Blockchain, MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung

MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung

MOB: BMW, Ford und andere Automobil-Unternehmen lancieren eine Blockchain-Lösung für Identitätsstandards bei Mobilfahrzeugen.

Die Mobility Open Blockchain Initiative (kurz MOBI) erarbeitete in einer Arbeitsgruppe mit namenhaften Autobauern einen Identitätsstandard auf der Blockchain. Wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht, ist der Vehicle Identity Standard (VID) demnach das erste Identifikationssystem für Fahrzeuge, welches die Blockchain-Technologie miteinbezieht.

MOBI gehören unter anderem die Renault Group, Ford, General Motors (GM), Honda und BMW an. Insgesamt beteiligten sich über 20 Akteure an dem Projekt. Auch Hyperledger nahm an der Gestaltung des VID teil. Ford und Renault führten die Arbeitsgruppe offenbar an.

VID: Der große Blockchain-Wurf der Autoindustrie?

Laut MOBI strebt der VID indes nichts Geringeres an, als die Grundlage für die Autoindustrie der Zukunft zu werden. So soll er Autobauern beispielsweise dabei helfen, die Verkehrssicherheit zu erhöhen und CO2-Emissionen zu verringern.

Die erste Projektphase beinhaltet die Ausstattung neu produzierter Fahrzeuge mit dem VID. Es besteht weiterhin das Potenzial, Ereignisse in der Fahrzeuggeschichte aufzuzeichnen und nachzuverfolgen.


Blockchain, MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zu diesen zählen zum Beispiel Besitzerwechsel, Reparaturen und Versicherungsfälle. Dieses Tracking von Schlüsselereignissen ist das maßgebliche Ergebnis des Einbaus eines Identitätsstandards in Autos. „Das Resultat ist eine vertrauenswürdige und unveränderliche Aufzeichnung der Fahrzeuggeschichte und der Datennutzung“, heißt es in der Pressemitteilung.

Der Nutzen der Blockchain für den VID

Chris Ballinger, Gründer und CEO von MOBI, äußert sich außerdem zu den Vorteilen einer blockchainbasierten Fahrzeugidentifizierung.

Ein Blockchain-Identitätsstandard ermöglicht eine Reihe von Mobilitätsanwendungen. Diese resultieren anschließend in effizienteren Versorgungsketten, niedrigeren Ausgaben und sichereren Straßen. Wir hoffen, dass diese Standards letztendlich für grünere, sicherere und lebenswertere urbane Umgebungen sorgen werden. Dies geschieht über nutzenbasierte Bezahlungen für Überbeanspruchung, Verschmutzung und Infrastruktur.

Als integriertes Projekt von unterschiedlichen Unternehmen, die sich mit der Zukunft der Mobilität auseinandersetzen, bildet der Vehicle Identity Standard indes einen ersten Schritt zu einer digitalen Revolution in der Autoindustrie. Die dezidierte Nutzung der Blockchain-Technologie für diese Zwecke deutet auf ein echtes Umdenken in den Vorständen großer Unternehmen hin.

Diese scheinen die Nützlichkeit von Blockchain für die Sicherheit ihrer IT-Infrastruktur erkannt zu haben. So konstatierte Sebastian Henot von Renault, Vorsitzender der VID Arbeitsgruppe, auch: „Die Kreation einer Blockchain ist ein „digitaler Gewinn.“ Dieser wird es vernetzten Automobilen ermöglichen, sich sicher zu identifizieren, Daten auszutauschen und mit anderen Fahrzeugen, der Infrastruktur und ihrer Umwelt zu interagieren.“

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain, MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung
Ubisoft wird Block Producer bei EOS-Fork Ultra
Altcoins

Der Spieleentwickler und Publisher Ubisoft wird einen Validator Node für die blockchainbasierte Gaming-Plattform Ultra betreiben. Bis zum Jahresende soll Ubisoft in das Testnet von Ultra integriert werden. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Unternehmen auch das Mainnet von Ultra unterstützen.

Blockchain, MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung
Canaan: Erstes chinesisches Mining-Unternehmen drängt auf US-Börse
Mining

Das Mining von Bitcoin & Co. ist mittlerweile ein hart umkämpftes Feld. Jetzt drängt das chinesische Bitcoin-Mining-Unternehmen Canaan Inc. auf den US-Markt. Der Hersteller für Mining-Technologie hat jüngst 90 Millionen US-Dollar im Börsengang eingesammelt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung
Ubisoft wird Block Producer bei EOS-Fork Ultra
Altcoins

Der Spieleentwickler und Publisher Ubisoft wird einen Validator Node für die blockchainbasierte Gaming-Plattform Ultra betreiben. Bis zum Jahresende soll Ubisoft in das Testnet von Ultra integriert werden. Wenn alles nach Plan verläuft, wird das Unternehmen auch das Mainnet von Ultra unterstützen.

Blockchain, MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung
Ripple: Illegale XRP-Geschäfte in Höhe von 400 Millionen US-Dollar entdeckt
Ripple

Auch im Zahlungsnetzwerk von Ripple hat das Risikoanalyse-Unternehmen Elliptic nun kriminelle Aktivitäten nachgewiesen. Und gleichzeitig Entwarnung gegeben: Nur 0,2 Prozent aller Transaktionen würden auf Geldwäsche, Betrug oder Diebstahl hindeuten.

Blockchain, MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung
Bitcoin vs. Umwelt: Neue Studie entkräftet Vorwürfe gegen Mining-Farmen
Bitcoin

Mining ist ein dreckiges Geschäft. Für den Proof of Work werden ganze Farmen in Betrieb genommen, die den globalen CO2-Ausstoß in die Höhe treiben. Eine neue Studie bezweifelt jedoch das Ausmaß der Energieverschwendung, das gerne als Argument genutzt wird, um Kryptowährungen als Energiefresser dastehen zu lassen.

Blockchain, MOBI: BMW, Ford & Co. präsentieren Blockchain-Lösung
Canaan: Erstes chinesisches Mining-Unternehmen drängt auf US-Börse
Mining

Das Mining von Bitcoin & Co. ist mittlerweile ein hart umkämpftes Feld. Jetzt drängt das chinesische Bitcoin-Mining-Unternehmen Canaan Inc. auf den US-Markt. Der Hersteller für Mining-Technologie hat jüngst 90 Millionen US-Dollar im Börsengang eingesammelt.

Angesagt

Deposy: Diese IOTA-Lösung soll unser Müllproblem in den Griff bekommen
Szene

Das Team von Biota will mithilfe der IOTA-Technologie das Müllproblem in den Griff bekommen. Das Tangle soll dabei helfen, ein Pfandsystem zu entwickeln, das Menschen für das Sammeln von Plastikmüll belohnt.

Südafrika: First National Bank schließt Konten von Bitcoin-Börsen
Regulierung

Die südafrikanische Bank FNB hat offensichtlich kalte Füße bekommen und die Bankkonten aller Krypto-Börsen geschlossen. Das Risiko sei ihr zu groß, teilte die fünftgrößte Bank Südafrikas mit.

Bitcoin-Kurs rutscht unter 8.000 US-Dollar: Miner-Kapitulation schuld?
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs rutschte am 21. November wieder unter die 8.000-US-Dollar-Marke. Mit einem Wochen-Minus von knapp acht Prozent ist die kurzfristige Marktlage damit bearish. Was sind die Gründe für den Abwärtstrend?

[Update] GateHub: Daten von 1,4 Millionen Nutzern der XRP Wallet geleakt
Ripple

Aus 14.000 mach 1,4 Millionen: Der Hack des XRP-Wallet-Anbieters GateHub könnte deutlich mehr Hodler betroffen haben, als bislang angenommen. Der Angreiffer konnte sich wertvolle Zugangsdaten sichern – auch Seed Phrases für XRP Wallets.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: