Apple Watch, Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App

Quelle: Shutterstock

Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App

Bald können Bluewallet-Nutzer ihre Bitcoin auf der Apple Watch verwalten. Ab sofort erlaubt das Lightning Network ihnen, Zahlungen auf der Smart Watch zu tätigen und zu empfangen. Eine BTC-Integration ist geplant. Die Integration der experimentellen Payments in die Apple Watch deutet auf die Fortsetzung von Lightnings Vormarsch in der Krypto-Ökonomie hin.

Bluewallet gab am 5. März bekannt, eine Lightning-App für die Apple Watch lancieren zu wollen. In einem Post auf der Firmenhomepage kündigt der Wallet-Anbieter die Veröffentlichung der ersten Lightning-basierten Watch Wallet an.

Bitcoin Lightning auf der Apple Watch

Bluewallet ist ein beliebter Software-Wallet-Anbieter und zählt zu den ersten, die das Lightning Network nutzen. Die App ist laut Bluewallet-Entwickler Nuno Coelho zunächst als Experiment gedacht und beinhaltet einfache Prozesse, die den Empfang von Lightning-Zahlungen ermöglichen. Wenn die App bei den Nutzern auf positive Reaktionen stößt, plant Bluewallet die Erweiterung der Funktionen auf BTC Payments. Ein Vorteil der Watch App könnte darin bestehen, dass Nutzer in der Öffentlichkeit BTC-Transaktionen durchführen können, ohne ihr Smartphone herauszuholen und damit möglicherweise bei der Handlung beobachtet zu werden.

Sneak Peak auf Twitter

Bereits am 19. März postete Bluewallet ein Video auf Twitter mit der Ankündigung: „Bitcoin ist zu schwierig in der Anwendung. Dann lasst uns daraus nur ein paar Klicks machen!“

Der Sneak Peak (zu Deutsch etwa „Vorgeschmack“) zeigt eine benutzerfreundliche Wallet-Funktion auf der Smart Watch.

Lightning Payments auf der Apple Watch: Riskant, aber vielversprechend


Apple Watch, Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Bluewallet betont, dass es sich bei der App um ein experimentelles Produkt in einer frühen Entwicklungsphase handelt. Die Zurückhaltung liegt auch in der Lightning-Technologie selber begründet. Nutzer zeigen sich bei echten Zahlungen über das Netzwerk weiterhin skeptisch, woran auch medienwirksame Aktionen wie die Lightning Torch wenig geändert haben.

Lightning auf dem Vormarsch

Dennoch adaptieren immer mehr Krypto-Firmen die Technologie. Erst Ende März 2019 integrierte Bluewallet mit WebLN einen neuen Web-Standard in sein System. Damit können User über den Browser einfacher Micropayments durchführen.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Apple Watch, Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App
Venezuela: Rentner erhalten Weihnachtsgeld als „Kryptowährung“ Petro
Bitcoin

Vor allem die Regierung Venezuelas nutzt inzwischen die staatseigene Kryptowährung Petro. Die Papierwährung, der venezolanische Bolívar (VES), verliert schneller an Wert als neue Geldscheine gedruckt werden können.

Apple Watch, Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App
Chinesische Geldhäuser gründen Milliarden-Fonds für „Blockchain“
Blockchain

In China boomt die Blockchain-Euphorie, seit Präsident Xi massive Investitionen angekündigt hat. Ein neugegründeter Investmentfonds will daraus nun buchstäblich Kapital schlagen. Der milliardenschwere „Global Digital Bank Consortium Blockchain Investment Fund“ verfolgt die Gründung einer digitalen Bank, die als Hauptknoten in einem neuen Bankennetzwerk dienen soll.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Apple Watch, Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App
OneCoin-Anwalt vor Gericht: Neil Bush soll Cryptoqueen getroffen haben
Sicherheit

Die gerichtliche Aufarbeitung des OneCoin-Skandals schreitet in den USA voran. Durch den mutmaßlichen Betrug sollen die Betreiber der Kryptowährung 4 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet haben. Gerichtsunterlagen belegen nun, dass es einst zu einem Treffen zwischen der OneCoin-Gründerin Ruja Ignatova und dem Bruder des ehemaligen US-Präsidenten Georg W. Bush gekommen war. Ob diese Information dem angeklagten OneCoin-Anwalt Marc Scott helfen wird, bleibt indes fraglich.

Apple Watch, Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App
EOS 2.0 Update verspricht 8x schnellere Smart Contracts
Altcoins

Die Kryptowährung EOS ist vielen Krypto-Nutzern als längstes ICO aller Zeiten bekannt. Im Zuge des EOSIO 2.0 Updates bietet sich die Gelegenheit, das Projekt und die jüngsten Änderungen detaillierter zu betrachten. Diese sind von besonderem Interesse, da sie das Netzwerk leistungsfähiger machen und dApp-Entwicklern die Arbeit erleichtern.

Apple Watch, Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App
Altcoin-Marktanalyse: Bitcoin Cash rutscht ab, Gesamtmarkt uneinheitlich
Kursanalyse

Bitcoins Schlüsselmarke von 9.000 US-Dollar wurde diese Woche nachhaltig nach unten durchbrochen und lässt aufgrund seiner Dominanz auch die Gesamtmarktkapitalisierung erneut korrigieren.

Apple Watch, Bitcoin Lightning auf der Apple Watch: Bluewallet lanciert App
Venezuela: Rentner erhalten Weihnachtsgeld als „Kryptowährung“ Petro
Bitcoin

Vor allem die Regierung Venezuelas nutzt inzwischen die staatseigene Kryptowährung Petro. Die Papierwährung, der venezolanische Bolívar (VES), verliert schneller an Wert als neue Geldscheine gedruckt werden können.

Angesagt

Chinesische Geldhäuser gründen Milliarden-Fonds für „Blockchain“
Blockchain

In China boomt die Blockchain-Euphorie, seit Präsident Xi massive Investitionen angekündigt hat. Ein neugegründeter Investmentfonds will daraus nun buchstäblich Kapital schlagen. Der milliardenschwere „Global Digital Bank Consortium Blockchain Investment Fund“ verfolgt die Gründung einer digitalen Bank, die als Hauptknoten in einem neuen Bankennetzwerk dienen soll.

„Paranoia und Depressionen“: Ein DarkNet-Händler packt aus
Bitcoin

Bitcoin als Schattenwährung: Die Kryptowährung wurde in der Vergangenheit immer wieder auf Online-Schwarzmärkten im DarkNet verwendet. Nun meldet sich ein ehemaliger Händler zu Wort.

Bitcoin, das große Experiment – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

Ob das Bitcoin Halving bereits eingepreist ist? Das weiß niemand – und das ist faszinierende, meint Bitwise COO Teddy Fusaro. Binance-Chef Zhao blickt gewohnt bullish in die Zukunft, während sich die Ratingagentur Weiss Crypto in Widersrpüche verstickt. Das Meinungs-ECHO.

Unentdeckte Bitcoin in No Man’s Sky: Suche nach dem digitalen Gold
Bitcoin

Anfang August 2016 erschien No Man’s Sky des Indie-Entwicklerstudios Hello Games. Es sollte das erste Spiel seiner Art sein, doch schnell hagelte es Kritik. Um dem Spiel zwei Jahre später einen zusätzlichen Reiz zu bieten, versteckten zwei Fans Bitcoin im Spiel. Diese wurden bis heute nicht gefunden. Wir schauen uns die Geschichte nun Ende 2019 einmal an.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: