Halal, Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln

Quelle: Shutterstock

Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln

Korea Telecom plant die sichere Rückverfolgung von Halal-Lebensmitteln über die Blockchain. Die Konsumenten sollen Sicherheit und Transparenz über Herkunft und Produktionsweise der Produkte erlangen.

Laut einer Pressemitteilung vom 8. Oktober plant das südkoreanische Telekommunikationsunternehmen Korea Telecom (KT) die Entwicklung einer Blockchain zur weltweiten Authentifizierung von Halal-Lebensmitteln. Dabei handelt es sich um Lebensmittel, die im Islam als erlaubt (arab.: „ḥalāl“) gelten. Für dieses Vorhaben wird KT mit der Koreanischen Muslimischen Föderation und dem Unternehmen B-Square Lab zusammenarbeiten.

Korea Telecom ist ein seit 2002 privatisiertes Unternehmen der Telekommunikationsbranche mit Sitz im südkoreanischen Seongnam bei Seoul. B-Square Lab ist ebenfalls ein südkoreanisches Unternehmen und bietet Services und Lösungen rund um die Blockchain-Technologie an.

KT will billionenschweren Markt erreichen

Das Konsortium um KT plant, den einzelnen Lebensmitteln durch QR-Codes eine Identität zu geben und die Zertifikate über die Blockchain zu digitalisieren. Dieses Vorgehen, gepaart mit der Unveränderlichkeit der Blockchain-Technologie, soll den Verbrauchern Sicherheit und Transparenz über die Produkte verschaffen. Darüber hinaus können die Verbraucher über den QR-Code weitere Informationen wie Ort und Zeitpunkt der Verpackung abrufen. Aktuell erfolgt die Zertifizierung von Halal-Produkten durch betrugsanfällige Logos auf den Verpackungen.


Halal, Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Laut der Koreanischen Muslimischen Föderation werden im Jahr 2020 weltweit 1,9 Milliarden Konsumenten von Halal-Lebensmitteln einen Markt im Wert von über 3,5 Billionen US-Dollar begründen.

Dieses Jahr wurden in Südkorea 1.000 Lebensmittel von 300 verschiedenen Anbietern als Halal zugelassen. KT plant die Erweiterung der Plattform, denn durch die Zusammenarbeit mit globalen Behörden für Halal-Authentifizerungen sollen weitere Märkte erreicht werden.

Dies ist nicht das einzige Blockchain-Projekt bei dem KT mitmischt. So hatte BTC-ECHO bereits im Juli berichtet, das KT in einem von Samsung gegründeten Konsortium für die Entwicklung digitaler Identitäten mitwirkt. In diesem Konsortium arbeitet KT zusammen mit Branchengrößen wie Samsung, LG und dem direkten Konkurrenten SK Telecom.

Die Blockchain-Technologie findet speziell im Bereich digitale Lieferketten immer mehr Anwendungsfälle. So hatte BTC-ECHO im Juni über die Partnerschaft des Tiefkühlvertriebs Bofrost und dem Beratungsunternehmen Ernst & Young berichtet. Die Partner wollen die Lieferketten von Fisch und Gemüse ebenfalls durch QR-Codes und die Verwendung einer Blockchain absichern.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Halal, Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln
Knoten fürs Klima: lab10 collective gewinnt neue Nodes für ARTIS Blockchain
Blockchain

Die Blockchain-Technologie ist hinlänglich als Klimasünder bekannt. Durch den Proof of Work der Bitcoin Blockchain produziert das Mining-Geschäft hohe Mengen an CO2. Das Lab10 collective geht einen anderen Weg und drückt der DLT einen grünen Stempel auf. Für ihr ARTIS-Ökosystem konnte das Unternehmen nun neue Knotenbetreiber gewinnen.

Halal, Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln
Sri Lanka: Zentralbank will gemeinsame KYC-Prüfung im Finanzsektor
Blockchain

Die Zentralbank Sri Lankas hat Blockchain-Firmen dazu aufgerufen, eine gemeinsame Identitätsplattform für die Finanzbranche aufzubauen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Halal, Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln
Österreich: FMA rüstet sich für das Krypto-Jahr 2020
Märkte

Die österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA) hat ihre Aufsichts- und Prüfschwerpunkte für das Jahr 2020 präsentiert. Darin klärt die FMA über mögliche Risiken für den Finanzmarkt auf und formuliert spezifische Bewältigungsstrategien. Insbesondere die Digitalisierung und der wachsende Markt von Krypto-Assets stellt das Land vor regulatorische Herausforderungen.

Halal, Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln
Blockchain All in One: Kilt & Finoa schaffen Verwahrlösung für Großinvestoren
Unternehmen

Kilt Protocol und Finoa wollen institutionelle Investoren begeistern. Mit einer Custody-Lösung für Parity Substrate sollen Anleger die Möglichkeit bekommen, Kryptowährungen und Zertifikate, die auf dem Blockchain-Framework Parity Substrate basieren, zu verwahren.

Halal, Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln
MOON: Schweizer Krypto-ETP kombiniert Bitcoin, Cardano und Ethereum
Invest

Krypto-neugierige Schweizer können auf der Börse SIX mit einem neuen börsengehandelten Produkt (ETP) am Kursverlauf von sechs Kryptowährungen teilhaben. Das unter dem Tickersymbol MOON kotierte ETP legt den Fokus dabei auf die Entwicklung der zugrunde liegenden Blockchain-Ökosysteme.

Halal, Blockchain zur sicheren Halal-Zertifizierung von Lebensmitteln
Ethereum, Ripple und Iota – Kursanalyse KW48: Bärenflaggen am Horizont
Kursanalyse

Ethereum (ETH) wie auch Ripple (XRP) und Iota (IOTA) hatten in der Vorwoche mit Kursabschlägen zu kämpfen. In dieser Woche können sich die drei Kryptowährungen zwar leicht erholen, insgesamt sehen die Chartmuster aber weiterhin bearish aus.

Angesagt

„Neuer Standard“: Enjin-Kurs pumpt nach Microsoft-Kooperation
Altcoins

Der Enjin-Kurs kann kräftige Zuwächse verbuchen. Steckt die Partnerschaft mit Microsoft dahinter?

Bitcoin-Verwahrung: BaFin lässt bitten – Doch sind die Banken gewillt?
Regulierung

Banken können sich ab sofort bei der BaFin melden, wenn sie sich für die Verwahrung von Bitcoin & anderen Kryptowährungen registrieren möchten. Ob Deutschland nun zum Krypto-Himmel wird?

Australische Drogenfahnder sichern Krypto-Assets in Millionenhöhe
Bitcoin

In einem Paket sichergestellte Drogen brachten australische Ermittler auf die Spur eines Rekordfundes. Wie es zur größten Beschlagnahmung von Krypto-Assets in der Geschichte des Landes kam.

Knoten fürs Klima: lab10 collective gewinnt neue Nodes für ARTIS Blockchain
Blockchain

Die Blockchain-Technologie ist hinlänglich als Klimasünder bekannt. Durch den Proof of Work der Bitcoin Blockchain produziert das Mining-Geschäft hohe Mengen an CO2. Das Lab10 collective geht einen anderen Weg und drückt der DLT einen grünen Stempel auf. Für ihr ARTIS-Ökosystem konnte das Unternehmen nun neue Knotenbetreiber gewinnen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: