Krypto-Marktanalyse Gesamtmarkt bullish – Kommt jetzt die Altcoin Season?

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 6 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Quelle: Shutterstock

Der Gesamtmarkt ist weiter bullish unterwegs. Insbesondere die Altcoins machen den Anlegern dieser Tage viel Freude und weisen zu großen Teilen bemerkenswerte Kurssprünge auf.

Wie in den Vorwochen auch, ist die Kursentwicklung bei den Top-10-Altcoins weiterhin sehr positiv zu bewerten. Die 10 größten Kryptowährungen schaffen es auch diese Woche, neue Jahreshochs anzulaufen und ansehnliche Kurszuwächse auszubilden.

Der Wochengewinner ist mit großem Abstand der Tezos Coin (XTZ) mit einem Kursaufschlag von fast 50 Prozentpunkten. Auch der Binance Coin (BNB) sowie die Nummer zwei, Ethereum (ETH), steigen um mehr als 20 Prozent im Wert. Durchschnittlich steigen die Top-10-Altcoins um gut 14 Prozentpunkte an und damit ähnlich stark wie bereits in der Vorwoche auch. Als Verlierer der Woche sind hingegen Litecoin (LTC) sowie der Vorwochengewinner Cardano (ADA) anzuführen, die beide um rund 10 Prozent ansteigen und damit etwas unterdurchschnittlich performen.

Beste Kursentwicklung unter den Top-10-Altcoins: Tezos (XTZ)

Kursanalyse Tezos (XTZ)

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XTZ/USDT auf Huobi


[Anzeige]
CFDs: Bitcoin, Öl, Gold, Aktien und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Nach dem kometenhaften Aufstieg im November und Dezember 2019 war es wieder ruhig geworden um den Tezos Coin. Der Kurs konsolidierte den Großteil seines Anstieges und fiel zurück bis in den blauen Unterstützungsbereich bei 1,20 US-Dollar. Zusammen mit der positiven Entwicklung am Gesamtmarkt konnte sich der Kurs stabilisieren und im Januar erneut in Richtung des bisherigen Allzeithochs bei 1,83 US-Dollar ansteigen. Vor genau einer Woche, am 3. Februar, stieg der Kurs auf ein neues Allzeithoch und konnte seitdem um fast 50 Prozent an Wert zulegen.

Der Tezos-Kurs stieg am gestrigen Sonntag, dem 9. Februar, abermals stark an und durchbrach die 161er-Fibonacci-Extension bei 2,36 US-Dollar. Der Kurs lief bis zum Kreuzwiderstand aus 200er-Fibonacci-Extension und Trendkanaloberkante bei 2,70 US-Dollar und prallte dort nach unten ab. Damit hat der Kurs von Tezos ein wichtiges Kursziel abgearbeitet und konsolidiert aktuell im Bereich des gestrigen Tageshochs.

Kann Tezos sein Allzeithoch bei 2,75 US-Dollar überwinden und per Tagesschlusskurs außerhalb des Trendkanals schließen, wäre das Kursziel bei 3,21 US-Dollar der 261er-Fibonacci-Extension aktiviert. Aktuell sieht es jedoch nach einer leichten Kurskorrektur aus. Ein Retest des Bereichs um 2,16 US-Dollar wäre für die Bullen jedoch kein Beinbruch. Solange der Kurs oberhalb des exponentiell gleitenden Mittelwerts der letzten 10 Tage (EMA10) (gelb) notiert, ist für die Bullen alles im grünen Bereich. Ausgehend von diesem Kursniveau ist ein erneuter Anstieg durchaus wahrscheinlich.

Fällt der Kurs von Tezos hingegen zurück unter die EMA10 und auch die EMA20 (rot) bei 1,96 US-Dollar gibt keinen Halt, kommt zunächst das alte Allzeithoch aus 2019 bei 1,83 US-Dollar in den Blick. Hier dürfte sich entscheiden, ob die Bären erneut das Ruder übernehmen oder die Bullen zu einem erneuten Versuch ansetzen. Bricht hingegen die grüne Unterstützungszone bei 1,80 US-Dollar, wäre das Kursziel im Bereich der grünen aufsteigenden Trendlinie bei 1,60 US-Dollar aktiviert. Vorerst ist nicht mit Kursen unterhalb dieser Unterstützungslinie zu rechnen.

Indikatoren: RSI und MACD-Indikator auf Tagessicht mit Überkauft-Tendenzen

Der RSI notiert auf Tagessicht bei 83 und somit in der Überkauft-Zone. Auch der MACD biegt sich momentan weiter auf und wirkt aktuell etwas heiß gelaufen. Solange die beiden Indikatoren aber nicht zurück in die neutrale Zone rutschen oder gar ein Verkaufssignal ausbilden, sind Kursrücksetzer vorerst nur temporärer Art.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10-Altcoins: Litecoin (LTC)

Kursanalyse Litecoin (LTC)

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares LTC/USDT auf Binance

Bei einem Kursplus von zehn Prozent von einer schlechten Kursentwicklung zu sprechen, mag etwas komisch anmuten, jedoch konnte Litecoin diese Woche nicht ganz mit dem Rest der Top-10-Altcoins mithalten. Dennoch ist die Kursentwicklung von Litecoin in den letzten Wochen ebenfalls bullish zu werten. Der Kurs konnte nach Bruch der EMA200 (blau) bei 62 US-Dollar weiter ansteigen und das 38er-Fibonacci-Retracement bei 77,80 US-Dollar abarbeiten. Aktuell notiert der Kurs von Litecoin oberhalb des EMA10 (gelb) im Tageschart und sieht damit weiter bullish aus. Damit bewegt sich der Litecoin-Kurs nur geringfügig unterhalb des roten Widerstandsbereich bei 80 bis 82 US-Dollar. Schafft es Litecoin auch diesen Resist nach oben zu durchstoßen, ist das Kursziel vorerst am 50er-Fibonacci-Retracement bei 91 US-Dollar zu suchen. Das maximale Kursziel dürfte vorerst der horizontale Widerstand bei 98 US-Dollar darstellen.

Fällt der Kurs von Litecoin hingegen per Tagesschlusskurs zurück unter die 71 US-Dollar, ist ein erneutes Anlaufen des pinken Unterstützungsbereichs bei 62 US-Dollar einzuplanen. Dieses würde gleichsam mit einem Retest des EMA200 von oben einhergehen und stellt somit einen Konsistenztest der bullishen Rallye bei Litecoin dar.

Indikatoren: RSI und MACD im Tageschart weiter im bullishen Bereich, auf Wochensicht beide Indikatoren mit frischen Kaufsignalen

Auf Tagesbasis notiert der RSI aktuell bei 66 und hat damit weiter ein Kaufsignal anliegen. Jedoch scheint sich der Trend nun etwas abzuschwächen, weshalb es aktuell nach einer leichten Kurskorrektur aussieht. Da jedoch auch auf Wochenbasis neue Kaufsignale generiert wurden, ist vorerst nur von einer bullishen Kurskonsolidierung bei Litecoin auszugehen.

Stabilität der Top 10

Auch diese Woche zeigen sich die Top-10-Altcoins weiter von ihrer bullishen Seite und steigen ausnahmslos zweistellig im Wert an. Einzig Litecoin steigt etwas geringer als seine Kontrahenten und weist ein Kursplus von lediglich 10 Prozentpunkten auf. Die Rangliste der größten Altcoin-Projekte wird aufgrund der starken Bewegungen einzelner Altcoins auch diese Woche etwas durcheinandergewirbelt. Ethereum Classic (ETC) fliegt bereits nach einer Woche Zugehörigkeit aus den Top 10 wieder heraus und wird von Tezos verdrängt. Damit schafft es Tezos nach gut fünf Wochen Abstinenz zurück in die Top 10 der größten Altcoins.

Gewinner und Verlierer der Woche

Die bullishe Bewegung setzt sich am Gesamtmarkt unaufhörlich fort. Bis auf eine Handvoll Ausnahmen steigen die meisten Altcoins auch diese Woche weiter im Wert. Erneut steigen über 90 Prozent der Top-100-Altcoins auf Wochensicht zweistellig im Wert an. Die fünf Altcoins an der Spitze der Gewinnerliste schießen gar um mehr als 50 Prozentpunkte nach oben. Der Gewinner der Woche, Blockstack (STX), kann sich nahezu im Wert verdoppeln und steigt um 91 Prozent. Auch das deutsche Krypto-Projekt Lisk (LSK) zeigt sich nach langer Zeit mal wieder stark bullish und kann um 81 Prozentpunkte zulegen. Weitere Outperformer sind Decentraland (MANA) mit 69 Prozent sowie der Altcoin ICON (ICX), der nach einer starken Vorwoche auch in dieser Woche um beachtliche 57 Prozentpunkte zulegen kann.

Die Verliererliste ist hingegen abermals überschaubar. Lediglich neun Altcoins weisen auf Wochensicht einen Kursabschlag auf. Unter den Verlierern sind jedoch vier Stable Coins, womit lediglich fünf Altcoins an Wert verlieren. Der Verlierer der Woche ist Swipe (SXP) mit einem Kursabschlag von 25 Prozent gefolgt von dem Altcoin-Projekt Synthetix Network Token (SNX) mit einem Kursverlust von 19 Prozentpunkten. Somit ist die positive Entwicklung am Gesamtmarkt seit Jahresbeginn weiterhin voll in Takt und die Altcoins kennen weiterhin nur eine Richtung. Nun gilt es, in den kommenden Tagen jedoch genau auf das Verhalten von Bitcoin zu achten, konnte dieser am Wochenende den mehrfach genannten Zielbereich zwischen 10.200 und 10.500 US-Dollar anlaufen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.


inkl. gratis Bitcoin-Münze
Der Kryptokompass | Aktuelle Ausgabe 04/2020

Titelthema: Corona, Krypto und der Börsencrash – So können Sie ihr Vermögen jetzt retten und vermehren


Der Kryptokompass ist das erste Investorenmagazin für Blockchain Asssets und liefert Investoren exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Krypto-Märkten.

Mehr dazu ->

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: