Inflationsangst Bitwise-Fonds wächst in einem Jahr mehr als 100 Prozent

Alexander Leyde

von Alexander Leyde

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Alexander Leyde

Alexander absolvierte seinen Bachelor in Geschichte, Politik und Soziologie in Würzburg, bevor er in Heidelberg mit dem Geschichts-Masterstudium beginnen wird. Bei BTC-ECHO möchte er sich mit den gesellschaftlichen Implikationen der Blockchain-Technologie auseinandersetzen.

Teilen
Ein Gelddrucker druckt US-Dollar-Scheine

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC13,270.47 $ 2.21%

Der Bitcoin-Fonds von Bitwise hat sich im letzten Jahr auf knapp 9 Millionen US-Dollar vergrößert. Die Angst vor einer drohenden Inflation ist der Hauptgrund für diese Entwicklung.

Das in San Francisco ansässige Krypto-Verwaltungsunternehmen Bitwise hat seinen Fonds seit letztem Jahr auf einen Wert von knapp 9 Millionen US-Dollar mehr als verdoppelt. Dies geht aus Dokumenten hervor, die das Unternehmen Mitte September bei der Securities and Exchange Commission (SEC) eingereicht hatte.

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren


Der Bitwise-Bitcoin-Fonds ist mittlerweile knapp zwei Jahre alt. Im Dezember 2018 ist er mit einem Kapital von 153.400 US-Dollar gestartet. Ein Jahr später war er schon 4,1 Millionen US-Dollar schwer, seit Einführung ist er um mehr als das 26-fache angewachsen.

Der Grund für diesen rasanten Anstieg des Bitwise-Fonds ist vor allem die Inflationsangst infolge der US-amerikanischen Geldpolitik während der Coronapandemie. Die Federal Reserve hat bereits 2,8 Billionen US-Dollar in die Wirtschaft gepumpt. Der Kongress wird wahrscheinlich noch vor den US-Präsidentschaftswahlen im November einen 2,4-Billionen-US-Dollar-Anreiz geben. Federal-Reserve-Präsident Jerome Powell hat außerdem erklärt, dass er eine Inflation von mehr als zwei Prozent in den kommenden Jahren toleriert. Viele Banken, darunter die Europäische Zentralbank (EZB), sehen die Zwei-Prozent-Grenze oft als ein Maximum für eine gesunde Wirtschaftspolitik. Nicht wenige erwarten deshalb langfristig einen starken Wertzuwachs für Bitcoin, der mit seinem auf 21 Millionen Einheiten begrenztem Angebot einen harschen Kontrast zu der Geldpolitik der Notenbanken bildet.

Bitwise Bitcoin Fonds: Inflationsangst als Wachstumsmotor

Der Bitcoin Fonds von Bitwise ermöglicht Investoren aus dem traditionellen Sektor Teilhabe am Bitcoin-Marktgeschehen.

Sein Klientel setzt sich hauptsächlich aus Investoren zusammen, die das Vermögen größerer Institutionen beaufsichtigen. Matthew Hougan, der Global Head of Research von Bitwise, erkennt bei ihnen eine erhöhte Nachfrage nach einem Hedge gegen die Inflation:

Mit der beispiellosen Ausweitung der Bilanz der [Federal Reserve], den radikalen Summen der fiskalischen Stimuli und der neuen und deutlich taubenhaften Inflationspolitik der Fed suchen [Kunden] nach einer Absicherung,

so Hougan gegenüber dem Krypto-Nachrichtenportal Coindesk

Und auch, um den Anschluss an ihre Kollegen nicht zu verlieren– die Angst, etwas zu verpassen (Fear of missing out: FOMO), hat wieder zugeschlagen.

Auch andere Fonds wachsen derzeit rasant. Die New York Digital Investment Group beaufsichtigt Fonds von mehr als 140 Millionen US-Dollar. Der größte ist allerdings mit Abstand Grayscale: Der Vermögensverwalter hat diesen Monat weitere 17.100 Bitcoin gekauft. Somit verfügt er über Krypto-Assets im Gesamtwert von umgerechnet 5.8 Milliarden US-Dollar. 2,6 Prozent aller im Umlauf befindlichen Bitcoin finden sich nun in Grayscales Tulip Trust.

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter