Marktanalyse Altcoin-Marktanalyse: Rallye bei den Altcoins nimmt wieder Fahrt auf

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 6 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,979.11 $ 0.13%

Der Altcoin-Markt kann in der letzten Januarwoche 2020 abermals überzeugen und auf breiter Basis weiter ansteigen. Viele Altcoins weisen teils beachtliche Kurssteigerungen auf.

Die Wochenentwicklung bei den Top-10-Altcoins ist sehr erfreulich. Durch die Bank weg generieren die größten Kryptowährungen ansehnliche Kurszuwächse und steigen durchschnittlich um rund 15 Prozent an Wert. Der Gesamtmarkt zeigt sich zunehmend bullish und dürfte mittelfristig deutlich höhere Kurse ausbilden. Wie auch schon in der Vorwoche schafft es Cardano (ADA) mit einem Kursanstieg von 36 Prozentpunkten, den Wochensieg für sich zu beanspruchen. Ebenfalls stark präsentiert sich Litecoin (LTC) mit einem Kursplus von mehr als 26 Prozent. Der dritte Outperformer unter den Top-10-Altcoins ist gleichsam ein Neuling unter den Top 10. Ethereum Classic (ETC) konnte bereits in den Vorwochen ansehnliche Kursgewinne verzeichnen und springt mit einem Kursaufschlag von mehr als 25 Prozent auf den zehnten Platz.

Die beiden schwächsten Altcoins unter den Top 10 sind diese Woche Bitcoin Cash (BCH) mit einem Plus von 4,1 Prozent sowie Bitcoin SV (BSV) mit 5,7 Prozent. In Anbetracht der enormen Kurszuwächse in den vergangenen Wochen ist eine Verschnaufpause jedoch durchaus positiv zu werten, verringert dieses doch die Wahrscheinlichkeit einer Kursüberhitzung. Die Ampeln stehen trotz der jüngsten Underperformance dennoch mittelfristig weiter auf Grün.

Beste Kursentwicklung unter den Top-10-Altcoins: Cardano (ADA)

Kursanalyse Cardano

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ADA/USDT auf Bittrex

Noch bullisher als in der Vorwoche prognostiziert, pulverisiert Cardano das erste konservative Kursziel bei 0,0485 US-Dollar und schießt um 36,85 Prozent nach oben. Der Bruch des exponentiell gleitenden Mittelwerts der letzten 200 Tage (EMA200) (blau), ließ den Kurs durch den lila Widerstandsbereich bei 0,054 US-Dollar springen. Aktuell notiert der Ada-Kurs bereits knapp unterhalb des 38er-Fibonacci-Retracements bei 0,057 US-Dollar. Durchstößt Cardano auch die orange Widerstandszone bei 0,060 US-Dollar, wäre das 50er-Fibonacci-Retracement bei 0,068 US-Dollar als Kursziel aktiviert. Da der Ada-Kurs in den letzten Tagen jedoch stark angestiegen ist, ist auch ein Rücksetzer in Richtung 0,53 US-Dollar realistisch. Vorstellbar wäre auch ein Anlaufen des EMA20 (rot) bei 0,0485 US-Dollar. Ausgehend von dieser bullishen Konsolidierung wäre als maximales Kursziel auf der Oberseite der Bereich um 0,079 US-Dollar aktiviert.

Solange der Kurs von Cardano nun oberhalb des EMA200 bei 0,047 US-Dollar handelt, sind die Bullen im Vorteil. Sollte der Kurs hingegen zurück unter die 0,046 US-Dollar rutschen, wäre dieses als erstes Signal der Schwäche zu werten. Mögliche Ziele bei Bruch auf der Unterseite wären die blaue Unterstützungslinie bei 0,041 US-Dollar sowie darunter bei 0,037 US-Dollar. Vorerst ist dieses Szenario jedoch eher hypothetischer Natur.

Indikatoren: RSI und MACD-Indikator weiter bullish

Der RSI tendiert weiterhin gen Norden, notiert mit einem Wert von 74 jedoch bereits im überkauften Bereich. Mit dem starken Kursanstieg von Cardano hat der RSI auf Wochensicht ebenfalls ein frisches Kaufsignal generiert und notiert aktuell bei 60. Auch der MACD-Indikator hat auf Tages- wie nun auch auf Wochensicht ein bullishes Kaufsignal ausgebildet.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10-Altcoins: Bitcoin Cash (BCH)

Kursanalyse Bitcoin Cash

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bittrex

Bitcoin Cash war einer der Frühindikatoren für die bullishe Stimmung am Gesamtmarkt. Weitgehend unbemerkt durch die Kursexplosion bei Bitcoin SV (BSV) kletterte der Kurs von Bitcoin Cash ebenso stark an. Seit Mitte Dezember 2019 stieg BCH um 134 Prozentpunkte auf zwischenzeitlich 405 US-Dollar an. Zuletzt scheiterte der Kurs jedoch mehrfach im roten Widerstandsbereich bestehend als 61er-Fibonacci-Retracement und Supportzone aus 2019. Aktuell notiert der Kurs bei 380 US-Dollar und damit weiterhin oberhalb des EMA10 (gelb) sowie des grünen Unterstützungsbereichs 365 US-Dollar. Schafft es der BCH-Kurs, den roten Widerstandsbereich um 400 US-Dollar zu überwinden, ist ein Test des 70er-Fibonacci-Retracements bei 415 US-Dollar wahrscheinlich. Oberhalb dieses Widerstands wäre das maximale Kursziel der lila Widerstandsbereich bei 450 US-Dollar.

Fällt der Kurs von Bitcoin Cash hingegen per Tagesschlusskurs unter die 360 US-Dollar, wäre ein Test des Kreuzsupports, bestehend aus EMA20 (rot) und 50er-Fibonacci-Retracement einzuplanen. Auch von diesem Bereich aus könnten die Bullen nochmals versuchen, den Kurs in Richtung roter Abwärtstrendlinie zu befördern. Wird die EMA20 hingegen aufgegeben, ist diese als Teilerfolg für die Bären zu werten. Mögliche Ziele wären die lila Unterstützungslinie bei 321 US-Dollar sowie das 38er-Fibonacci-Retracement bei 304 US-Dollar. Bitcoin Cash hat seine bullishe Kursbewegung früher als viele andere Altcoins vollzogen. Der Kurs steht aktuell 27 Prozent oberhalb des EMA200 (blau), weshalb als maximales Ziel auch auch eine Kurskorrektur in Richtung der 280 US-Dollar vorstellbar ist.

Indikatoren: RSI tendiert seitlich, MACD-Indikator könnte Verkaufssignal auf Tagessicht bekommen.

Der RSI auf Tagesbasis konnte einen Rutsch zurück unter den Schwellenwert von 55 zunächst verhindern und verläuft aktuell seitwärts bei 66. Der MACD-Indikator konnte ein Short-Signal unlängst verhindern, droht aber bei einer Kursschwäche, abermals bearish zu tendieren. Im Wochenvergleich haben beide Indikatoren in der Vorwoche ein Kaufsignal ausbilden können, was die Chancen auf einen mittelfristig bullishen Kursverlauf verbessert.

Stabilität der Top 10

Erneut präsentieren sich die Top-10-Altcoins extrem bullish und können diese Woche bemerkenswerte Kurszuwächse verzeichnen. Abgesehen von den Underperformern Bitcoin Cash und Bitcoin SV, die bereits in den Vorwochen stark angestiegen waren und nun verschnaufen, steigen sämtliche Top-10-Kryptowährungen stärker an als Bitcoin. Die Rangliste der größten Altcoin-Projekte weist ebenfalls eine Veränderung auf. Das Altcoin-Urgestein Ethereum Classic (ETC) schafft mit einem Kursplus auf Wochensicht von 26 Prozent den Sprung auf Platz 10 und verdrängt Stellar (XLM) auf den elften Platz.

Gewinner und Verlierer der Woche

Die bullishe Stimmung am Gesamtmarkt nimmt weiter zu und lässt die Kurse der meisten Altcoins weiter steigen. Die Kursentwicklung in der letzten Januarwoche ist für 95 Prozent der Top-100-Altcoins sehr positiv verlaufen. Abermals weisen fast 80 Prozent der Kryptowährungen einen zweistelligen Kursanstieg auf. Die vier stärksten Top-100-Altcoins schaffen einen Kurssprung um jeweils mehr als 65 Prozentpunkte. Der Wochengewinner Bitshares (BTS) legt um bemerkenswerte 86 Prozent zu. Auch der Altcoin Icon (ICX) gewinnt mit einem Wochenplus von 83 Prozent außergewöhnlich stark an Wert. Ebenfalls sehr bullishe Kursbewegungen weisen das Urgestein MonaCoin (MONA) mit einem Anstieg von 68 Prozent sowie Zcoin (XZC) mit 64 Prozentpunkten auf. Indessen ist die Liste der Verlierer diese Woche sehr überschaubar.

Hingegen verlieren lediglich zwei Altcoins zweistellig an Wert. Neben dem Altcoin Seele (SEELE) mit einem Kursabschlag von 33 Prozent, der bereits in den letzten Wochen eine bearishe Tendenz zeigte, fällt auch der DxChain Token (DX) um knapp 17 Prozent.

Die insgesamt sehr positive Entwicklung am Altcoinmarkt startet nach der Verschnaufpause in der vorherigen Woche wieder durch und sorgt für weitere Rallyeambitionen am Gesamtmarkt. Der Sprung von Bitcoin in Richtung der 9.500 US-Dollar wirkt sich weiter positiv auf die Kursentwicklung vieler Altcoins aus. Die Wahrscheinlichkeit für weitere Kursanstiege am Gesamtmarkt steht weiterhin gut. Das Kursverhalten an der wichtigen 9.500-US-Dollar-Marke wird dabei zeitnah Aufschluss darüber geben, ob auch die Altcoins endgültig auf Bullenmarkt umschalten können. Auch die Safe-Harbor-Funktion des Krypto-Marktes, in Zeiten einer möglichen Ausbreitung des Corona-Virus in China, gilt es diebezüglich im Blick zu behalten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro.

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany