Bitcoin macht weiter Fortschritte in Venezuela

Bitcoin macht weiter Fortschritte in Venezuela

Das Venezuela wirtschaftlich am Abgrund steht, ist kein Geheimnis. Entsprechend verzweifelt sind viele Manöver der Regierung, wie unter anderem die Abschaffung der 100 Bolivar Banknote zeigt.

Der Bolivar wird von Tag zu Tag weniger wert, die Inflation nimmt katastrophale Züge an (über 800% in 2016), sodass ein Vermögensaufbau und ein wirtschaftlicher Handel kaum noch möglich sind. Kryptowährungen werden daher von immer mehr Venezuelern als Alternative betrachtet, zumal deren Volatilität im Vergleich zum Bolivar gering ist. So ist zu beobachten, dass das Bitcoin-Handelsvolumen in Venezuela stark angestiegen ist.

Das Handelsvolumen von 1,3 Millionen US-Dollar in dieser Woche ist zwar noch winzig, dennoch zeigt der Graph einen starken Anstieg. Unterstützt wird die Bitcoin-Adaption in Venezuela durch die erst kürzlich eröffnete Bitcoin-Börse Monkeycoin.

Neben der Vermögensanlage bzw. Absicherung wird Bitcoin auch als Zahlungsmittel genutzt, da der Erwerb von importierten Waren mit der nationalen Währung nur noch zu horrenden Schwarzmarktpreisen möglich ist. Die mangelnde Kaufkraft und Stabilität des Bolivar veranlasst daher immer mehr Kaufleute Bitcoin in ihr Geschäft zu integrieren.

BTC-ECHO

Über Sven Wagenknecht

Sven WagenknechtSven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

USA: Dreimal so viele Krypto-Gerichtsprozesse wie im gesamten Vorjahr

Die Zahl der Gerichtsprozesse, bei denen es um Kryptowährungen ging, hat sich in den USA gegenüber 2017 bereits Ende Juli verdreifacht. Dies ging aus einem am 11.September veröffentlichten Bericht der Rechtsanalysefirma „Lex Machina“ hervor. Während im gesamten Vorjahr fünfzehn Gerichtsfälle mit entsprechendem Hintergrund verzeichnet wurden, waren es zur  Jahreshälfte 2018 bereits fünfundvierzig Verfahren. Sollte sich […]

Ripple: xRapid steht kurz vor der Markteinführung

Ripples xRapid könnte schon im nächsten Monat offiziell lanciert werden. Das Produkt macht Gebrauch von XRP-Token, um für höhere Liquidität bei Transaktionen zu sorgen. Die gute Nachricht hat sich beim XRP-Kurs indes noch nicht bemerkbar gemacht. Ein weiteres Finanzprodukt der Blockchain-Firma Ripple steht kurz vor der Veröffentlichung. xRapid soll internationale Transaktionen beschleunigen. Dazu wird der […]

Blockchains: Die perfekte (Teil)Lösung für Wahlen

Die Brazilian Association of Fintech (ABFintechs), eine Gruppe brasilianischer Fintechs, kündigte an, bei ihrer Vorstandswahl per Blockchain zu wählen. Blockchains sind eine sinnvolle Technologie für Wahlen, aber kein Allheilmittel. Ein Überblick. Blockchain-Wahlen sind keine Neuheit. So hat West Virginia bereits im Mai per Blockchain gewählt. Auch meldete kürzlich Dieter Müller, Leiter der Kommunikation der Stadt […]

„Game-Changer“ im Umweltschutz – Weltwirtschaftsforum wirbt für Einsatz von DLT

Die Blockchain-Technologie könnte im Umweltschutz zum „Game-Changer“ werden. Dies ist das Ergebnis der jüngsten Studie des Schweizer Weltwirtschaftsforums. Zwar bestünden noch große gesetzliche und technologische Herausforderungen, dennoch besäßen Distributed-Ledger-Technologien (DLT) „entscheidendes“ Potential, bei der Rettung des Planeten einen Unterschied zu schaffen. Für die Zukunft bedürfe es allerdings mehr entschiedene Engagements von Regierungen, Entwicklern und Investoren. […]