BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?
BitPay, BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?

Quelle: Shutterstock

BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?

Der Bitcoin-Zahlungsabwickler BitPay hat angesichts drohender Regulierungsfortschritte in Deutschland offenbar kalte Füße bekommen. Der Betrieb in der Bundesrepublik wird vorerst eingestellt. Unter anderem greifen Microsoft und Lieferando auf die Dienste des US-amerikanischen Unternehmens zurück.

Was haben die Länder Algerien, Bangladesch, Bolivien, Kambodscha, Ecuador, Ägypten, Indonesien, Irak, Kirgisistan, Marokko, Nepal, Vietnam und die Bundesrepublik Deutschland gemeinsam? Sie bilden die Liste der Staaten, die nicht bzw. nicht mehr vom US-Unternehmen BitPay bedient werden. BitPay fungiert als Zahlungsdienstleister, über den Händler Bitcoin als Bezahlmöglichkeit anbieten können. Für Deutschland heißt es nun: konnten.

Rückzug mit deutschen Regulierungsbestrebungen begründet

Am 29. Juli veröffentlichte BitPay ein knappes Update zu den Ländern, die das Unternehmen nicht mehr bedient. Dabei handelt es sich einerseits um Staaten, die auf der Sanktionsliste der USA stehen. Doch auch Länder, in denen Bitcoin regulatorische Daumenschrauben angelegt werden (sollen), finden sich auf der Liste. Deutschland hat nun die zweifelhafte Ehre, diesem Club anzuhören.

Eine Anfrage von BTC-ECHO blieb zunächst unbeantwortet. Mittlerweile hat sich BitPay zurückgemeldet. Die Antwort von BitPay entspricht im Wortlaut exakt einem Absatz, den das Unternehmen am 1. August nachträglich an seinen Post angehängt hat.

BitPay ist bestrebt, allen seinen Kunden den besten Service zu bieten. Wir überwachen regelmäßig Vorschriften und Gesetze, um die Einhaltung zu gewährleisten. Deutschland hat öffentlich erklärt, dass Krypto-Unternehmen ab 2020 eine Lizenz beantragen sollen. Wir haben den Betrieb in Deutschland eingestellt, während wir den Bedarf an deutschen Lizenzen ermitteln,


BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

heißt es in der E-Mail an BTC-ECHO.

BitPay bezieht dabei auf den jüngst veröffentlichten Gesetzentwurf der Bundesregierung, der eine Verschärfung der Regulierung von Unternehmen im Krypto-Sektor vorsieht. Danach sollen ab 2020 nicht nur Bitcoin-Börsen und Wallet-Anbieter, sondern auch Zahlungsabwickler, die Bitcoin und Co. in Fiatgeld umtauschen (und umgekehrt) unter die regulatorische Obhut der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) fallen. Der Bundestag will nach der Sommerpause über den Entwurf beraten.

Ist BitPay erst der Anfang?

Der vorzeitige – und möglicherweise nur vorläufige – Rückzug von BitPay aus Deutschland markiert einen herben Rückschlag für die Bitcoin-Adaption. Zahlreiche Unternehmen, die Bitcoin-Zahlungen akezptieren, haben dazu den Service des US-Zahlungsdienstleisters in Anspruch genommen. Zu den bekanntesten gehören Microsoft und Lieferando. Die Frage ist nun, ob die Unternehmen auf einen anderen Zahlungsdienstleister ausweichen wollen, oder Bitcoin als Bezahlmöglichkeit vorerst streichen. Zu Redaktionsschluss stand eine Antwort der beiden Unternehmen auf eine entsprechende Anfrage seitens BTC-ECHO noch aus.

BitPay gehört zu den führenden Abwicklern von Bitcoin-Bezahlungen in Deutschland. Es ist nicht auszuschließen, dass weitere Dienstleister dem Vorbild BitPays folgen werden. Zu groß ist die Verunsicherung angesichts der sich anbahnenden Regulierungsmaßnahmen.

Das voreilige Handeln BitPays lässt indessen einen weiteren Rückschluss zu: Nämlich, dass sich das Geschäft mit Bitcoin-Zahlungen in Deutschland nicht lohnt. Es erscheint unwahrscheinlich, dass sich das Unternehmen so schnell aus Deutschland zurück gezogen hätte, wenn die Umsätze florierten.

Sollte das Beispiel BitPays Schule machen, bliebe der deutschen Krypto-Gemeinde vorerst wenig anderes übrig, als Bitcoin & Co. zu „hodln“. Eine Enttäuschung für jene, die die Vision von Bitcoin als digitalem Bargeld lieber gestern als heute verwirklicht sehen wollen. Wer Bitcoin indes ohnehin eher als digitales Gold betrachtet, dürfte ob dieses Umstandes indes kaum mit der Wimper zucken.

Mehr zum Thema:

BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

BitPay, BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?
Bitcoin-Börse Huobi greift nach dem großen Geld
Unternehmen

Huobi Group, Mutterkonzern der Bitcoin-Börse Huobi, hat während des Weltwirtschaftsforum in Davos die Veröffentlichung einer Broker-Plattform verkündet. Damit hat es das Unternehmen auf das große Geld abgesehen.

BitPay, BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?
Buchgeld-Tokenisierung: Neuer Wind im Geldsegment
Unternehmen

Algorand und Monerium arbeiten gemeinsam an der Tokenisierung von Buchgeld. Das gaben die beiden Unternehmen jüngst in einer Pressemitteilung bekannt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

BitPay, BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

BitPay, BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?
Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?
Altcoins

Ein Teil der Bitcoin Cash Miner plant die Einführung einer Art Mining-Steuer. Der zugehörige Fonds soll helfen, das Ökosystem stabil zu halten und die Infrastruktur weiterzuentwickeln.

BitPay, BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?
Hamburg Energie testet Blockchain-Plattform für dezentrale Energieversorgung
Insights

Dürreperioden, Waldbrände, Gletscherschmelze: Der Klimawandel zeigt sich von vielen Seiten. Die Problemlösung hängt maßgeblich von einer gelingenden Energiewende ab. Der städtische Energieversorger Hamburg Energie hat nun eine blockchainbasierte Plattform entwickelt, die überschüssigen Industriestrom wieder brauchbar macht.

BitPay, BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?
Ebbe bei Ripple: XRP-Verkäufe um 80 Prozent gesunken
Ripple

Schwere Zeiten für Ripple. Ein Marktbericht zum vierten Quartal 2019 belegt drastische Einbrüche verkaufter XRP. Dennoch stellt 2019 das erfolgreichste Wachstumsjahr des Unternehmens dar.

Angesagt

CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Bitcoin-Dominanz fällt weiter
Kursanalyse

Die bullishe Konsolidierung am Gesamtmarkt lässt die Kurse von Bitcoin und den Altcoins aktuell leicht zurückkommen. Der bullishe Rallye-Ausbruch am Gesamtmarkt ist temporär vertagt, aber weiterhin nicht vom Tisch.

Deloitte-Bericht zeigt ein halbes Dutzend Herausfordeungen für Libra auf
Insights

Facebooks Libra-Projekt schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem der Coin schon das Licht der Finanzwelt hätte erblicken wollen, haben Regulierungsbehörden dies zu verhindern gewusst. Wie es um die Chancen des scheinbar in Scherben liegenden Projekts bestellt ist, diskutiert ein aktueller Bericht von Deloitte.

Korrelation am Krypto-Markt: Alle Augen auf Ethereum
Ethereum

Während viele Beobachter Bitcoin für das Zugpferd am Krypto-Markt halten, hat es sich herausgestellt, dass es Ether (ETH) ist. Zumindest in Sachen Korrelation. Das geht aus einer aktuellen Studie der Krypto-Exchange Binance hervor.

BitPay stellt Service in Deutschland ein – Bezahlen mit Bitcoin Ade?