Gibraltar strebt umfassende Blockchain-Regulierung an

Quelle: Gibraltar via Shutterstock

Gibraltar strebt umfassende Blockchain-Regulierung an

Das britische Überseegebiet Gibraltar ist aufgrund seiner kryptofreundlichen Regulierung Zufluchtsort vieler Blockchain-Start-ups. Viele ICOs wurden in der Vergangenheit unter der Jurisdiktion der iberischen Halbinsel durchgeführt. Nun soll ein neuer Rechtsrahmen der zuständigen Finanzbehörde noch mehr Klarheit in Sachen Blockchain-Regulierung bringen.

Die neuen Richtlinien sollen bereits ab Januar nächsten Jahres eintreten und alle kommerziellen Anwendungen der Blockchain-Technolgie abdecken. Da zudem die Lagerung und der Austausch von Krypto-Anlagen explizit angesprochen werden, schließt das Regulierungsvorhaben auch Krypto-Börsen sowie jegliche andere mit Krypto-Anlagen verbundene Dienstleistungen mit ein.

Diese Richtlinien sollen vor allem die Aspekte Cybersicherheit und Investorenschutz berücksichtigen. Die gewonnene Rechtssicherheit würde vor allem Verbrauchern zugutekommen, deren Krypto-Anlagen dann rechtlichen Grundsätzen unterliegen würden. Damit würden Investoren respektive Verbraucher die Möglichkeit bekommen ihre Ansprüche einzuklagen.

Mit in Kraft treten der neuen Regulatorik wäre Gibraltar eines der wenigen Länder, die eine umfassende Blockchain-Regulierung vorweisen können. Neben ICOs und Krypto-Börsen könnten dadurch auch Investmentfonds sowie andere Finanzprodukte einen weiteren Zuwachs auf der Halbinsel erfahren. Passenderweise arbeitet auch die heimische Börse, Gibraltar Stock Exchange, daran, die Blockchain in die Wertpapierabwicklung zu integrieren.

Gibraltar bestärkt damit den Trend, dass viele Überseegebiete, die oftmals auch als Steuerparadiese bekannt sind, in der Blockchain-Technologie und vor allem in den Kryptowährungen eine Chance sehen, Investorengelder anzulocken. Der schlanke Regierungsapparat, dieser meist winzigen Territorien, ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Verabschiedung entsprechender Richtlinien.

Zuletzt haben erst Mauritius, Malta und Vanuatu mit ihrer kryptofreundlichen Haltung auf sich aufmerksam gemacht.

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop


Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Regulierung

Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Regulierung

Luxemburg hat Wertpapieren, die über die Blockchain herausgegeben werden, den legalen Status verliehen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige