Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans
Juventus Turin, Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans

Quelle: shutterstock

Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans

Juventus Turin plant derzeit, einen Token für seine Fans auf den Markt zu bringen. Dafür geht der Fußballverein eine mehrjährige Partnerschaft mit der blockchainbasierten Plattform Socios.com ein. 
Fußball und das Bitcoin-Ökosystem: Ein gutes Match

Fußball und das Bitcoin-Ökosystem: Ein gutes Match

Es ist nicht der erste Fußballclub, der seine Fühler in die Richtung des Bitcoin-Universums ausstreckt. Erst im Juli berichteten wir über den Ronaldinho Soccer Coin. Der ehemalige brasilianische Weltfußballer will damit unter anderem seine eigene virtuelle Fußballakademie finanzieren und betreiben. Weiterhin dient der Token auf der NEO-Plattform dazu, virtuelle Fußballwetten abzuschließen und auf der dazugehörigen Plattform digitale Stadien basteln zu können.

Auch der kolumbianische Nationalspieler James Rodriguez machte sich bereits daran, Fußball mit dem Bitcoin-Ökosystem zu verbinden. Bevor die WM in Russland stattfand, gab er gemeinsam mit dem Start-up SelfSell den JR10-Token heraus. Außerdem arbeiten die beiden Spanier Andres Iniesta und Carles Puyol, die gemeinsam für den FC Barcelona spielten, zusammen an der Blockchain-Plattform Olyseum.

Jetzt steigt also auch der Fußballclub Juventus Turin in die Liga der virtuellen Token auf. Wie man einem Medium-Post entnehmen kann, geben sie den Token dafür gemeinsam mit der Plattform Socios.com heraus.

Juventus-Turin-Token vor allem für Marketingzwecke

Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans

Zunächst dient der Token vor allem Marketingzwecken. So sei es die „globale Fan-Engagement-Strategie des Clubs“, die sie weiterentwickeln und damit ihr globales Publikum erweitern wollen.

Außerdem will Juventus Turin mit dem Token die emotionale Bindung der Fans erhöhen. So soll er dazu dienen, an Abstimmungen und Umfragen teilzunehmen. Der Token soll im ersten Quartal 2019 auf den Markt kommen. Das Verfahren dazu nennt sich Fan Token Offering (FTO).

Giorgio Ricci, Co-Chief Revenue Officer, Head of Global Partnerships and Corporate Revenues von Juventus dazu:

„Juventus freut sich, Socios.com bei unseren Partnern begrüßen zu dürfen. Im Club sind wir immer sehr vorsichtig und proaktiv gegenüber Innovationen und neuen Technologien. Zusammen mit Socios.com glauben wir, dass wir unserer weltweiten Fangemeinde neue Möglichkeiten bieten können, sich auf dem neuesten Stand der Technik mit ihrem Lieblingsclub zu präsentieren.“

Auch Alexandre Dreyfus, CEO und Gründer von Socios.com, ist optimistisch:

„Als einer der größten und erfolgreichsten Fußballvereine der Welt freue ich mich, dass sich Juventus für die Zusammenarbeit mit Socios.com entschieden hat und die Belohnungen sucht, die unsere innovative Blockchain-Technologie zu bieten hat. Unser langfristiges Ziel ist es, mehr als 50 Fußballvereine an Bord zu nehmen, und wir hoffen, in den nächsten Jahren weitere 300 Millionen US-Dollar in die Sportwirtschaft zu investieren. Wir haben ganz oben begonnen, mit einigen der größten Namen im Fußball, und unser Ziel ist es, die weltweit größte globale Fußball-Community und den größten Marktplatz für Fußballfans aufzubauen und gleichzeitig zu zeigen, dass Blockchain und Kryptowährung die bewährte Technologie des Mainstreams sind.“

Exklusiv auf der Socios.com-Plattform

Der offizielle Juventus Fan-Token wird nur über Socios.com erhältlich sein und kann mit dem nativen Token der Plattform, $CHZ, gehandelt werden.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Juventus Turin, Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans
Liquid.com sagt Initial Exchange Offering für Gram ab
Altcoins

Der Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) dauert an – ein Start des Telegram Open Network ist noch immer nicht in Sicht. Die japanische Bitcoin-Börse Liquid.com hat nun den Token Sale für die geplante Telegram-Kryptowährung Gram abgesagt.

Juventus Turin, Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans
Venezuela: Maduro hält an staatlicher Kryptowährung Petro fest
Altcoins

In Mitten von politischen Unruhen, drastischen Sanktionen und einer maroden Wirtschaft setzt Venezuelas Präsident weiter auf seine staatliche Kryptowährung. Dass ausgerechnet der kaum akzeptierte Petro den erhofften Befreiungsschlag bringt, bleibt weiterhin fraglich. Vielmehr sieht es danach aus, dass die Bürger des krisengebeuteten Staates lieber Bitcoin & Co. ihr Vertrauen schenken.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Juventus Turin, Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Juventus Turin, Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans
Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

Juventus Turin, Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Juventus Turin, Juventus Turin: Neuer Fußballtoken für Fans
Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

Angesagt

In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Kursanalyse

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.

SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

10 Wege, wie sich Banken der Blockchain-Technologie nähern können
Kommentar

Dass die Blockchain-Technologie und mit ihr die Token-Ökonomie den Finanzsektor verändern werden, ist beschlossene Sache. Angesichts dieser Erkenntnis ist die Zurückhaltung vieler Banken besorgniserregend. Welche Maßnahmen Banken treffen können, um nicht den Anschluss zu verlieren.