Brave Browser: Trinkgeld für Twitter- und Reddit-Nutzer

Tanja Giese

von Tanja Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Tanja Giese

Tanja Giese hat Germanistik, Literaturwissenschaft und Philosophie in Potsdam studiert. Mit Leidenschaft lektoriert sie die BTC-ECHO-Artikel und konzentriert sich in ihren eigenen Artikeln vor allem auf die gesellschaftlichen Auswirkungen und den Umgang der Politik mit den Veränderungen, die der Vormarsch der Kryptowährungen fordert.

Teilen
BTC13,121.07 $ 1.42%

Das Posten bei Twitter und Reddit, was viele von uns jetzt schon regelmäßig – und unentgeltlich – tun, könnte bald zur Einnahmequelle werden. Über den Brave Browser soll es möglich werden, Nutzern von Twitter und Reddit „Kryptotrinkgeld“ zu geben. So könnten sich fleißige Poster von einem kleinen Nebenverdienst profitieren. Doch wie soll das genau funktionieren?

Der Brave Browser hat sich mit seinen Micropayments einen Namen gemacht. Statt auf großflächige Werbeinhalte zu setzen, werden Content-Ersteller mit kleinen Zahlungen in Kryptowährungen entlohnt. So werden Nutzer nicht nur vor nerviger Werbung geschont, sie behalten auch die Kontrolle über ihre persönlichen Daten. Diese Innovationen brachten dem Brave Browser im Juni dieses Jahres den zwölften Platz der wichtigsten Tech-Startups ein. Nun geht der Browser noch einen Schritt weiter und kündigte an, Nutzern von Twitter und Reddit die Möglichkeit einzuräumen, ihren Lieblingspostern ein Trinkgeld zuzustecken.

Trinkgeld für Posts

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Die browsereigene Kryptowährung Basic Attention Token (BAT) wurde mit dem Ziel entwickelt, die digitale Werbeindustrie zugunsten der Benutzer und der Ersteller von Inhalten zu verbessern. Entsprechend sendete Brave Zahlungen bislang an Webseitenbetreiber, YouTube-Stars und Twitch-Streamer. Auf der Plattform sind bereits tausende von Websites und YouTube-Kanälen registriert, darunter die Washington Post, The Guardian und der YouTube-Star Philip DeFranco. Jetzt plant das Browser-Start-up, dieses System auf jene auszudehnen, die auf Twitter und Reddit posten. So erklärte das Unternehmen laut CCN:

„Das Modell wird Trinkgeld verteilen – ein Benutzer mag einen Tweet und kann dem Tweetenden BAT geben, und optional selbst tweeten, dass er Trinkgeld gegeben hat.“

Um Trinkgeld senden und empfangen zu können, muss man das Zahlungssystem in den Einstellungen des Browsers aktivieren. Die Einbindung von Reddit und Twitter in den Browser funktioniert wie die bisherige Unterstützung für YouTube-Kanäle, Twitch-Streamer und Websites. Das Feature wird voraussichtlich im 4. Quartal 2018 erscheinen.

Im Juni dieses Jahres testete der Brave Browser ein System, das Nutzer für das Sehen von Werbeinhalten entlohnen soll. Mit „Brave Ads“ zahlen Werbetreibende für die Ausrichtung von Anzeigen. Nutzer, die sich dafür entscheiden, die Werbung zu sehen, werden für ihre Aufmerksamkeit entlohnt. Die dabei verdienten Token können sie dann wiederum dafür verwenden, um Content-Ersteller zu unterstützen.

Ob Twitter- und Reddit-Nutzer werden sich mit dem Trinkgeldsystem wohl kaum eine goldene Nase verdienen können. Es könnte jedoch ein guter Anreiz für viele Social-Media-Aktive sein, die den Browser bislang noch nicht nutzen. Aktuell habe der Browser nach Angaben der Entwickler über 3 Millionen aktive Nutzer. Bis zum Jahresende sollen es noch 5 Millionen werden.

BTC-ECHO

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter