MOBI IOTA Foundation zentraler Akteur bei neuem E-Mobility-Standard

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Teilen
IOTA-Münze
Jetzt anhören
BTC13,086.70 $ 1.40%

IOTA war offenbar maßgeblich an der Entwicklung neuer Daten-Standards für das den Energie- und Mobilitätssektor von morgen beteiligt.

Die Mobility Open Blockckain Initiative (MOBI) hat einen neuen internationalen Standard für Elektro-Mobilität auf „Blockchain“-Basis entwickelt. Der Vorstoß kommt von der MOBI- Arbeitsgruppe Electric Vehicle Grid Integration (EVGI). Ihr gehören neben Vertretern der Automobilbranche wie Honda und General Motors unter anderen der US-amerikanische Technologieriese IBM sowie die IOTA Foundation an.


 Der EVGI Standard umfasst drei Kernaspekte von E-Mobilität, die dezentralisiert werden sollen. Neben der Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Stromnetz (Vehicle to Grids, V2G), tokenisierten CO2-Zertifikate (Tokenized Carbon Creddits, TCC) gehören dazu auch Peer-to-Peer-Anwendungen (P2P).

Die Umsetzung des EVGI-Standards wird eine Vielzahl von Vorteilen für die Akteure auf allen Seiten des Ökosystems von Elektrofahrzeugen und Ladegeräten bieten, Elektrofahrzeuge, Ladegeräte und Stromerzeuger können eine sichere Identität haben, mit einem Standardnachrichtenformat kommunizieren und Transaktionen wie Laden, Erzeugung und Austausch automatisch in einem verteilten Ledger aufzeichnen,

erklärt Tram Vo, Chief Operating Officer bei MOBI in einer Pressemitteilung zum EVGI-Standard. Darin heißt es ferner, dass der EVGI Standard keine bestimmte Distributed-Ledger-Technologie vorschreibt, sondern „sicherstellt, dass relevante Datenattribute und Funktionalitäten jedes Anwendungsfalles für Organisationen zur Verfügung stehen, die sie bei der Erstellung ihrer eigenen Anwendungen nutzen können“.

Gerade im Energie-Sektor soll der EVGI Standard dem Trend zur Dezentralisierung Rechnung tragen. Christian Köbel, Projektleiter bei Honda R&D Europe, umreißt die Idee eines dezentralen Datenmarktplatzes.

Dezentralisierung und das Konzept der direkten P2P-Interaktion wird zu einem Schlüsselfaktor bei der Nutzung dieses neuen Marktes und beim Aufbau sinnvoller Instrumente für energiebewusste Endkunden werden. Ziel ist es, skalierbare, nutzerzentrierte Energiegemeinschaften zu ermöglichen. Der EVGI-Standard stellt einen der ersten wesentlichen Bausteine für die Gründung eines solchen Ökosystems dar.

IOTA als Basis der E-Mobility

IOTA ist innerhalb der MOBI Gruppe zwar bei weitem nicht das einzige Krypto-Netzwerk. So gehören beispielsweise auch Ripple, Tezos, die Enterprise Ethereum Alliance und Ocean dem Konsortium an. Doch lässt der Umstand aufhorchen, dass die IOTA Foundation eine treibende Kraft bei dem EVGI Standard zu sein scheint. Denn mit Mathew Yarger kommt in der Pressemitteilung auch der „Head of Mobility and Automotive“ der IOTA Foundation zu Wort:

Organisationen aus allen Bereichen der Mobilitätsindustrie zusammenzubringen, um sich darüber abzustimmen, wie die Zukunft der Elektrofahrzeuge und ihrer Interaktion mit dem Stromnetz aussieht, ist keine kleine Leistung. Die von MOBI und der EVGI-Arbeitsgruppe geleistete Arbeit ist ein vielversprechender Schritt, der ein starkes Fundament für die sich überschneidenden Industriezweige schafft, […] um die Zukunft von nachhaltiger Mobilität und Energie zu beschleunigen.

IOTA hat war bereits die Basis mehrerer Initiativen und Proofs. of .Concept im Bereich der dezentralen Energieversorgung. Im Rahmen des EU-Projekts +CityxChange arbeitet die IOTA Foundation an Lösungen für die smarte Stadt von morgen – inklusive dezentralem Energiehandel und einer neuen Ökonomie für die E-Mobilität.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter