Hash Rate und Bitcoin-Dominanz erreichen Höhepunkt

Polina Khubbeeva

von Polina Khubbeeva

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Polina Khubbeeva

Polina Khubbeeva studiert Politikwissenschaft am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin. Im Studium setzt sie sich besonders intensiv mit dem Verhältnis von Macht und Raum auseinander, weshalb Kryptowährungen für sie besonders im Hinblick auf globale Machtverschiebungen spannend sind.

Teilen
Bitcoin-Kurs, technische Daten bullish

Quelle: Shutterstock

BTC10,784.68 $ -1.21%

Der Bitcoin befindet sich auf lange Sicht im Höhenflug. Auch die Hash Rate des Netzwerks erreicht ein Allzeithoch. Zudem steigt die Marktkapitalisierung weiter auf den Höchstwert seit 2017. Was die Werte über Kurs und Sicherheit des Netzwerks aussagen.

Bereits seit Monaten geht es mit Bitcoin technisch gesehen zunehmend bergauf. Der Krypto-Datenlieferant Blockchain.com ermittelte am 07. Juli 2019 auch ein Allzeithoch der Hash Rate im Netzwerk. Zudem erreicht die Marktkapitalisierung des Bitcoin am 8. Juli 64,3 Prozent der Gesamtmarktkapitalisierung. Dies ist die höchste Dominanz der Kryptowährung seit April 2017.

Hash Rate als Stabilitätsindikator


Die Hash Rate bezeichnet die Anzahl an Kalkulationen, die ein Netzwerk pro Sekunde erreicht. Dieser Parameter ist besonders wichtig für Miner. Denn je höher die Hash Rate ist, desto schwieriger ist es für Miner, gültige Blöcke zu finden. Schließlich steigt mit der Hash Rate in aller Regel auch die so genannten Difficulty, also die relative Schwierigkeit, gültige Hashs zu finden, an. Dass allem Anschein nach trotzdem mehr und mehr Miner ins Netzwerk drängen, deutet auf ein positives Marktsentiment hin. In anderen Worten: Mining scheint – selbst bei hoher Hash Rate und Difficulty – dieser Tage ein lukratives Geschäft zu sein. Andernfalls würden Miner ihre Geräte wieder vom Netz nehmen.

Dies ist auch im Zusammenhang des anstehenden Block Reward Halvings zu sehen, welches aller Voraussicht nach im Mai 2020 ansteht. Dann halbiert sich die Bitcoin-Inflationsrate – und damit auch der nominelle Erlös der Miner. Es scheint sich hier eine Art Akkumulationstrend abzuzeichnen; Kursänderung im Zuge des Halvings preisen sich somit vorab bereits ein. BTC-ECHO hat die Halving-Zyklen und der Einpreisung selbiger bereits an dieser Stelle ausführlicher besprochen.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Eine hohe Hash Rate weist ebenfalls auf die Stabilität des Netzwerkes hin. Mit einer aktuellen Hash Rate von 65,87 EH/s ist das Bitcoin-Netzwerk also so sicher wie noch nie. Den Zusammenhang zwischen Energieverbrauch und Geldwert von Bitcoin erklären wir hier.

Hash Rate und Marktdominanz erreichen neue Höhen

Im Krypto-Winter 2018 drückten die Bären den Bitcoin-Kurs auf 3.400 US-Dollar. Seit April 2019 befindet sich die Kryptowährung allerdings wieder im Aufstieg.

Welchen Effekt das auf den gesamten Markt hat, ist an der Marktkapitalisierung erkennbar. Zwar schwächelte der Marktwert letzte Woche etwas. Unter anderem aufgrund von steigenden Bitcoin-Kursen erholte sich der Kurs aber wieder. Aktuell befindet sich die Marktkapitalisierung von Bitcoin bei 209,8 Milliarden US-Dollar und sichert der Kryptowährung den unangefochtenen Platz eins auf dem Markt. Obwohl Bitcoin in den letzten 24 Stunden um etwa 5,24 Prozent auf 11.8 US-Dollar gefallen ist, ist sie damit nach wie vor die erfolgreichste aller digitalen Währungen. Dies beweist auch die Bitcoin-Dominanz von 64,3 Prozent. Was Anleger dazu beachten sollten, zeigen wir hier.

Zusammen mit der rekordverdächtigen Hash Rate lässt diese den Schluss zu, dass wir uns im Bullenmarkt befinden. Denn schließlich freuen Anleger sich nicht nur über den gestiegenen Kurs. Auch die Stabilität, die sich mit der Zeit verfestigt, lockt Investoren und Miner an. Eine höhere Nachfrage nach Mining-Hardware verzeichnen Hersteller bereits.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter