Brave Browser: Trinkgeld für Twitter- und Reddit-Nutzer

Quelle: PR/Brave Browser

Brave Browser: Trinkgeld für Twitter- und Reddit-Nutzer

Das Posten bei Twitter und Reddit, was viele von uns jetzt schon regelmäßig – und unentgeltlich – tun, könnte bald zur Einnahmequelle werden. Über den Brave Browser soll es möglich werden, Nutzern von Twitter und Reddit „Kryptotrinkgeld“ zu geben. So könnten sich fleißige Poster von einem kleinen Nebenverdienst profitieren. Doch wie soll das genau funktionieren?

Der Brave Browser hat sich mit seinen Micropayments einen Namen gemacht. Statt auf großflächige Werbeinhalte zu setzen, werden Content-Ersteller mit kleinen Zahlungen in Kryptowährungen entlohnt. So werden Nutzer nicht nur vor nerviger Werbung geschont, sie behalten auch die Kontrolle über ihre persönlichen Daten. Diese Innovationen brachten dem Brave Browser im Juni dieses Jahres den zwölften Platz der wichtigsten Tech-Startups ein. Nun geht der Browser noch einen Schritt weiter und kündigte an, Nutzern von Twitter und Reddit die Möglichkeit einzuräumen, ihren Lieblingspostern ein Trinkgeld zuzustecken.

Trinkgeld für Posts

Die browsereigene Kryptowährung Basic Attention Token (BAT) wurde mit dem Ziel entwickelt, die digitale Werbeindustrie zugunsten der Benutzer und der Ersteller von Inhalten zu verbessern. Entsprechend sendete Brave Zahlungen bislang an Webseitenbetreiber, YouTube-Stars und Twitch-Streamer. Auf der Plattform sind bereits tausende von Websites und YouTube-Kanälen registriert, darunter die Washington Post, The Guardian und der YouTube-Star Philip DeFranco. Jetzt plant das Browser-Start-up, dieses System auf jene auszudehnen, die auf Twitter und Reddit posten. So erklärte das Unternehmen laut CCN:

„Das Modell wird Trinkgeld verteilen – ein Benutzer mag einen Tweet und kann dem Tweetenden BAT geben, und optional selbst tweeten, dass er Trinkgeld gegeben hat.“

Um Trinkgeld senden und empfangen zu können, muss man das Zahlungssystem in den Einstellungen des Browsers aktivieren. Die Einbindung von Reddit und Twitter in den Browser funktioniert wie die bisherige Unterstützung für YouTube-Kanäle, Twitch-Streamer und Websites. Das Feature wird voraussichtlich im 4. Quartal 2018 erscheinen.

Im Juni dieses Jahres testete der Brave Browser ein System, das Nutzer für das Sehen von Werbeinhalten entlohnen soll. Mit „Brave Ads“ zahlen Werbetreibende für die Ausrichtung von Anzeigen. Nutzer, die sich dafür entscheiden, die Werbung zu sehen, werden für ihre Aufmerksamkeit entlohnt. Die dabei verdienten Token können sie dann wiederum dafür verwenden, um Content-Ersteller zu unterstützen.

Ob Twitter- und Reddit-Nutzer werden sich mit dem Trinkgeldsystem wohl kaum eine goldene Nase verdienen können. Es könnte jedoch ein guter Anreiz für viele Social-Media-Aktive sein, die den Browser bislang noch nicht nutzen. Aktuell habe der Browser nach Angaben der Entwickler über 3 Millionen aktive Nutzer. Bis zum Jahresende sollen es noch 5 Millionen werden.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
Kommentar

Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
Märkte

Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Jetzt wird es ernst: Wie Facebook, Nike und Samsung die zweite Welle der Blockchain-Adaption einleiten
    Kommentar

    Bislang ähnelten sich die meisten Meldungen von Konzernen zur Blockchain-Adaption.

    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Schock bei Tether (USDT) und Bitcoin-Börse Bitfinex: Das steckt hinter der 850 Millionen-US-Dollar-Klage
    Märkte

    Der Krypto-Markt und insbesondere der Stable Coin Tether wurden heute Morgen böse überrascht.

    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    XRP im Wert von 170 Millionen US-Dollar verkauft – Ripples Umsatz wächst um 31 Prozent in Q1
    Märkte

    Die Nachfrage nach Ripples XRP hat seit Anfang des Jahres signifikant zugenommen.

    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Samsung investiert 2,6 Millionen Euro in den französischen Wallet-Hersteller Ledger
    Sicherheit

    Der südkoreanische Technik-Gigant Samsung beteiligt sich an Ledger. Samsung investierte 2,6 Millionen Euro in den Wallet-Hersteller.

    Angesagt

    Desinformation à la Ayre: Bitcoin SV sponsert schottischen Zweitligisten
    Kommentar

    Unter der Federführung von Calvin Ayre vermeldet Bitcoin Satoshi Vision (BSV) das Sponsoring eines schottischen Fußball-Zweitligisten.

    Binance DEX erlässt Guidelines für Token Listings
    Unternehmen

    Die offene Börse für Kryptowährungen Binance hat neue Community-Richtlinien erlassen, in denen sie genau erklärt, wie neue Token eingereicht und gelistet werden können.

    Tether-Konkurrent TrustToken kündigt vier neue Stable Coins an
    Altcoins

    TrustToken wird vier neue Stable Coins einführen. Sie werden im Verlauf des Jahres auf dem Markt verfügbar sein.

    Bitcoin Mining – Wie die Anreizstruktur im Netzwerk den Kurs bestimmt
    Bitcoin

    Der Zusammenhang von Bitcoin Mining und -Kurs wird gemeinhin unterschätzt.