Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt

Quelle: Shutterstock

Analyse Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt

Der Bitcoin-SV-Kurs überzeugt weiterhin mit starken Zuwächsen. Zwar ist er von seinem kürzlich erreichten Allzeithoch wieder etwas abgekommen. In den letzten 24 Stunden legte er dennoch wieder im zweistelligen Prozentbereich zu. Darüber hinaus steht eine Hard Fork im Netzwerk an. Wie sind die Zukunftsaussichten?

Während der Bitcoin-Kurs bei 8.646 US-Dollar liegt, hat der Bitcoin-SV-Kurs in den letzten 24 Stunden um knapp 12 Prozent an Stärke gewonnen. Im 7-Tages-Verlauf liegt die „Vision Satoshis“ gar 75 Prozent im Plus.

Bitcoin SV kündigt Hard Fork an

Der kurzfristige Anstieg beim Bitcoin-SV-Kurs wird von einer Hard-Fork-Ankündigung begleitet. Wie das Projekt um Craig Wright in einer Pressemitteilung verlauten lässt, will das Netzwerk am 4. Februar eine Hard Fork durchführen, um „Bitcoins Original Design“ wieder herzustellen. Diese Version soll so auch weiterhin nah am ursprünglichen Protokoll aus dem Jahr 2009 liegen, womit die Behauptung aufrecht erhalten werden soll, dass es sich bei Craig Wright um Bitcoin-Erfinder Satoshi Nakamoto handelt.

Dahingehend spricht das Projekt in der Pressemitteilung von einer „Restaurierung“ des aktuellen Protokolls. Das Team verspricht mit der Hard Fork eine „massive On-Chain-Skalierung“ sowie bessere technische Fähigkeiten.


Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Dazu gehört unter anderem, dass Bitcoin SV das Blockgrößenlimit endgültig aufheben will. Damit liege es in den Händen der Miner, die Blockgröße flexibel anzupassen. Damit verspricht BSV „unendliches Potential“ in Sachen Skalierbarkeit und damit die Fähigkeit, weitaus mehr Transaktionen als zum jetzigen Zeitpunkt abwickeln zu können.

Back to the roots?

Neben der Aufhebung des Limits der Blockgröße will das Entwicklerteam um Bitcoin SV die „volle Funktionalität des ursprünglichen Protkolls“ wiederherstellen, indem es auf ältere Skriptversionen zurückgreift. Außerdem will das Projekt die Funktion „Pay-to-Script-Hash“ wieder entfernen. Diese, so heißt es in der Pressemitteilung weiter, habe man dem Bitcoin-Protokoll hinzugefügt, nachdem Satoshi Nakamoto die Koffer gepackt habe. Sie habe „signifikante Privatsphäre- und Sicherheitsprobleme“ mit sich gebracht und darüber hinaus eine Smart-Contract-Fähigkeit verhindern. Gerade letztere will Bitcoin SV wiederherstellen und somit auch die Smart-Contract-Plattform Ethereum angreifen.

Bitcoin-SV-Kurs: Die technische Analyse

Die technische Analyse zum Bitcoin-SV-Kurs von Chief Analyst Dr. Philipp Giese.

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt

Tageschart auf Basis des Wertepaares BSV/USD auf der Börse Bitfinex erstellt

Nach dem kometenhaften Anstieg musste sich auch der Bitcoin-SV-Kurs etwas beruhigen. Er fiel zurück auf die Kurshöhen, die Bitcoin Cashs kleiner Bruder im Juli letzten Jahres erreicht hatte, prallte aber an diesem Support ab. Schauen wir auf die Indikatoren, ist es schwer, noch einen eindeutigen bullishen Trend zu betrachten.

Man sollte vor Eröffnen einer Long oder Short Position beobachten, wie sich der Kurs an den angegebenen Resistances beziehungsweise Supports verhält. Steigt der Bitcoin-SV-Kurs wieder über 337,80 US-Dollar, bietet sich eine Long Position mit knapp gesetzten Stop Loss bei rund 300 US-Dollar an.

Ein erstes Target wäre ungefähr in der Höhe des bisherigen Allzeithochs bei 422,89 US-Dollar. Darüber ist es schwer, weitere Prognosen zu machen. Sollte der Kurs weiter fallen, wären 240,57 US-Dollar ein guter Einstieg für eine Short Position. Als Stop Loss bieten sich hier ebenfalls die 300 US-Dollar an. Ein erstes Target wäre bei 177,00 US-Dollar zu setzen, ein weiteres wäre bei 134,80 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs (BTC): Die Aussichten

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt

Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt

Obschon nicht so dramatisch wie der BSV-Kurs konnte auch der Bitcoin-Kurs in den letzten Wochen dramatisch ansteigen. Er konnte damit nicht nur den seit Sommer 2019 verfolgten Abwärtskanal durchbrechen, sondern auch den gleitenden Mittelwert der letzten 20 Wochen hinter sich lassen. Am gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage fand er jedoch eine Resistance, die bisher weiteren Kursgewinnen standhielt.

Auf Basis der Indikatoren kommen wir zu einer etwas bullisheren Einschätzung als bei Bitcoin. Bei einem Anstieg über die oben genannte Resistance bei 9.060,45 US-Dollar bietet sich eine Long Position an, deren Targets bei 9.438,61 US-Dollar und 10.465,00 US-Dollar liegen.

Als Stop Loss bietet sich das jüngst durchwanderte Plateau bei 8.781,00 US-Dollar an. Erst bei einem Kurssturz unter den Support bei 8.000 US-Dollar sollte man wieder an eine Short Position denken. Targets wären dann die ehemalige Resistance vom Abwärtskanal bei 7.511,51 US-Dollar und 7.150,00 US-Dollar. Als Stop Loss kann man sich am gleitenden Mittelwert der letzten 20 Wochen orientieren, der aktuell bei 8.336,08 US-Dollar liegt.

Charts am 21.01.2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro.

Die dargestellten Informationen stellen keine Investment-Beratung dar. Der Krypto-Markt ist hochvolatil, der Bitcoin-Kurs kann unvorhergesehen reagieren. Investitionen können zum Totalverlust führen. DYOR!

Mehr zum Thema:

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Bitcoin-Kurs in Lauerstellung
Märkte

Der Bitcoin-Kurs konnte sich vom Einbruch am 20. Februar noch nicht gänzlich erholen. Mit aktuell 9.700 US-Dollar reißen sich Bären und Bullen um die Vorherrschaft am Krypto-Markt. Das muss passieren, damit die Bullen den Kampf für sich entscheiden.

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
„Die Datenverfügbarkeit im Krypto-Sektor ist extrem gut“
Interview

Dass unsere Finanzmärkte immer stärker durch Künstliche Intelligenz beziehungsweise Algorithmen bestimmt werden, ist kein Geheimwissen mehr. Auch im Krypto-Markt spielt die Automatisierung von Handelsprozessen eine gewichtige Rolle. Die Suche nach den besten Algorithmen beschäftigt nicht nur Investmentbanken und Hedgefonds, sondern auch immer mehr spezialisierte Trading-Dienstleister. Ein Player, der sich auf den Krypto-Sektor spezialisiert hat, ist Rubinstein & Schmiedel. Im Interview hat uns der CTO und Mitbegründer, Thomas Schmiedel, verraten, worauf es beim Trading mit Algorithmen im Krypto-Markt ankommt.

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
IOTA leckt die Wunden
Altcoins

Nachdem der Hack auf die Trinity Wallet des IOTA-Netzwerks bekannt wurde, ist schnell über mögliche Zusammenhänge gemutmaßt worden. Während das Leck ausfindig gemacht werden konnte, bezieht die IOTA Foundation derweil Stellung und gibt potenziell gefährdeten Nutzern Sicherheitsvorkehrungen an die Hand.

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Libra-Netzwerk bekommt prominenten Zuwachs
Altcoins

Die Libra Association durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Der Widerstand, der dem Libra-Projekt aufseiten der Regulierungsbehörden entgegentritt, reißt nicht ab. Zumindest kurzzeitig dürfte da die Bekanntgabe von Shopify als neuestes Mitglied der Association die Sorgen um Libra vergessen machen.

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt
Streit bei Ethereum: Für und wider ProgPOW
Szene

Beim Core Devs Meeting vom 21. Februar entschlossen sich die Core Developer Ethereums für die Implementierung von ProgPow. Dabei handelt es sich um eine ASIC-resistente Variante von Ethereums Proof-of-Work-Konsens, die das Mining wieder dezentralisieren soll. Doch nicht alle sind von der Idee begeistert.

Angesagt

Altcoin-Marktanalyse: Die Zeichen stehen auf Konsolidierung
Kursanalyse

Viele Kryptowährungen zeigen auch in dieser Woche eine bullishe Konsolidierung. Die große Mehrheit der Altcoins konsolidiert aktuell und tendiert in Richtung der Ausbruchsniveaus aus dem Januar 2020.

Verheimlichen die Simpsons Satoshis wahre Identität?
Szene

Eine Erwähnung bei den Simpsons gleicht einem Ritterschlag. Die Serie fesselt nach wie vor ein Millionenpublikum und ist seit über dreißig Jahren nicht aus der Fernsehlandschaft wegzudenken. In der jüngsten Folge finden nun auch Kryptowährungen ihren Weg nach Springfield. Dabei lässt eine Andeutung das Kryptoversum aufhorchen.

Irischer Drogendealer verliert Bitcoin im Wert von 53,2 Millionen Euro
Sicherheit

Wer seine Private Keys für Tausende von Bitcoin auf einem Blatt Papier lagert, tut gut daran, letzteres wie seinen Augapfel zu hüten. Im Fall eines verhafteten irischen Drogendealers ist der Worst Case – der Verlust des Blatts – eingetreten. Bleibt die Frage, wer sich mehr über die verschwundenen Bitcoin ärgert, der Dealer oder die Strafverfolgungsbehörden?

Bloomberg packt Bitcoin-Regulierung an und Libra gerät ins Straucheln
Regulierung

Bloomberg will das Krypto-Heft in die Hand nehmen, Südkorea das Anleihensystem umkrempeln und Nornickel Bodenschätze zu digitalem Gold machen. Derweil wird Libra erneut in die Mangel genommen, während die BigTechs Kurs auf den Finanzsektor setzen und Schweden an einer virtuellen Krone bastelt. Das Regulierungs-ECHO.

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Bitcoin, Bitcoin-SV-Kurs pumpt – Hard Fork angekündigt