BTC kaufen: Bitcoin-Automaten (ATM) jetzt auch in Deutschland

Quelle: Shutterstock

BTC kaufen: Bitcoin-Automaten (ATM) jetzt auch in Deutschland

Bitcoin kann man nun in ausgewählten Standorten innerhalb Deutschlands auch am Automaten kaufen. Nach einigen rechtlichen Schwierigkeiten beschlossen die Betreiber nun, die Automaten doch aufzustellen.

Der eine oder die andere mag sich vielleicht noch erinnern: Bitcoin-Automaten hatten es in Deutschland bisher nicht gerade leicht. Einige mutige Pioniere versuchten bereits, welche auszustellen; auf Anweisung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mussten sie sie jedoch wieder abschalten. Im Oktober vergangenen Jahres urteilte das Kammergericht Berlin jedoch, dass die BaFin ihre Kompetenzen überschritten habe. Mit anderen Worten: Der Bitcoin-Handel ist nicht strafbar.

BTC ATM an vier Standorten in Deutschland

Daraufhin entschlossen sich einige Bitcoin-Pioniere dazu, Bitcoin-Automaten aufzustellen und diese auch zu betreiben. Dementsprechend stellte die Freefall ATM, Bitcoin42 sowie die Frankfurter Ring GmbH in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Bitcoin laut einer Pressemitteilung deutschlandweit insgesamt vier BTC ATM auf. Diese stehen nun an folgenden Standorten:

  • Room77, Graefestr. 77, 10999 Berlin
  • Damla Market + Grill, Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 4, 10787 Berlin
  • Susannen Kiosk, Susannenstraße 13, 20357 Hamburg
  • BlockchainHotel / Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Str. 18-26, 45127 Essen (7,90 Euro Eintritt inkl. Softdrinks & Kaffee)

Wie uns Alec Hahn von Bitcoin42 telefonisch verriet, habe die BaFin bereits mit einem Anschreiben reagiert. Bis jedoch die rechtliche Situation letztlich geklärt wird, sollen die Automaten stehen bleiben. Zunächst funktionieren die Automaten zudem nur in eine Richtung – man kann dort lediglich Bitcoin kaufen, eine zweite Option, um Bitcoin zu verkaufen, sei bereits in Planung. Dazu Alec Hahn weiter:

Das Aufstellen von Bitcoin ATM ist ein riesiger Schritt für die Adaption in Deutschland, weil es eine vertrauenswürdige Brücke von der abstrakten virtuellen Welt in die physische und andersherum bietet. Insbesondere für die riesige, sogenannte „unbanked“ Bevölkerung, u. a. Staatenlose und Migranten ist die unbürokratische, dezentrale Struktur von Bitcoin in manchen Szenarien ein Segen, da es in Krisensituationen sehr verlässlich funktioniert und einen lebenswichtigen Anschluss bietet, um finanzielle Hürden zu überwinden.

KYC und Gebühren deutscher Bitcoin ATM

Die KYC-freie Grenze liegt zunächst bei 500 Euro, bei höheren Beträgen müssen sich Nutzer direkt am Automaten mit ihrem Ausweis verifizieren. Dabei kommen die neuen BTC-Automaten (noch) nicht ohne Gebühren aus: Bei einer Abhebung fallen 4,5 Prozent Gebühren an. Wer die Automaten im BlockchainHotel in Essen kaufen will, muss zusätzlich eine Eintrittsgebühr von 7,90 Euro bezahlen, bekommt dafür allerdings Softdrinks & Kaffee, so Gideon Gallasch vom BlockchainHotel gegenüber BTC-ECHO:

Die Blockchain-Unternehmer Deutschlands kommen in Fahrt: Endlich Bitcoin ATM, regulierte STO, hochwertige internationale Konferenzen, das Ökosystem setzt sich durch. Zeit von der Bremse zu gehen, liebe Politik!


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Während die Automaten in Essen und Berlin bereits in Betrieb sind, müssen sich Hamburger Bitcoiner noch etwas gedulden – hier soll der Automat erst am 7. Mai in Betrieb gehen.

Damit schließt Deutschland in Sachen Adaption endlich auf; in benachbarten Ländern wie Österreich und der Schweiz kann man Bitcoin bereits am Automaten kaufen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

SEC reicht Klage gegen gesetzwidrigen Token-Verkauf ein
SEC reicht Klage gegen gesetzwidrigen Token-Verkauf ein
ICO

Die US-amerikanische Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) versucht Ordnung in die manchmal chaotische Krypto-Welt hineinzubringen. Manch einen mag dieser Regulierungseifer stören, doch oftmals erscheint er auch gerechtfertigt. So auch in diesem Fall.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

IOTA wird durchsuchbar, während die meisten Deutschen noch nicht mit Bitcoin bezahlen wollen. Der japanische Messaging-Riese startet derweil eine eigene Krypto-Börse. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

John McAfee feiert und verachtet Bakkt, Charlie Lee will sich als Litecoin-Galionsfigur abschaffen und Binance will Libra bei den Regulatoren, Zentralbanken und Unternehmen dieser Welt überholen. Das Meinungs-ECHO.

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Angesagt

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: