Bitcoin, Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt

Quelle: Shutterstock

Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt

Der Bitcoin befindet sich auf lange Sicht im Höhenflug. Auch die Hash Rate des Netzwerks erreicht ein Allzeithoch. Zudem steigt die Marktkapitalisierung weiter auf den Höchstwert seit 2017. Was die Werte über Kurs und Sicherheit des Netzwerks aussagen.

Bereits seit Monaten geht es mit Bitcoin technisch gesehen zunehmend bergauf. Der Krypto-Datenlieferant Blockchain.com ermittelte am 07. Juli 2019 auch ein Allzeithoch der Hash Rate im Netzwerk. Zudem erreicht die Marktkapitalisierung des Bitcoin am 8. Juli 64,3 Prozent der Gesamtmarktkapitalisierung. Dies ist die höchste Dominanz der Kryptowährung seit April 2017.

Hash Rate als Stabilitätsindikator

Die Hash Rate bezeichnet die Anzahl an Kalkulationen, die ein Netzwerk pro Sekunde erreicht. Dieser Parameter ist besonders wichtig für Miner. Denn je höher die Hash Rate ist, desto schwieriger ist es für Miner, gültige Blöcke zu finden. Schließlich steigt mit der Hash Rate in aller Regel auch die so genannten Difficulty, also die relative Schwierigkeit, gültige Hashs zu finden, an. Dass allem Anschein nach trotzdem mehr und mehr Miner ins Netzwerk drängen, deutet auf ein positives Marktsentiment hin. In anderen Worten: Mining scheint – selbst bei hoher Hash Rate und Difficulty – dieser Tage ein lukratives Geschäft zu sein. Andernfalls würden Miner ihre Geräte wieder vom Netz nehmen.

Dies ist auch im Zusammenhang des anstehenden Block Reward Halvings zu sehen, welches aller Voraussicht nach im Mai 2020 ansteht. Dann halbiert sich die Bitcoin-Inflationsrate – und damit auch der nominelle Erlös der Miner. Es scheint sich hier eine Art Akkumulationstrend abzuzeichnen; Kursänderung im Zuge des Halvings preisen sich somit vorab bereits ein. BTC-ECHO hat die Halving-Zyklen und der Einpreisung selbiger bereits an dieser Stelle ausführlicher besprochen.


Bitcoin, Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Eine hohe Hash Rate weist ebenfalls auf die Stabilität des Netzwerkes hin. Mit einer aktuellen Hash Rate von 65,87 EH/s ist das Bitcoin-Netzwerk also so sicher wie noch nie. Den Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Geldwert von Bitcoin erklären wir hier.

Hash Rate und Marktdominanz erreichen neue Höhen

Im Krypto-Winter 2018 drückten die Bären den Bitcoin-Kurs auf 3.400 US-Dollar. Seit April 2019 befindet sich die Kryptowährung allerdings wieder im Aufstieg.

Welchen Effekt das auf den gesamten Markt hat, ist an der Marktkapitalisierung erkennbar. Zwar schwächelte der Marktwert letzte Woche etwas. Unter anderem aufgrund von steigenden Bitcoin-Kursen erholte sich der Kurs aber wieder. Aktuell befindet sich die Marktkapitalisierung von Bitcoin bei 209,8 Milliarden US-Dollar und sichert der Kryptowährung den unangefochtenen Platz eins auf dem Markt. Obwohl Bitcoin in den letzten 24 Stunden um etwa 5,24 Prozent auf 11.8 US-Dollar gefallen ist, ist sie damit nach wie vor die erfolgreichste aller digitalen Währungen. Dies beweist auch die Bitcoin-Dominanz von 64,3 Prozent. Was Anleger dazu beachten sollten, zeigen wir hier.

Zusammen mit der rekordverdächtigen Hash Rate lässt diese den Schluss zu, dass wir uns im Bullenmarkt befinden. Denn schließlich freuen Anleger sich nicht nur über den gestiegenen Kurs. Auch die Stabilität, die sich mit der Zeit verfestigt, lockt Investoren und Miner an. Eine höhere Nachfrage nach Mining-Hardware verzeichnen Hersteller bereits.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Bitcoin, Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt
Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt
Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Bitcoin, Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Bitcoin, Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt
Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Bitcoin, Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt
Digitales Wettrüsten: Kann die EU noch aufholen?
Kommentar

Der Rat der Europäischen Union (EU) hat eine Stellungnahme zu Stable Coins herausgegeben. Darin kommt er auch auf eine mögliche Regulierung von Bitcoin & Co. zu sprechen. Dabei wird deutlich: Die EU muss sich sputen.

Angesagt

Bitcoin-Kurs: Diese Modelle deuten auf einen Anstieg hin – Marktbetrachtung
Kursanalyse

Die Bitcoin-Kurs-Analyse vom Bitwala Trading Team. Es gibt zwei Modelle, die auf steigende Kurse hindeuten.

Deutsche Bank überrascht mit gewagter Krypto-Prognose
Insights

Die Deutsche Bank sieht die Zahl der Nutzer von Kryptowährungen in der kommenden Dekade auf 200 Millionen Hodlerinnen und Hodler anwachsen. Unterdessen entwickelt sich der Trend zu einer bargeldlosen Gesellschaft weiter.

Krypto-Verwahrung wider Willen: Banken üben sich als Innovationsverweigerer
Kommentar

Ab nächstem Jahr wird das Geschäft mit der Krypto-Verwahrung lizenzpflichtig. Daraus ergibt sich eine große Chance für die deutschen Banken, neue Token-Geschäftsmodelle anzubieten. Doch sind diese überhaupt darauf vorbereitet? Warum von den Banken keine Impulse hinsichtlich der Token-Ökonomie zu erwarten sind, was unsere Banken mit dem deutschen Staat gemeinsam haben und welche neuen Wettbewerber das Bankgeschäft an sich reißen. Ein Kommentar.

Europäische Kryptowährung: Banque de France testet 2020 digitalen Euro
Regierungen

Frankreich will als einer der ersten Staaten eine digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen und damit auch Chinas geplanter Einführung einer digitalen Staatswährung Paroli bieten.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: