GMO startet Bitcoin-Mining-Projekt in 2018

Quelle: Tokyo Lights via Shutterstock

GMO startet Bitcoin-Mining-Projekt in 2018

Das japanische Internetunternehmen GMO hat bekannt gegeben, 2018 in das Bitcoin-Mining-Geschäft einsteigen zu wollen. Es werden dabei bis zu 6 % Marktanteil am weltweiten Bitcoin-Mining kolportiert.

In einer Pressemitteilung vom Donnerstag heißt es, man wolle im ersten Halbjahr 2018 mehr als 10 % des gesamten Anlagevermögens von umgerechnet ca. 320 Millionen US-Dollar (Stand 31.12.2016) in das Bitcoin-Mining investieren.

GMO kündigt an, ein „Mining-Center der nächsten Generation“ zu betreiben, in dem erneuerbare Energie und hochmoderne Halbleiter-Chips genutzt werden. Für diese selbstentwickelten Chips werden 7-Nanometer-Nodes verwendet, welche rund viermal energieeffizienter seien als die aktuell genutzten 16-nm-Nodes. Damit werde Mining auf ein völlig neues technologisches Niveau gehoben.

Als Basis für die Mining-Aktivität soll ein Standort in Nordeuropa gewählt werden. Begründet wird dies mit dem Zugang zu günstiger, leicht verfügbarer und sauberer Energie, mit der das Minen betrieben werden soll.

Das Unternehmen GMO, welches bereits seit 1995 tätig ist, hat erst im diesem Jahr begonnen, im Krypto-Markt aktiv zu werden. In der Mitteilung heißt es, GMO glaube, „dass Kryptowährungen sich in die Richtung von neuen universellen Währungen entwickeln werden“, die von jedem Menschen, unabhängig vom jeweiligen Land oder der jeweiligen Region, zum „freien Warenaustausch genutzt werden können und so einen neuen grenzenlosen Wirtschaftsraum schaffen werden“.

Der Einstieg GMOs ins Bitcoin-Mining-Geschäft könnte die Branche ganz schön durcheinanderwirbeln. Angesichts der bedeutend höheren Effizienz, die GMO dank seiner überlegenen Technologie mitbringen würde, könnte das etablierte Mining-Anbieter vor große Probleme stellen. So wird bereits gemutmaßt, GMO könne innerhalb kürzester Zeit bis zu 6 % Marktanteil am Bitcoin-Mining erreichen.

BTC-ECHO

Ähnliche Artikel

Bitcoin Mining: Farming Fonds für professionelle Investoren
Bitcoin Mining: Farming Fonds für professionelle Investoren
Bitcoin

Bitcoin Mining bekommt einen Private Equity Fonds. Wagnisfinanzierungsgesellschaften bzw. Venture-Capital-Gesellschaften bekommen damit künftig die Möglichkeit, in Bitcoin-Mining-Farmen zu investieren.

Intel: Grünes Licht für Bitcoin-Mining-Patent
Intel: Grünes Licht für Bitcoin-Mining-Patent
Mining

Der Chip-Gigant Intel hat am 27. November ein Patent für energieeffizientes Bitcoin-Mining erhalten.

Bitcoin-Mining: Bis zu 800.000 Geräte abgeschaltet
Bitcoin-Mining: Bis zu 800.000 Geräte abgeschaltet
Mining

Zwischen 600.000 und 800.000 Bitcoin Miner wurden seit Beginn der Kursturbulenzen im November temporär abgeschaltet.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Der Anti-Bitcoin: Venezuela zwängt Bürgern Petro auf
    Der Anti-Bitcoin: Venezuela zwängt Bürgern Petro auf
    Kommentar

    Venezuela beginnt, den Petro mehr und mehr zu forcieren. Medienberichten zufolge wurden nun Teile der Auszahlungen an Pensionäre direkt in Petro umgewandelt – jedoch ohne die Zustimmung der Beteiligten.

    Ambazonia: Kamerun-Separatisten rufen AmbaCoin ins Leben
    Ambazonia: Kamerun-Separatisten rufen AmbaCoin ins Leben
    Altcoins

    AmbaCoin heißt die Kryptowährung, die dem separatistischen Staat Ambazonia zu finanzieller Unabhängigkeit verhelfen soll.

    Blockchain-Patente: China und USA dominieren, Europa abgeschlagen
    Blockchain-Patente: China und USA dominieren, Europa abgeschlagen
    Blockchain

    Das australische Patentamt IP Australia hat einen Überblick der weltweiten Patentlandschaft im Blockchain-Sektor erstellt.

    Bitcoin fällt? Das Interesse steigt – Ein Silberstreif am Horizont
    Bitcoin fällt? Das Interesse steigt – Ein Silberstreif am Horizont
    Insights

    In einer Studie der Universität Cambridge zeichnet sich ein deutlicher Anstieg der Nutzerbasis von Kryptowährungen ab.

    Angesagt

    Mt.Gox: Bitcoin-Börsen-Betreiber Mark Karpèles droht hohe Haftstrafe
    Mark Karpeles

    Ehemaliger Bitcoin-Börsen-Betreiber Mark Karpèles sieht sich einer hohen Strafe entgegen.

    AriseCoin: Bitcoin-Scam-Betreiber zahlen Strafe in Millionenhöhe
    Regulierung

    Als die letzte Boom-Phase von Bitcoin gerade abebbte, begann die SEC verstärkt damit, in der ICO-Szene um sich zu greifen.

    Coinbase verschenkt täglich einen US-Dollar an venezolanische Haushalte
    Krypto

    Coinbase lässt im Rahmen einer Charity-Aktion für 100 venezolanische Familien täglich Zcash springen.

    Bitcoin: Geschichte und Unterschiede von BTC, BCH und BSV
    Bitcoin

    Bitcoin, Bitcoin Cash, Bitcoin SV. Wer soll denn da den Durchblick behalten?