Bitcoin macht weiter Fortschritte in Venezuela

Bitcoin macht weiter Fortschritte in Venezuela

Das Venezuela wirtschaftlich am Abgrund steht, ist kein Geheimnis. Entsprechend verzweifelt sind viele Manöver der Regierung, wie unter anderem die Abschaffung der 100 Bolivar Banknote zeigt.



Der Bolivar wird von Tag zu Tag weniger wert, die Inflation nimmt katastrophale Züge an (über 800% in 2016), sodass ein Vermögensaufbau und ein wirtschaftlicher Handel kaum noch möglich sind. Kryptowährungen werden daher von immer mehr Venezuelern als Alternative betrachtet, zumal deren Volatilität im Vergleich zum Bolivar gering ist. So ist zu beobachten, dass das Bitcoin-Handelsvolumen in Venezuela stark angestiegen ist.

Das Handelsvolumen von 1,3 Millionen US-Dollar in dieser Woche ist zwar noch winzig, dennoch zeigt der Graph einen starken Anstieg. Unterstützt wird die Bitcoin-Adaption in Venezuela durch die erst kürzlich eröffnete Bitcoin-Börse Monkeycoin.

Neben der Vermögensanlage bzw. Absicherung wird Bitcoin auch als Zahlungsmittel genutzt, da der Erwerb von importierten Waren mit der nationalen Währung nur noch zu horrenden Schwarzmarktpreisen möglich ist. Die mangelnde Kaufkraft und Stabilität des Bolivar veranlasst daher immer mehr Kaufleute Bitcoin in ihr Geschäft zu integrieren.

BTC-ECHO

Über Sven Wagenknecht

Sven WagenknechtSven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO und verantwortet neben der redaktionellen Planung auch den Bereich Business Development. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Stabilität nun auch in Euro – der Stable Coin EURS

Die Finanz-Token-Plattform Stasis gab kürzlich die Einführung von EURS bekannt, einem neuen Stable Coin, der auf dem EIP-20 Standard des Ethereum-Netzwerks aufbaut und 1:1 durch Euros gedeckt ist. Anzeige Schon wieder gibt es News von der Blockchain-Insel. Nach dem Erfolg anderer Stablecoins wie Tether und TUSD war dieser Schritt zu erwarten. Mit der Kontroverse und […]

Goldman-Sachs-Tochter Circle kündigt neue Krypto-App an

Das Team des Finanzdienstleisters Circle, der von Goldman Sachs unterstützt wird, hat kürzlich den Start einer offiziellen App für den Handel mit Kryptowährungen angekündigt. Die App soll „die bestmögliche Expertise im Hinblick auf alle Plattformen“ liefern. Wie BTC-ECHO vor Kurzem berichtete, hat der US-amerikanische Bankenriese und Finanzmarktpionier Goldman Sachs seine Marktstellung mithilfe von Krypto-Expertise verbessert. Das […]

Malta: Binance beteiligt sich an dezentraler Bank

Neben einigen anderen Investoren beteiligt sich auch die zweitgrößte Börse Binance an der ersten dezentralen Bank, die in Malta eröffnen wird. Die Founders Bank bietet künftig ein Token-System an, mit dem Investoren am Unternehmen teilhaben. Anzeige Bloomberg hat am 12. Juli berichtet, dass Binance eine fünfprozentige Beteiligung an der weltersten dezentralen Bank erworben hat. Die […]

Neues UN-Gremium soll Digitaltechnologien wie Blockchain untersuchen

Der UN-Chef António Guterres hat eine hochkarätige Gruppe von Technologieexperten zusammengestellt, um zukünftig effektiver von Digitaltechnologien wie der Blockchain profitieren zu können. Außerdem soll das UN-Gremium sicherstellen, dass unerwünschte Auswirkungen der Nutzung neuer digitaler Technologien erkannt und vermieden werden können. Anzeige Wie die UN am 12. Juli auf ihrer Website UN News mitteilte, will der […]