regeln”. Das ist einer der Gründe, warum die Software auf den neusten Stand gebracht werden muss. Diese Bedingung bedeutet, dass ab Block X die neuen Regeln gelten. Wer sich zur Zeit von Block X an die alten Regeln hält, bleibt auf einer alten Chain. Vorstellen kann man sich das wie ein Paralleluniversum, das ab einem bestimmten Moment nicht mehr identisch abläuft. Beide Chains kommen vom selben Ursprung, entwickeln sich mit der Zeit aber immer weiter auseinander.

Das ist auch der Grund für doppelte Coins. Wer Geld auf der alten Chain – vor der Hard Fork – hatte, hat dieses Geld auch auf der neuen Fork; und nach wie vor auf der alten. Die Anzahl der Token hat sich in gewisser Weise verdoppelt. Das impliziert nicht, dass sich der Preis verdoppelt – eigentlich sollte sich dieser erstmal halbieren nach einer Hard Fork.

Eine Hard Fork ist also eine Änderung der Regeln, die keine Rückwärts-Kompatibilität zulässt. Deswegen spaltet sich die Blockchain im Falle einer Hard Fork. Die alte Blockchain existiert nach wie vor unter den alten Regeln.

Bekannte Beispiele für Hard Forks

An dieser Stelle werden zwei bekannte Hard Fork Beispiele aus der Krptoindustrie beleuchtet:

  1. Ethereum: Mit dem DAO-Hack gingen gut 150 Millionen US-Dollar “verloren”. Die Ethereum Foundation entschied sich dazu die Zeit zurück zu drehen – bevor der Hack passiert war. Das war nicht gemäß der ETH-Konsensregeln. Eine Hard Fork musste eingeführt werden. Ethereum (ETH) ist die neue Chain seit damals; Ethereum Classic (ETC) ist die alte Chain, die den DAO-Hack nicht rückgängig gemacht haben.
  2. Bitcoin Cash: Für die Skalierung der Blockchain forderte Bitcoin Unlimited die Vergrößerung der Blockgröße. Die Konsensregeln begrenzten die Blöckgröße in Bitcoin auf 1 MB. Bitcoin Cash (BCH) ist eine Hard Fork, die unter anderem diesen Parameter angehoben hat; Bitcoin (BTC) ist die alte Chain (engl. = Legacy Chain).

Damit sollte klar sein, was eine Hard Fork ist und was sie macht. Allerdings ist das Claimen der Hard Forks nicht immer problemlos. Außerdem ist eine Mehrheit essentiell, wenn man ein Projekt unter dem gleichen Namen Hard Forken möchte. Ansonsten landet man schnell im Bcash-Camp (Bitcoin Cash).

Ob Vegetarier oder Carnivore, die Entscheidung muss jeder selbst treffen. Wichtig ist: die Software bestimmt, welchen Regeln man folgt.

BTC-ECHO

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Das Regulierungs-ECHO: SEC erlaubt erstmals STO auf amerikanischem Boden
Das Regulierungs-ECHO: SEC erlaubt erstmals STO auf amerikanischem Boden
Kolumne

Hier ist wie immer alles, was ihr in Sachen Krypto- und Bitcoin-Regulierung in der vergangenen Woche verpasst haben könntet: Facebook steht dem US-Senat hinsichtlich Libra Rede und Antwort, eine deutsche Anti-Geldwäsche-Spezialeinheit wird womöglich mit deutlich invasiveren Kompetenzen ausgestattet und die SEC erlaubt erstmals ein STO auf amerikanischem Boden.

Trump outet sich als Bitcoin-Gegner – und triggert die Szene: Das Meinungs-ECHO
Trump outet sich als Bitcoin-Gegner – und triggert die Szene: Das Meinungs-ECHO
Bitcoin

Trump ist kein Bitcoin-Fan, ganz im Gegensatz zu Matt Odell. Das Meinungs-ECHO mit den interessantesten Meinungen zur Kryptowährung Nummer Eins.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
Politik

Der Internationale Währungsfonds (IWF) publizierte ein Papier zur Zukunft digitaler Geldsysteme. Darin sieht die Organisation klassische Banken und Kreditkartenanbieter in Konkurrenz mit neuen Formen von Geldkonzepten. Die digitalen Währungen können in der Zukunft möglicherweise sogar etablierte Strukturen ersetzen. Weiterhin warnt der IWF vor den Risiken für die Finanzstabilität und den Verbraucherschutz. Weitere Publikationen zu dem Thema werden folgen.

Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Blockchain

Daimler startet mit einer Reihe von Blockchain-Start-ups die Mobility Blockchain Platform. Über die Verheißungen der Plattform-Ökonomie und einen übermächtigen Konkurrenten.

Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Tech

Die USA konkurriert mit China um den Titel des Patentweltmeisters im Blockchain-Sektor. Der amerikanische Tech-Riese IBM konnte die Anzahl seiner Blockchain-Patente im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen. Dieses und andere Zeichen sprechen eine deutliche Sprache: In der Blockchain-Industrie schlummert gewaltiges Potential.

Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Sicherheit

Der Binance-Hack im Mai 2019 verunsicherte die Krypto-Szene. Ein Coinfirm-Report legt nahe, dass die gestohlenen Bitcoin von Wallet zu Wallet wandern. Ein Teil der Aktivität deutet darauf hin, dass die Hacker ihre erbeuteten Coins in andere Kryptowährungen umwandeln. Der Binance-Hack gehört zu den spektakulärsten Cyber-Attacken der Kryptoszene in den letzten Monaten.

Angesagt

Libra: Finanzminister Scholz sieht staatliches Geldmonopol in Gefahr
Politik

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich kritischen gegenüber Facebooks Währungsplänen geäußert. Privatwährungen seien ein „Risiko für die staatliche Hoheitsgewalt“, so der Minister.

Bitcoin-Kurs fällt, Facebook-Coin unter Beschuss des US-Senats
Krypto

Der Bitcoin-Kurs musste in den vergangenen 24 Stunden über 10 Prozent an Stärke einbüßen. Zeitlich fällt das mit einer Anhörung von Facebooks Blockchain-Verantwortlichem David Marcus zusammen. Die geplante Kryptowährung des Zuckerberg-Konzerns wurde stark kritisiert.

Blockchain und Mobilität: Siemens will Carsharing optimieren
Blockchain

Die Automobilindustrie und der Verkehrssektor bieten für die Distributed Ledger Technolgy (DLT) ein großes Potenzial an Anwendungsmöglichkeiten. Logistik, Frachtpapiere, elektrisches Laden oder selbstfahrende Autos sind nur einige Beispiele. Siemens will die Blockchain-Technologie nun für seinen Geschäftsbereich Mobility einsetzen – mit einem Trendthema als Use Case.

Warum die USA viel größere Probleme als Bitcoin hat – die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Das US-Finanzministerium sieht Bitcoin, Libra und andere Kryptowährungen als eine Frage der nationalen Sicherheit an. Doch was ist mit dem US-Dollar? Die Lage am Mittwoch.

Du bist Anfänger und möchtest einfach in Bitcoin & Krypto investieren? Wir empfehlen eToro!

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: