Depotservice von Coinbase verwaltet eine Milliarde US-Dollar

Quelle: Shutterstock

Depotservice von Coinbase verwaltet eine Milliarde US-Dollar

Die Bitcoin-Börse Coinbase meldet Erfolge mit ihren Assets under Management. Das im März 2018 lancierte Depot hält aktuell bereits über eine Milliarde US-Dollar an verwaltetem Investorenvermögen. Ein Großteil des Geldes ist in BTC angelegt. Im Interesse der Anleger ist vor allem Entscheidungsfreiheit und Mobilität.

Zwölf Monate nach Lancierung ihrer Verwahrstelle verrät Coinbase den aktuellen Gesamtwert seiner „Assets under Management“ (AUM), also des verwahrten Vermögens. Bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen der Consensus 2019 äußerte sich Coinbase-CEO Brian Armstrong am 15. Mai zu dem Status des Depots:

Wir […] knackten vor kurzem die 1-Milliarde-US-Dollar-Marke an AUM. 70 Institutionen sind eingetragen, mit einem Zuwachs von 150 Millionen US-Dollar pro Monat. Also ist das weitgehend ein Erfolg.

Coinbase gründete den Custody Service im März 2018. Sein Prinzip beruht darauf, dass Anleger ihr Geld dem Unternehmen anvertrauen. Coinbase investiert es anschließend nach eigenem Ermessen. Als Orientierung dient ein Index, der von der Marktkapitalisierung der einzelnen Kryptowährungen abhängig ist. Der Service richtet sich an Investoren mit einem Umsatz von mindestens 200.000 US-Dollar oder einem Reinvermögen von mindestens einer Milliarde US-Dollar.

Ziel der Lancierung eines Depots war es laut Coinbase, „große Investoren am Krypto-Ökosystem teilhaben zu lassen.“

Großinvestoren wollen Mobilität

Armstrong äußert sich auch zu den konkreten Interessen seiner Großkunden. Diese wollen ihr Geld in Bewegung sehen, während es sich im Depot befindet. Dazu gehört auch, dass Möglichkeiten für On-Chain-Governance bestehen. Von On-Chain-Governance spricht man, wenn Änderungen am Blockchain-Protokoll in Form von Updates zugelassen sind. Entsprechende Entwicklungen sieht Coinbase-CEO Armstrong in der Zukunft zunehmen. Die vielfältigen Optionen für Teilhabe an Entscheidungen und Selbstverwaltung sind laut Armstrong der Grund dafür, dass Großinvestitionen auf Blockchain-Basis zukünftig beliebter werden.

Bitcoin weiterhin Favorit

Bitcoin ist nach wie vor die bevorzugte Währung für die beteiligten Institutionen. Gleichzeitig wächst das Interesse an anderen Kryptowährungen. Momentan bietet Coinbase seine Finanzdienstleistungen für Großanleger in 30 Kryptowährungen an.

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor? Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
Kursanalyse

Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen.

Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
Ethereum

Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW21 – Seitwärts auf hohem Niveau
    Kursanalyse

    Die letzten Tage wurde seitens den drei Top-Coins dazu genutzt, den Anstieg in den vergangenen Wochen zu verdauen.

    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Bitcoin-Börse Kraken geht auf Investorenjagd
    Unternehmen

    Die Bitcoin-Börse Kraken hat einen Verkauf von Unternehmensanteilen gestartet. Die Anteile können indes online erworben werden.

    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereums Zukunft: Foundation veröffentlicht Roadmap
    Ethereum

    Während sich der Ether-Kurs tapfer über der 250-US-Dollar-Marke hält, gibt sich die Ethereum Foundation alle Mühe, das eigene Ökosystem weiterzuentwickeln.

    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Was uns der Bitcoin Pizza Day über Geld verrät
    Bitcoin

    Als Laszlo Hanyecz am 22. Mai 2010 zwei Pizzen kaufte und diese mit Bitcoin bezahlte, ahnte er noch nicht, dass er damit in die Geschichte einging.

    Angesagt

    Erfolgreicher Startschuss für Finledger – Deutsche Banken testen Schuldschein-Plattform
    Blockchain

    Ein Zusammenschluss der Helaba, DekaBank, dwpbank und der DZ Bank verkündet in dieser Woche den erfolgreichen ersten Test seiner Blockchain-Plattform Finledger. 

    „Undiskutable Fakten“: Bitcoin-Börse Bitfinex zeigt New Yorker Staatsanwaltschaft den Mittelfinger
    Regulierung

    Die Skandal-Bitcoin-Börse Bitfinex sowie die mit ihnen verbandelte Tether Limited wehren sich gegen die aktuelle Anklage der New Yorker Staatsanwaltschaft.

    Die Linke will Bitcoin verbieten – wieso das nicht gelingen wird
    Kommentar

    Die Partei Die Linke will nach Inhalt des Wahlprogramms zur Europawahl Bitcoin verbieten.

    Ein Plädoyer für die Hodl-Mentalität: Bitcoin ist ein Wertspeicher – und das ist gut so
    Bitcoin

    Kritiker der Kryptowährung Nr. 1 werfen ihr häufig mangelnde Nutzbarkeit vor.

    ×

    Happy Bitcoin Pizzaday

    25% Rabatt auf alle Shop-Produkte

    Gutscheincode: PIZZA

    Der Kryptokompass Mai 19

    Aktuelle Ausgabe inkl. STO Guide kostenlos testen

    NEU: Aktuelle Mai Ausgabe gratis testen inkl. STO-Guide