Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain
quantengesicherte Blockchain, Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain

Quelle: © Herrndorff - Fotolia.com

Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain

Das russische Quantum Center hat die weltweit erste quantengesicherte Blockchain erschaffen und getestet. Die Forscher sagen, dass sie es geschafft haben, ein unzerstörbares, verteiltes Datenspeichersystem zu entwickeln, welches durch Quantenkryptographie-Methoden geschützt ist.

Forscher sagen, dass sie es geschafft haben, ein unzerstörbares, verteiltes Datenspeichersystem zu entwickeln, welches durch Quantenkryptographie-Methoden geschützt ist.

Alexej Fedorov, Forscher des russischen Quantum Centers, erklärte, dass Quantencomputer fast unbegrenzte Rechenleistung haben. Die Blockchain-Technologie, die wir heute verwenden, ist anfällig für Angriffe mittels Quantencomputern. Solche Computer können eine große Anzahl von Berechnungen auf einmal testen, dies ermöglicht es ihnen, elektronische Signaturen zu verfälschen, Transaktionen auf den Blockchains zu signieren und Änderungen vorzunehmen oder sogar anderen Teilnehmern Zugriff auf das Netzwerk zu gewähren. Um dieses Problem zu lösen, haben Fedorov und seine Kollegen eine eigene Version der Blockchain erstellt, die es ermöglicht, ein Quantenkryptographie- und Quanten-Datentransfersystem zu verwenden, um solche Datenbanken vor Angriffen zu schützen.

Berichten zufolge erzeugt diese Technologie spezielle Blöcke, die von Quantenschlüsseln, anstatt von traditionellen digitalen Signaturen, unterzeichnet werden. Diese Quantenschlüssel werden durch ein kombinierendes Quantenschlüssel-Verteilungsnetzwerk erzeugt, das die Privatsphäre des Schlüssels nach den Gesetzen der Physik garantiert.

Es erlaubt die Verwendung von Quantenkommunikationskanälen, um Daten über Transaktionen zu übermitteln, die gegenwärtig verarbeitet werden. Sobald alle Mitglieder des Netzwerks Informationen über den bevorstehenden Transfer erhalten haben, überprüfen sie die Zuverlässigkeit der Teilnehmer und entscheiden gemeinsam, ob es sich lohnt, diese in die Datenbank einzutragen. Um dies zu tun, vergleichen sie die erzielten Werte paarweise. Diese Methode schützt die Blockchain davor gehackt zu werden, da ein bedeutender Teil der Netzwerkteilnehmer angegriffen werden müsste.

Die quantengesicherte Blockchain wird getestet:


Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Die quantengesicherte Blockchain wurde bereits vom russischen Quantum Center in einer der größten russischen Banken – der Gazprombank – getestet. Sie schufen ein Dreipunkt-Quantennetz zwischen den Zweigen der Gazprombank in Moskau, um zu prüften ob ein Hacker falsche Transaktionen auf der quantensicheren Blockchain durchführen könnte. Laut Bericht sind alle Versuche, eine solche Transaktion der Datenbank hinzuzufügen, gescheitert.

Das Center arbeitet nun daran, auf andere russische und internationale Banken zu expandieren.

Alexei Fedorov und seine Kollegen kommentierten dies folgendermaßen:

„Nach den Prognosen der Experten werden bis Mitte 2020 rund 62 Milliarden US-Dollar in der Blockchain verzeichnet sein. Der Einfluss unserer Entwicklung kann das Marktvolumen deutlich erhöhen.“

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

quantengesicherte Blockchain, Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain
Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.

quantengesicherte Blockchain, Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain
NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

quantengesicherte Blockchain, Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain
Zentralbank Indiens hält an Krypto-Verboten fest
Regulierung

Die Zentralbank Indiens hat ihre ablehnende Haltung gegenüber den Handel mit Kryptowährungen bekräftigt. Zuvor hat die „Internet and Mobile Asssociation of India“ eine Petition eingereicht, in der eine Lockerung der Gesetzgebung gefordert wurde.

quantengesicherte Blockchain, Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain
Weltwirtschaftsforum in Davos klärt die Zukunft der Blockchain-Technologie
Insights

Die Welt blickt nach Davos. Inmitten der Alpenlandschaft tauscht sich die Elite aus Wirtschaft und Politik auf dem Weltwirtschaftsforum über dringliche Herausforderungen ökonomischer Entwicklungen aus. Auch das Kryptoversum hält Einzug.

quantengesicherte Blockchain, Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain
Kann Bitcoin seine positive Entwicklung fortsetzen?
Kursanalyse

Nach der jüngsten Kursrallye ist der Bitcoin-Kurs etwas ins Straucheln geraten. Aktuell befindet er sich an einem Scheideweg. Langfristig zeigen die Indikatoren dennoch eine bullishe Entwicklung an.

quantengesicherte Blockchain, Innovation am russischen Quantum Center: Die erste quantengesicherte Blockchain
Putins neuer Ministerpräsident will Steuern für Bitcoin & Co.
Regulierung

Die Krypto-Welt operierte in Russland bislang in einer rechtlichen Grauzone. Eindeutige Rechtsurteile und Bestimmungen stehen noch aus, Bitcoin & Co. haben keinen rechtlich festgeschriebenen Status. Mit Michail Mischustin ernannte Putin jedoch einen erklärten Bitcoin-Gegner zum Ministerpräsident. Was bedeutet dieser Machtwechsel für Russlands Krypto-Branche?

Angesagt

Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Märkte

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

FinTech Raiz verwandelt Kleingeld in Bitcoin
Invest

Das Start-up Raiz hat die Genehmigung der australischen Finanzaufsichtsbehörde erhalten und bietet Kunden demnächst Bitcoin-Fondsoptionen an. Über eine App können Nutzer künftig auch kleine Geldbeträge in den Fonds investieren.

Südkorea will 20 Prozent Bitcoin-Steuer erheben
Regulierung

Die südkoreanische Regierung will den Handel von Digitalwährungen mit Auflagen versehen und besteuert zunächst die Gewinne ausländischer Kunden. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Korea Times hervor.

Alles meins: China will geistiges Eigentum mittels Blockchain schützen
Blockchain

China will alsbald einen digitalen Prototypen testen, mit dessen Hilfe geistiges Eigentum wie Patente vor Diebstahl geschützt werden können. Dabei soll die Blockchain-Technologie zum Einsatz kommen.