Altcoinanalyse KW14 Ethereum, Ripple und IOTA folgen dem bullishen Kursmuster von Bitcoin

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC9,543.07 $ 0.49%

IOTA-Kurs (MIOTA), Ripple-Kurs (XRP) und Ethereum-Kurs (ETH) folgen dem bullishen Ton, den der Bitcoin-Kurs (BTC) vorgibt. Unsere Marktanalyse.

Ethereum: EMA20 drückt den Preis nach unten

Kurs: 145,25 US-Dollar (Vorwoche: 136,01 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 153 US-Dollar, 165 US-Dollar, 183 US-Dollar, 192 US-Dollar, 210 US-Dollar,

Unterstützungen: 133 US-Dollar, 124 US-Dollar, 115 US-Dollar, 102 US-Dollar, 89 US-Dollar

Kursanalyse Ethereum (ETH) KW14


Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

  • 153 US-Dollar als zentraler Widerstand.
  • Ein Bruch des EMA20 nach oben könnte weiteres Kurspotential entfalten.
  • 124 US-Dollar als zentrale Unterstützung.

Gegenüber der Vorwoche konnte sich der Kurs nach zwischenzeitlicher Schwäche zu Wochenbeginn weiter stabilisieren. Bisher schafft es der Ether-Kurs jedoch nicht, die 153 US-Dollar nach oben zu durchbrechen. Somit bestehen weiterhin Abwärtsrisiken, die den Kurs zurück in Richtung 115 US-Dollar führen könnten. Aktuell versucht der ETH-Kurs, den exponentiell gleitenden Mittelwert der letzten 20 Tage (EMA20) (rot) bei 142 US-Dollar zu überwinden, was als ein erstes bullishes Indiz zu werten wäre.

Bullishe Variante (Ethereum):

Nach einem Rutsch zurück unter das 23er Fibonacci-Retracement bei 136 US-Dollar schaffte es der Kurs von Ethereum, sich zu stabilisieren und wieder zurück in Richtung der 150 US-Dollar zu bewegen. Der Kurs von Ethereum schafft es jedoch weiterhin nicht, sich bedeutend nach oben abzusetzen. Sollten die Bullen es schaffen, den Kurs per Tagesschluss über die 153 US-Dollar zu befördern, wäre zunächst das Kursziel bei 165 US-Dollar aktiviert.

Das 38er Fibonacci-Retracement gepaart mit der Unterkannte des grünen Widerstandsbereichs dürfte weiterhin ein schwerer Brocken für das Bullenlager sein. Erst, wenn diese Resistzone per Tagesschlusskurs überwunden wird, aktiviert dieses als Kursziel den multiplen Widerstand aus EMA200 (blau), Supertrend und Unterkante der gebrochenen grünen Aufwärtstrendlinie bei 183 US-Dollar. Schafft der Ether-Kurs, auch diese Schlüsselmarke nach oben zu knacken, hellt sich das Chartbild spürbar auf und das Kursziel bei 210 US-Dollar rückt wieder in den Blick.

Bearishe Variante (Ethereum)

Solange der Kurs nicht über die 153 US-Dollar ansteigt, überwiegen vorerst weiterhin die Abwärtsrisiken. Der Ether-Kurs fiel diese Woche unter die grüne Aufwärtstrendlinie und schaffte es bisher nicht, diese zurückzuerobern. Dreht der Ether-Kurs abermals nach unten ab, dürfte erneut ein Retest der 124 US-Dollar anstehen. Eine weitere Schwäche dürfte den Kurs zudem abermals zurück in den blauen Trendkanal, in Richtung der 115 US-Dollar sowie darunter in Richtung der 102 US-Dollar führen. Bricht auch diese Marke, warten als Kursziele das diesjährige Jahrestief bei 89 US-Dollar sowie das Tief aus 2018 bei 83 US-Dollar.

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI hat es zurück in die neutrale Zone geschafft und weist einen Wert von 48 auf. Somit könnte das Schlimmste ausgestanden sein. Ein frisches Kaufsignal würde indes erst oberhalb der 55 generiert werden. Auch der MACD-Indikator hat aktuell weiterhin ein Kaufsignal aktiviert, welches dem Kurs ebenfalls Halt geben dürfte. Auch auf Wochensicht drehen beide Indikatoren wieder gen Norden, der RSI steht mit einem Wert von 43 jedoch noch leicht im bearishen Bereich.

Der MACD hat wie bereits in der Vorwoche auch, weiterhin ein Verkaufssignal aktiviert. Steigt der Kurs von Ethereum in den kommenden Tagen weiter an, dürfte dieses Signal jedoch bereits wieder negiert werden. Ein prozyklisches Long-Investment sollte daher erst oberhalb der 153 US-Dollar in Betracht gezogen werden.

Ripple (XRP): Kurs hangelt sich an der Aufwärtstrendlinie nach oben

Kurs: 0,181 US-Dollar (Vorwoche: 0,168 US-Dollar)

Widerstände: 0,186 US-Dollar, 0,201 US-Dollar, 0,228 US-Dollar, 0,247 US-Dollar. 0,267 US-Dollar

Unterstützungen: 0,162 US-Dollar, 0,149 US-Dollar, 0,128 US-Dollar, 0,110 US-Dollar, 0,102 US-Dollar

Kursanalyse Ripple (XRP) KW14

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares XRP/USD auf Bitfinex

  • Ripple-Kurs vor Wiedereintritt in den blauen Trendkanal.
  • EMA20 bei 0,172 US-Dollar wirkt stabilisierend auf den XRP-Kurs.
  • Oberhalb von 0,185 US-Dollar hellt sich das Chartbild deutlich auf.

Der Kurs von Ripple kann sich mit einem erstarkenden Kurs von Bitcoin ebenfalls stabilisieren und wieder in Richtung des zentralen Widerstands bei 0,185 US-Dollar ansteigen. Ein Wiedereintritt in den blauen Trendkanal dürfte weiteres Kurspotential ermöglichen.

Bullishe Variante (Ripple)

Die erste Hürde haben die Bullen vorerst genommen. Der Kurs von Ripple handelt wieder oberhalb des EMA20 und erfährt somit eine Stabilisierung. Nun wird es wichtig für das Bullenlager, zeitnah auch den hellgrünen horizontalen Widerstand bei 0,185 US-Dollar zu durchbrechen. Oberhalb der 0,185 US-Dollar bestehen gute Chancen auf einen Anstieg in Richtung des 38er Fibonacci-Retracements bei 0,201 US-Dollar. Kann der Kurs auch den Supertrend bei 0,211 US-Dollar überwinden, würde sich ein Kaufsignal auf Tagesbasis ausbilden. Als neues Kursziel auf der Oberseite wäre die 0,247 US-Dollar zu nennen.  In diesem Bereich verläuft auch der EMA200 (blau), der vorerst als maximales Target anzusehen ist.

Bearishe Variante (Ripple)

Prallt der XRP-Kurs hingegen erneut an der 0,185 US-Dollar nach unten ab und fällt zudem unter die pinke Unterstützungslinie bei 0,175 US-Dollar, stellt das 23er Fibonacci-Retracement bei 0,166 US-Dollar den letzten Rettungsanker für die Bullen dar. Schaffen es die Bären, den Kurs unter diese Marke zu drücken, wäre das bullishe Szenario vom Tisch und die 0,149 US-Dollar rückt wieder in den Fokus. Gibt auch dieser Bereich dem Ripple-Kurs keinen Halt, wäre zunächst ein Anlaufen des alten Allzeittiefs bei 0,128 US-Dollar wahrscheinlich. Bei einem Kursrutsch unter dieses zentrale Unterstützungslevel führt dieses zu einem Test des 2020er Tiefs bei 0,110 US-Dollar. Als maximale Kursziele auf der Unterseite sind weiterhin die 0,102 US-Dollar sowie 0,089 US-Dollar zu nennen.

Indikatoren (Ripple)

Der RSI wie auch der MACD auf Tagesbasis zeigen aktuell wieder gen Norden. Der RSI steht auf Tagessicht nun bei 51 und könnte bei weiter steigenden Kursen zeitnah ein neues Kaufsignal ausbilden. Demgegenüber ist auf Wochensicht noch keine nachhaltige Erholung in Sicht. Der MACD-Indikator hat weiterhin ein Verkaufssignal aktiviert. Der RSI strebt auf Wochensicht zumindest wieder steiler gen Norden, handelt aber auch diese Woche unterhalb der neutralen Zone in bearishen Gefilden.

IOTA (mIOTA): Kursanstieg droht böses Ende

Kursanalyse IOTA (mIOTA) KW14

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares IOTA/USD auf Bitfinex

Kurs: 0,152 US-Dollar (Vorwoche: 0,143 US-Dollar)

Widerstände/Ziele: 0,161 US-Dollar, 0,174 US-Dollar, 0,188 US-Dollar, 0,201 US-Dollar, 0,227 US-Dollar

Unterstützungen: 0,141 US-Dollar 0,125 US-Dollar, 0,112 US-Dollar 0,092 US-Dollar, 0,075 US-Dollar

  • Der IOTA-Kurs ist auch diese Woche im grauen Widerstandsbereich gefangen.
  • Für eine bullishe Fortsetzung muss der Kurs die 0,161 US-Dollar überwinden.
  • Unter 0,141 US-Dollar droht indes ein erneutes Kursrücksetzer.

Der Kurs von IOTA kämpft aktuell mit dem EMA20 (rot) bei 0,149 US-Dollar. Eine nachhaltige Befreiung dürfte sich erst oberhalb der 0,161 US-Dollar zeigen. Das Chartbild deutet daraufhin, dass zeitnah eine Richtungsentscheidung droht.

Bullishe Variante (IOTA)

Der Kurs von IOTA kann sich gegenüber der Vorwoche wieder stabilisieren und um knapp sieben Prozent ansteigen. Damit handelt der Kurs nun wieder oberhalb des EMA10 und des EMA20, muss dieses aber per Tagesschlusskurs noch bestätigen. Auch diese grüne Aufwärtstrendlinie wirkt weiterhin stützend auf den Kurs. Schaffen es die Bullen den Kurs von IOTA über die 0,161 US-Dollar zu befördern, hellt sich das Chartbild vorerst weiter auf und die 0,175 US-Dollar rücken wieder in den Fokus. Oberhalb dieses Widerstands ergibt sich ein Kursziel bei 0,188 US-Dollar.  Hier verläuft das 23er Fibonacci-Retracement sowie der Supertrend auf Tagesbasis. Schaffen es die Bullen, diesen Kreuzresist nachhaltig zu überwinden, ist das nächste Kursziel die hellgrüne Widerstandszone bei 0,201 US-Dollar. Oberhalb dieser Marke wäre Platz in Richtung des zentralen Widerstands bei 0,227 US-Dollar. Hier verläuft auch der EMA200 (blau), der vorerst weiterhin das maximale Kursziel auf der Oberseite darstellt.

Bearishe Variante (IOTA)

Bricht der IOTA-Kurs nach unten durch die grüne Aufwärtstrendlinie und fällt zudem unter die 0,141 US-Dollar, dürfte erneut ein deutlicher Kursrücksetzer im Raum stehen. Der Bruch dieser Unterstützung auf Tagesbasis wäre sehr bearish zu werten und würde den Kurs in Richtung 0,125 US-Dollar drücken. Auch ein Retest der 0,112 US-Dollar wäre wahrscheinlich. Kann auch die 0,112 US-Dollar keinen Halt geben, wäre das nächste Kursziel auf der Unterseite bei 0,092 US-Dollar zu suchen. Kommen auch in diesem Supportbereich keine Käufer zurück in den Markt, droht ein weiterer deutlicher Rücksetzer in Richtung 0,075 US-Dollar.

Indikatoren (IOTA)

Zumindest leicht positiv ist die Entwicklung der Indikatoren zu werten. Der RSI ist mit einem Wert von 48 zurück in der neutralen Zone und wirkt somit stützend auf den Kurs. Auch der MACD kann sein in der Vorwoche ausgebildetes Kaufsignal weiter ausbauen und gen Norden laufen. Das Kaufsignal wäre jedoch erst bestätigt, wenn der Indikator auch wieder oberhalb der Nulllinie notiert. Auf Wochensicht gibt es indes noch keine Entwarnung zu vermelden. Der RSI-Indikator steigt aktuell an, notiert aber vorerst weiter im bearishen Bereich unterhalb der 45. Der MACD-Indikator hat wie in der Vorwoche ein Verkaufssignal aktiviert, welches starke Kursanstiege vorerst limitieren dürfte.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.