Blockchain im Baugewerbe: BitRent eröffnet neue Horizonte für Investoren

Die Blockchain-Plattform BitRent kündigte eine revolutionäre Lösung im Bereich Neubau an: investieren in einer frühen Bauphase von Gewerbe- und Wohnimmobilien und die Kontrolle über den Bauprozess in Echtzeit mittels Modulen und Bauwerken. Das Unternehmen basiert auf der Blockchain-Technologie und dem Smart-Contracting-Protokoll. Die Mission von BitRent ist es, Immobilieninvestitionen auf der ganzen Welt einfach, transparent und profitabel zu machen.

Heutzutage überwachen führende Unternehmen Bauprozesse grundsätzlich auf manuelle Weise, was zu Verlangsamung der Prozess- und Betriebskosten führt. Die BitRent-Plattform ermöglicht die Lösung dieser Probleme. Dafür wird eine Symbiose der folgenden Technologien verwendet: offene BIM-Modellierung, computergestützte Überwachung in allen Phasen mit RFID-Chips, grüne Standards sowie offene Beteiligungsmöglichkeiten an den vielversprechendsten Gewerbe- und Wohnimmobilien unter Verwendung von Kryptowährung.

BitRent macht durch den Einsatz von Smart-Verträgen die Investition in gewerbliche und private Equity-Anlagen zu einem klaren, transparenten und vorhersehbaren Prozess für gewöhnliche Nutzer weltweit.

Das dezentrale System von Blockchain bietet Unternehmen die Möglichkeit, Bauprozesse nicht nur besser zu steuern, sondern auch Transaktionskosten für Investitionen in Aktienanlagen zu reduzieren. BitRent glaubt, dass diese Plattform den Status quo für die Blockchain-Technologie im Bereich der Immobilieninvestitionen verändern wird. Alle vom Unternehmen eingeführten Technologien sollen letztlich die Art und Weise verändern, wie Konstruktionen und Investitionen behandelt werden.

BitRent schafft die Welt erschwinglicher Immobilien

Die Blockchain-Plattform erleichtert die Überwachung des Handels- und Wohnungsbaus. BitRent berechtigt Investoren aus aller Welt, in jeder Phase am Aktienkapital zu partizipieren und ermöglicht es, Dividenden zu erhalten. Eigenen Angaben zufolge sieht BitRent folgende Vorteile für Investoren:

  1. alle Beträge werden in Immobilien ohne Mindesteintrittsschwelle investiert
  2. Konstruktionsprozess kann im Online-Modus gesteuert werden
  3. Dividenden werden nach Abschluss der Errichtung / Inbetriebnahme einer Anlage erhalten
  4. ein Projekt kann bis zur Demontage und zur vollständigen Entsorgung des Moduls überwacht werden
  5. Daten können über freien Bereich oder Objekte von gewerblichem Eigentum erhalten werden

Gesamte Online-Kontrolle über Gebäude dank BIM

Die BIM-Technologie (Building Information Modeling) wird beim Bau neuer Projekte aktiv angewendet. Diese Technologie optimiert die Konstruktions- und Wartungsprozesse und ermöglicht es allen Teilnehmern, ein Projekt zu jeder Zeit zu überwachen – von Freihandskizzen des Architekten bis hin zu Wartungsarbeiten an fertiggestellten Gebäuden und Strukturen.

BIM sammelt und verarbeitet architektonische, technische, technologische und wirtschaftliche Informationen zum Bauwesen. Das Gebäude selbst und alle verwandten Strukturen werden als eine ungeteilte Einheit betrachtet. Der Benutzer erhält ein 3D-Modell, das einfach per Smartphone überwacht werden kann. Außerdem sind alle 3D-Modell-Änderungen in Reichweite.

Bereits in der Planungsphase kann ein Investor erkennen, wie rentabel ein Gebäude im Rahmen des Shared Equity-Konzepts sein kann. Es wird gesagt, dass Immobilien mit selbst erzeugten Stromversorgungen, Heizung und Wasser als profitabel und vielversprechend angesehen werden.

In den nächsten Jahren werden alle Immobilien an spezifische klimatische Bedingungen angepasst. Häuser, die den Umweltschutzanforderungen nicht entsprechen, werden an Wert verlieren. Außerdem besteht bei solchen Gebäuden die Gefahr, dass im Zuge von Naturkatastrophen keine Kommunikationsmittel mehr übrig bleiben. Die BIM-Technologie verhindert, dass Anleger solche Flächen kaufen.

Blockchain investieren in Immobilien

BitRent gibt Token aus, deren Inhaber Anspruch auf eine Beteiligung und das Recht auf Eigentum haben, das auf der Plattform veröffentlicht wurde.

“Wir wollen die Immobilienwelt besser, technologisch einfacher und umweltfreundlicher machen. Dies wird dazu beitragen, sowohl den Ressourcenverbrauch als auch die CO2-Emissionsintensität zu reduzieren und damit über Kryptoökonomie weltweit günstige Bedingungen für EE (Energy Efficiency), Shared-Equity-Bau und Immobilienkapitalisierung zu schaffen”, heißt es bei BitRent. “Wir bemühen uns, den Immobilienmarkt zu verändern und die Kryptowährung auf 10 Billionen US-Dollar zu erhöhen.”

Disclosure: Es handelt sich bei dem Artikel um einen Sponsored Post.

Über Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO.
Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Ledger Wallet schützt deine Bitcoins