Altcoin-Kursanalyse Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) – wichtige Widerstände voraus

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen
Läufer springen über rote Hürden
Jetzt anhören
BTC12,945.55 $ 1.11%

Die Kurse von IOTA (MIOTA), Ripple (XRP) und Ethereum (ETH) geben nach einem starken Wochenbeginn zum Wochenende wieder etwas ab und testen wichtige Unterstützungsniveaus.

Ethereum (ETH): Erster Zielbereich abgearbeitet

  • Kurs: 159,04 US-Dollar (Vorwoche: 145,25 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 175 US-Dollar, 183 US-Dollar, 192 US-Dollar, 211 US-Dollar, 228 US-Dollar
  • Unterstützungen: 153 US-Dollar, 133 US-Dollar, 124 US-Dollar, 115 US-Dollar, 102 US-Dollar
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW15

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • 153 US-Dollar nun als relevante Unterstützung.
  • Bruch der 180 US-Dollar nach oben dürfte weiteren Anstieg nach sich ziehen.
  • Maximales Kursziel mittelfristig bei 211 US-Dollar

Die Stärke der Leitwährung Bitcoin (BTC) lässt auch den Kurs von Ethereum diese Woche weiter gen Norden steigen. Der Bruch der 153 US-Dollar nach oben lies den ETH-Kurs bis in den grünen Widerstandsbereich ansteigen. Im Bereich des exponentiellen gleitenden Widerstands der letzten 200 Tage (EMA200) (blau) kamen die Bären zurück in den Markt und ließen den Kurs vorerst zurück in Richtung des Ausbruchsniveaus fallen.

Bullishe Variante (Ethereum):

Der Ether-Kurs stieg diese Woche bis in die Nähe des EMA200 (blau) bevor zur Wochenmitte erste korrektive Tendenzen negativ auf den Kurs wirkten.

Am heutigen Freitag den 10. April fiel der Kurs schließlich zurück unter den EMA10 (gelb) bei 162 US-Dollar. Aktuell notiert Ethereum bei 159 US-Dollar und dürfte damit zeitnah einen Retest des Ausbruchsniveaus vollziehen. Kann der Kurs per Tagesschluss über der 153 US-Dollar bleiben und Ether-Kurs nach oben abprallen, ist das Kursziel sodann der grüne Widerstandsbereich.

Erst wenn diese Zone ebenfalls per Tagesschlussurs überwunden wird und damit auch der EMA200 gebrochen wird, aktiviert dieses als Kursziel die rote Abwärtstrendlinie bei 183 US-Dollar. Aufhellen tut sich das Chartbild wenn der Kurs in Richtung der 210 US-Dollar ansteigt. Hier verläuft das 61er Fibonacci-Retracement, welches als Schlüsselbereich für den Bruch des übergeordneten Abwärtstrends zu werten ist.

Bearishe Variante (Ethereum)

Fällt der Kurs hingegen per Tagesschluss zurück unter die 153 US-Dollar, wäre dieses ein erstes starkes Lebenszeichen des Bärenlagers. Der Bruch dieses Schlüsselmarke hätte weitreichende Folgen, da es ein Unterschreiten des EMA20 (rot) sowie ein Bruch des gelben Aufwärtstrendkanals nach sich ziehen dürfte. Dreht der Ether-Kurs in der Folge weiter nach unten ab lautet das Kursziel die pinke horizontale Unterstützung bei 144 US-Dollar.

Findet der Kurs hier keinen Halt, dürfte erneut ein Retest des grauen Unterstützungsbereich bei 133 US-Dollar sowie darunter bei 124 US-Dollar anstehen. Eine weitere Kursschwäche dürfte den Kurs dann erneut in Richtung der 115 US-Dollar und bei weiterer Schwäche zur 102 US-Dollar führen. Dieses Kursniveau ist als maximales Ziel auf der Unterseite anzusehen, da hier die Oberkante des blauen Trendkanals Halt geben sollte.

Indikatoren

Der RSI droht erneut per Tagesschluss zurück in die neutrale Zone abzurutschen und damit das Kaufsignal zu negieren. Bei einem Unterschreiten der 45 würde zudem ein frisches Verkaufssignal generiert werden. Der MACD-Indikator hat hingegen aktuell weiterhin ein Kaufsignal aktiviert, was die Hoffnung auf einen erneuten Kursanstieg am Leben erhält.

Auf Wochensicht sieht es indes freundlicher aus für die Bullen, beide Indikatoren zeigen zumindest weiterhin gen Norden. Der RSI bewegt sich mit einem Wert von 47 weiter in der neutralen Zone. Auch der MACD gibt noch keine klaren Signale und handelt weiterhin unterhalb der Nulllinie. Investoren die beim Bruch der 153 US-Dollar auf der Longseite eingestiegen sind, sollten den Stop-Loss deshalb nun enger setzen, besteht doch die Gefahr eines Fehlausbruchs auf der Oberseite.

Ripple (XRP): Widerstandszone lässt Kurs nach unten abprallen

  • Kurs: 0,186 US-Dollar (Vorwoche: 0,181 US-Dollar)
  • Widerstände: 0,202 US-Dollar, 0,228 US-Dollar, 0,247 US-Dollar, 0,267 US-Dollar, 0,296 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,175 US-Dollar, 0,166 US-Dollar, 0,149 US-Dollar, 0,128 US-Dollar, 0,110 US-Dollar
Kursanalyse Ripple (XRP) KW15

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • Ripple-Kurs erreicht 38er Fibonacci-Retracement bei 0,202 US-Dollar.
  • EMA20 bei 0,185 US-Dollar als wichtige Unterstützung für den XRP-Kurs.
  • Kursziel bei 0,267 US-Dollar nur bei ansteigendem Gesamtmarkt realistisch.

Der Ripple-Kurs schaffte es diese Woche zurück in den blauen Trendkanal, prallte jedoch mehrfach an der grünen Widerstandslinie bei 0,202 US-Dollar nach unten ab. Eine Stabilisierung oberhalb der 0,185 US-Dollar könnte den Kurs abermals in Richtung des 38er Fibonacci-Retracements befördern.

Bullishe Variante (Ripple)

Die Bullen begannen die Woche stark und kauften den Ripple-Kurs bis an die 0,205 US-Dollar. Unter der Woche konnte sich der XRP-Kurs jedoch nicht per Tagessschluss oberhalb des Widerstands bei 0,202 US-Dollar halten. Aktuell konsolidiert der Kurs weiter und testet die Kreuzunterstützung aus grüne Aufwärtstrendlinie und hellgrünem horizontalem Support bei 0,185 US-Dollar.

Kann sich der Kurs an dieser wichtigen Marke stabilisieren, bestehen weiterhin Anstiegschancen in Richtung des 50er Fibonacci Retracements bei 0,228 US-Dollar. Oberhalb ist indessen ein Anstieg bis an den EMA200 (blau) bei 0,247 US-Dollar wahrscheinlich. Wirklich aufhellen wird sich das Chartbild von Ripple indes erst oberhalb der 0,267 US-Dollar. Hier verlaufen der blaue horizontale Widerstand sowie die Unterkante der gebrochenen grünen Aufwärtstrendlinie. Kann der XRP-Kurs auch diesen Bereich überwinden, ist als maximales Kursziel die 0,296 US-Dollar aktiviert.

Bearishe Variante (Ripple)

Kann der XRP-Kurs die Unterstützungszone bei 0,186 US-Dollar nicht behaupten und rutscht per Tagesschlusskurs unter die 0,175 US-Dollar, trübt sich das Bild indes spürbar ein. Der Kursrutsch zurück unter den blauen Trendkanal dürfte sich negativ auf den Kursverlauf auswirken. Womöglich kann das 23er Fibonacci-Retracement bei 0,166 US-Dollar nur kurzfristig eine Stabilisierung des XRP-Kurses herbeiführen. Schaffen es die Bären den Kurs unter diese Marke zu drücken, wäre das bullishe Szenario der Vorwochen beendet und die 0,149 US-Dollar-Marke rückt wieder in den Fokus. Dreht der Kurs von Ripple auch hier nicht nach oben, aktiviert dieses als Kursziele das alte Allzeittief bei 0,128 US-Dollar sowie des 2020er Tiefs bei 0,110 US-Dollar.

Indikatoren

Der RSI wie auch der MACD auf Tagesbasis drehen aktuell wieder leicht nach Süden. Der RSI schaffte es nicht ein Kaufsignal zu generieren und notiert weiterhin in der neutralen Zone. Der MACD-Indikator hat hingegen weiter ein Kaufsignal anliegen. Auf Wochensicht haben der RSI wie auch der MACD folglich ein Verkaufssignal aktiviert.

IOTA (MIOTA): Kursanstieg droht ein böses Ende zu nehmen   

  • Kurs: 0,158 US-Dollar (Vorwoche: 0,152 US-Dollar)
  • Widerstände/Ziele: 0,164 US-Dollar, 0,175 US-Dollar, 0,188 US-Dollar, 0,201 US-Dollar, 0,227 US-Dollar
  • Unterstützungen: 0,152 US-Dollar, 0,141 US-Dollar 0,125 US-Dollar, 0,111 US-Dollar 0,092 US-Dollar
Kursanalyse IOTA (mIOTA) KW15

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

  • Der IOTA-Kurs ist weiterhin im grauen Widerstandsbereich gefangen.
  • Ein Ausbruch der 0,175 US-Dollar dürfte steigende Kurse nach sich ziehen.
  • 0,1152 US-Dollar fungiert als wichtige Kursunterstützung

Der Kurs von IOTA schaffte es bis an die 0,175 US-Dollar anzusteigen, prallt aktuell aber deutlich nach unten ab und testet erneut die EMA20 (rot) bei 0,155 US-Dollar. Die in der letzten Ausgabe angesprochene Richtungsentscheidung verzögert sich weiter. 

Bullishe Variante (MIOTA)

Der IOTA-Kurs handelt zum Zeitpunkt des Verfassens dieser Kursanalyse an der multiplen Unterstützung aus EMA20 (rot), grüner Aufwärtstrendlinie und Oberkante der roten Abwärtstrendlinie. Schafft es IOTA von diesem Kursniveau nach oben abzuprallen und das Wochenhoch bei 0,175 US-Dollar zu durchbrechen eröffnet sich neues Kurspotential.

Oberhalb dieses zentralen Widerstandsbereichs verlaufen die nächsten Widerstände bei 0,182 US-Dollar (Supertrend) und 0,188 US-Dollar. Hier verläuft das 23er Fibonacci-Retracement, welches das erste Ziel einer bullishen Konsolidierung darstellt. Notiert der IOTA-Kurs per Tagesschluss auch oberhalb dieser Marke ist danach das Kursziel bei der hellgrünen Widerstandszone bei 0,201 US-Dollar aktiviert. Als maximales Kursziel ist weiterhin der EMA200 (blau) bei 0,227 US-Dollar anzusehen.  

Bearishe Variante (MIOTA)

Kann der IOTA-Kurs hingegen die Supportzone bei 0,155 US-Dollar nicht verteidigen, dürfte dieses zu einem deutlichen Kursrücksetzer in Richtung der 0,144 US-Dollar führen. Hier verläuft nach wie vor das alte Allzeittief aus 2017. Der Bruch dieser wichtigen Unterstützung ist als sehr bearish anzusehen und dürfte den Kurs in Richtung 0,125 US-Dollar abrutschen lassen. Wird auch die pinke horizontale Unterstützung bei 0,125 US-Dollar von den Bullen nicht als Sprungbrett genutzt, ist ein Retest der 0,111 US-Dollar einzuplanen. Als maximales Kursziel auf der Unterseite ist vorerst die 0,092 US-Dollar zu nennen, was jedoch einen erneuten Test des Allzeittiefs bei 0,075 US-Dollar nicht ausschließt.

Indikatoren

Das Bild bei den Indikatoren trübt sich aktuell wieder ein. Der RSI rutscht zurück in die neutrale Zone und kann das frisch erzeugte Kaufsignal nicht bestätigen. Hingegen weist der MACD weiterhin ein Kaufsignal auf, droht aber ebenfalls wieder nach Süden zu drehen. Auf Wochensicht notieren beide Indikatoren ebenfalls schwach. Der RSI-Indikator kann zwar weiter gen Norden ansteigen, handelt aber mit einem Wert von 39 auch diese Woche im bearishen Bereich. Der MACD-Indikaotr weist zudem ebenfalls ein Verkaufssignal auf und kann dem IOTA-Kurs keine bullishen Impulse liefern.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,91 Euro.

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter