Blockchain, Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital

Quelle: Shutterstock

Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital

Das isländische Blockchain Start-up Monerium darf sich nach einer Entscheidung des EMI nun offiziell als E-Geld-Institut bezeichnen.

Das isländische FinTech-Unternehmen Monerium hat von der zuständigen Finanzaufsichtsbehörde den Status eines Electronic Money Institiutes (EMI) verliehen bekommen. Somit darf das Start-up künftig zunächst eine digitale Form der Isländischen Krone auf der (Ethereum) Blockchain emittieren. Das gab Monerium am 15. Juni in einer Pressemitteilung bekannt. Das Unternehmen sieht in seiner Version von E-Geld die Vorteile von Distributed-Ledger-Technologien und einem sicheren regulatorischen Umfeld vereint.

Monerium E-Geld umfasst die Vorteile von programmierbarem Geld auf Blockchain, ist aber auch die nächstgelegene Form von Zentralbankgeld, die es gibt – basierend auf einem bewährten EU-Rechtsrahmen,

sagte Co-Founder Jon Helgi Egillson anlässlich der Konferenz „The Future of Money“, die am 15. Juni in Stockholm stattgefunden hat.

Dabei gehe es Monerium vor allem um die Automatisierung von Finanztransaktionen, einschließlich Zahlungsverkehr, Handelsfinanzierung, Wertpapierabwicklung und E-Commerce. Die eigene Plattform – die selbst auf der Ethereum-Blockchain basiert – soll „Blockchain-agnostisch“ sein, also auch andere öffentliche und private Krypto-Netzwerke unterstützen.

Der Erhalt einer E-Geld-Lizenz ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu unserem Ziel, die digitale Währung zugänglich, sicher und einfach zu managen,

sagt Sveinn Valfells, CEO und Co-Founder von Monerium. Und fährt fort:

Zur Unterstützung unserer E-Geld-Emission haben wir eine digitale Banking-Plattform entwickelt, die mit allen führenden Blockchain-Protokollen kompatibel und für andere Kunden und Finanzdienstleister erweiterbar ist. Unsere Plattform basiert auf offenen Standards und wurde entwickelt, um dezentrale Finanzanwendungen zu unterstützen.


Blockchain, Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Monerium will am 18. Juni auf der Kopenhagener FinTech-Woche offiziell die Beta-Phase der Plattform ausrufen.

Nicht das erste Blockchain Start-up mit E-Geld-Lizenz

Anders als die Überschrift der Pressemitteilung suggeriert, handelt es sich bei Monerium nicht um das weltweit erste Blockchain-Unternehmen mit E-Geld-Lizenz. So hat erst vor Kurzem bereits das Krypto-Start-up TenX eine EMI-Lizenz erhalten. Während bei Monerium der behördliche Segen von der Isländischen Finanzaufsicht FME kam, reichte TenX seinen Antrag bei der Liechtensteiner FMA ein. Es kann also keine Rede davon sein, dass Monerium das erste blockchainbasierte E-Geld-Institut ist.

Unterdessen spielt auch die schwedische Zentralbank  mit dem Gedanken, ein digitales Pendant zur schwedischen Krone anzubieten. „Echte“ Krypto-Stable-Coins erhalten somit zunehmend Konkurrenz von traditioneller Seite – oder verhält es sich am Ende umgekehrt?

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Blockchain, Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
Blockchain wird in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar
Blockchain

Über die Blockchain-Technologie haben wir nun schon mehr als einmal berichtet. Auch im Zusammenhang mit dem Tracking von Produkten hat die Blockchain schon viele Fans gefunden. Zu den getrackten Produkten gehört nicht nur die weltweit bekannte Brause Coca Cola. Sondern auch Tulpen, Wein und Ähnliches ist bereits virtuell über die Blockchain gelaufen. Jetzt kommt auch verifiziertes Rindfleisch aus den USA nach Japan – klar, mit der Blockchain!

Blockchain, Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
SAP und EY unterstützen Ethereum-basierte Weinplattform
Blockchain

Track ALL the things! Getreu diesem Motto startete ein Unternehmen aus Singapur jüngst einen blockchainbasierten Marktplatz für Wein. Eine derartige Plattform ist heutzutage bei weitem kein Einzelfall mehr. Ob Trinken oder Essen, ob mit oder ohne Alkohol, immer mehr Unternehmen beginnen, die inhärenten Vorteile der Blockchain-Technologie zu nutzen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain, Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
Blockchain wird in der Lebensmittelindustrie unverzichtbar
Blockchain

Über die Blockchain-Technologie haben wir nun schon mehr als einmal berichtet. Auch im Zusammenhang mit dem Tracking von Produkten hat die Blockchain schon viele Fans gefunden. Zu den getrackten Produkten gehört nicht nur die weltweit bekannte Brause Coca Cola. Sondern auch Tulpen, Wein und Ähnliches ist bereits virtuell über die Blockchain gelaufen. Jetzt kommt auch verifiziertes Rindfleisch aus den USA nach Japan – klar, mit der Blockchain!

Blockchain, Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
OneConnect will an die Wall Street – und kehrt Hongkong den Rücken  
Invest

Das chinesische Fintech OneConnect plant den Börsengang in den USA. Einen entsprechenden Listungsantrag hat das Unternehmen bei der US-Wertpapierbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht. Ursprünglich sollten die Anteile des AI- und Blockchain-Dienstleisters in Hongkong gehandelt werden.

Blockchain, Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
Offene Wallet für offenes Web: Brave 1.0 soll das Internet retten
Altcoins

Brave bringt eine neue Browser-Version heraus. Mit Brave 1.0 können zukünftig auch Nutzer von iPhone und iPad auf den Browser zugreifen, der Datenschutz und Privatsphäre verspricht. Der Ansatz von Brave könnte das Internet grundlegend verändern: Mit einem eigenen Token (BAT) können Benutzer über die Plattform Brave Rewards für Inhalte spenden – und im Gegenzug BAT für angezeigte Werbeinhalte erhalten.

Blockchain, Blockchain-Start-up erhält E-Geld-Lizenz: Die Isländische Krone wird digital
xx Coin: David Chaum kündigt Coin für quantensicheres Netzwerk an
Sicherheit

Der Kryptographie-Pionier David Chaum hat den XX Coin angekündigt. Dieser soll auf dem xx-Netzwerk laufen, das unter anderem eine quantensichere Sicherheits- und Privatsphäre-Umgebung bietet.

Angesagt

SAP und EY unterstützen Ethereum-basierte Weinplattform
Blockchain

Track ALL the things! Getreu diesem Motto startete ein Unternehmen aus Singapur jüngst einen blockchainbasierten Marktplatz für Wein. Eine derartige Plattform ist heutzutage bei weitem kein Einzelfall mehr. Ob Trinken oder Essen, ob mit oder ohne Alkohol, immer mehr Unternehmen beginnen, die inhärenten Vorteile der Blockchain-Technologie zu nutzen.

CashOnLedger im Interview: „Wir haben den Euro auf die Blockchain gebracht“
Blockchain

Oftmals fehlt es noch an Schnittstellen, um die traditionelle Bankenwelt mit der Krypto-Ökonomie zu verbinden. Genau dies möchten die Gründer von CashOnLedger ändern und haben eine Art Tokenisierungsschnittstelle zwischen Bankkonto und Wallet entwickelt. Wie der Euro auf der Blockchain funktioniert und welche Hürden noch genommen werden müssen, haben uns Serkan Katilmis und Maximilian Forster von CashOnLedger im Interview verraten.

Telegram schießt zurück: SEC betreibe „Ad-hoc“-Justiz
Altcoins

Im Rechtsstreit zwischen dem Messaging-Anbieter Telegram und der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) hat Telegram nun seinerseits Vorwürfe gegen die SEC erhoben. Telegram unterstellt der SEC unter anderem, es versäumt zu haben, hinreichende Klarheit darüber zu schaffen, wie digitale Assets wie Kryptowährungen zu klassifizieren sind. Dabei führt Telegram auch Aussagen an, die von KommissarInnen der SEC selbst stammen.

Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.