Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials
Bitcoin, Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials

Quelle: Shutterstock

Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials

Laut einer Studie sehen zwei Drittel von US-Investoren die Gefahr einer Wirtschaftsrezession. Dabei sehen Millennials Bitcoin & Co. offenbar als Zusatzinvestment in Zeiten der Krise. Einen Haken hat die Studie jedoch.

Millennials, Kinder der 80er- und 90er-Jahre sehen Bitcoin, Ripple, IOTA und Konsorten als Investment zum Schutz vor einer drohenden Rezession. Das geht aus einer Studie hervor, die die Investment-Plattform EToro durchgeführt hat. Sie teilt ferner mit, dass jene Investoren, die eine Rezession fürchten, damit liebäugeln, einen Teil ihrer Aktien in sichere Häfen wie zum Beispiel Commoditys, Immobilien oder Kryptowährungen wie Bitcoin umzuwandeln.

Rezession als Folge des US-Handelskriegs?

Wie das Unternehmen weiter berichtet, sei es vor allem der andauernde Handelskrieg zwischen den USA und China sowie Konflikte mit Mexiko, die die Befürchtungen von Investoren trieben. Bei der Wahl des „sicheren Hafens“ gebe es jedoch Unterschiede zwischen den Generationen. Dementsprechend habe Generation X (1965-1979) eine Vorliebe für Commoditys, also Rohstoffe, landwirtschaftliche Erzeugnisse sowie standardisierte Investitionsgüter.

Millennials sehen Bitcoin & Co. als attraktives Investment

40 Prozent der befragten Millennials tendieren laut EToro eher zu Kryptowährungen – sie würden in Zeiten der Krise in Bitcoin & Co. investieren. Die Hälfte der jüngeren Generation Z (nach 1995) würde hingegen eher Richtung Real Estate tendieren.


Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ferner sei ein Großteil der besorgten Investoren daran interessiert, lediglich (Bruch-)Teile an Vermögenswerten zu erwerben. 82 Prozent der besorgten Investoren würden dahingehend gerne Teile von Grundstücken erwerben, 68 Prozent haben Interesse an Musikrechten.

Der Haken an der Studie

Die von EToro durchgeführte Studie muss man mit einem kritischen Auge zur Kenntnis nehmen. Schließlich führte die Plattform die Studie unter Nutzern durch, die sich bereits auf ihrer Plattform befanden. Darüber hinaus handelt es sich bei den 1.000 Befragten um US-amerikanische EToro-Nutzer. Und auch hier nur für einen sehr knappen Zeitraum, die Studie fand zwischen dem 18. und 31. Juli statt.

Dennoch stehen die befragten EToro-Nutzer mit ihren Bedenken einer wirtschaftlichen Rezession nicht alleine da. So warnt auch Wirtschaftsexperte Nouriel Roubini vor einer anstehenden Rezession für das kommende Jahr. Ob er jedoch Bitcoin als Ausweich-Asset bevorzugen würde, bleibt indes fraglich.

Mehr zum Thema:

Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Bitcoin, Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials
CME-Börse eröffnet Handel mit Bitcoin-Optionen
Bitcoin

Bitcoin erreicht den börslichen Handel. Künftig können Investoren an der CME-Börse Bitcoin-Optionsscheine handeln, die ihren Basiswert aus Futures beziehen. Dies könnte das riskante Wettgeschäft auf sinkende Bitcoin-Kurse beflügeln und zu einer hohen Volatilität der Kryptowährung führen.

Bitcoin, Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials
5 Gründe, einen Bitcoin Full Node zu betreiben
Bitcoin

Einen Bitcoin Full Node zu betreiben galt lange Zeit als altruistischer Akt, der einem größeren Zweck dienen soll – nämlich der Unterstützung des Netzwerks. Was genau es heißt, mit einem Full Node das Bitcoin-Netzwerk zu unterstützen und wieso es überdies handfeste egoistische Motive gibt, einen Knotenpunkt aufzusetzen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin, Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials
US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

Bitcoin, Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials
Bitcoin im Schatten der Altcoin-Rallye
Kursanalyse

Die jüngste Altcoin-Rallye führte zu einem Sinken der Bitcoin-Dominanz. Dennoch gibt es auch über Bitcoin Positives zu sagen, ist doch ein seit Sommer 2019 verfolgter Abwärtskanal durchbrochen worden. Schließlich kann auch der Ether-Kurs endlich wieder positive Entwicklungen vorweisen.

Bitcoin, Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials
In diesem Tweet sind 2 Bitcoin versteckt
Szene

Phemex, eine Bitcoin-Trading-Plattform von ehemaligen Morgan-Stanley-Mitarbeitern verschenkt zwei Bitcoin-Einheiten, eingebettet in einen Tweet.

Bitcoin, Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials
Ripple, Ethereum und Iota – Altcoins im Bullenmodus
Kursanalyse

Auch in der dritten Januarwoche können die drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und Iota (MIOTA) weiter überzeugen. Die angesprochene Entlastungsrallye setzt sich fort und könnte sich bei weiter anziehenden Kursen in den kommenden Wochen in eine Altcoin-Rallye verwandeln.

Angesagt

SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

10 Wege, wie sich Banken der Blockchain-Technologie nähern können
Kommentar

Dass die Blockchain-Technologie und mit ihr die Token-Ökonomie den Finanzsektor verändern werden, ist beschlossene Sache. Angesichts dieser Erkenntnis ist die Zurückhaltung vieler Banken besorgniserregend. Welche Maßnahmen Banken treffen können, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Weltwirtschaftsforum erkennt Chancen der Blockchain-Technologie
Blockchain

Das Weltwirtschaftsforum hat ein White Paper veröffentlicht, indem es die Chancen durch eine Verwendung der Blockchain in den Arabischen Emiraten unter die Lupe nimmt. Demnach könnte das Land im Mittleren Osten drei Milliarden US-Dollar einsparen.

JPMorgan-Zögling Kadena startet hybrides Blockchain-Netzwerk
Blockchain

Kadena hat eine hybride Blockchain-Plattform gestartet, die als verbindende Schaltstelle zwischen anderen Netzwerken fungiert. Verschiedene Blockchains sollen künftig über das Kadena-Netzwerk zusammenlaufen und miteinander kommunizieren können.

Bitcoin: Laut Studie sicherer Hafen für US-Millennials