Bitcoin-Kurs steigt um 2.000 US-Dollar – Bullenrallye am Krypto-Markt

Quelle: Shutterstock

Bitcoin-Kurs steigt um 2.000 US-Dollar – Bullenrallye am Krypto-Markt

Der Bitcoin-Kurs stieg in den vergangenen 24 Stunden um knapp 30 Prozent. Aktuell bewegt er sich stramm auf die 10.000 US-Dollar-Marke zu. Die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung zieht Altcoins wie Ethereum, Ripple und IOTA mit sich.

Der Bitcoin-Kurs hat am 25. Oktober die Szene wieder gehörig überrascht. Innerhalb kurzer Zeit stieg BTC, die größte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung um knapp 10 Prozent an. Inzwischen konnte der Kurs um über 2.000 US-Dollar zulegen und verzeichnet aktuell ein Kursplus von knapp 30 Prozent.

Bitcoin-Kurs explodiert – die Gründe

Wie wir bereits gestern berichteten, findet man mögliche Gründe für die derzeitige Bullen-Rallye unter anderem in China. Das Staatsoberhaupt Xi Jingping hatte sich am 25. Oktober sehr wohlwollend gegenüber der Blockchain-Technologie geäußert. Von Kryptowährungen war hier zwar nicht direkt die Rede. Dennoch veranlasste das etwa den CEO der größten Krypto-Börse Binance Changpeng Zhao, die Neuigkeiten auf Twitter zu teilen.

Changpeng Zhao zieht in seinem Tweet einen direkten Zusammenhang zwischen dem Bitcoin-Kurs und Neuigkeiten aus China:

Im Januar 2016 hat der Vorsitzende der chinesischen Zentralbank gesagt, dass Blockchain wichtig ist. Chinesische Bitcoin-Unternehmen wurden auf einmal alle zu Blockchain-Unternehmen. Und zum Glück (für mich), begannen die Kurse zu steigen, was zur Altcoin-Saison im Jahr 2017 führte, genauso wie das BTC-Allzeithoch bei 20.000 US-Dollar im Dezember.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Etwa zeitgleich mit den Anstiegen beim Bitcoin-Kurs verzeichnet auch BTC-Futures-Anbieter Bakkt neue Anstiege. Ob man aufgrund des geringen Handelsvolumens der umstrittenen Terminkontrakte hier einen direkten Einfluss sehen kann, ist nicht mit Sicherheit zu sagen. Auch die anhaltenden Querelen um den Brexit werden bisweilen als Kurstreiber für Kryptowährungen interpretiert.

Ripple-Kurs (XRP), Ethereum-Kurs (ETH) und IOTA-Kurs ziehen mit

Wie fast immer, wenn der Bitcoin-Kurs steigt, ziehen auch die Altcoins kräftig an.

So stieg der Ethereum-Kurs und der Ether Token in den letzten 24 Stunden um 15 Prozent an. Aktuell notiert die zweitgrößte Kryptowährung bei 186 US-Dollar.

Auch der Ripple-Kurs beziehungsweise XRP-Token stieg innerhalb eines Tages um 8 Prozent an. Somit steht Ripple bei 0,298 US-Dollar.

Fans der Kryptowährung IOTA werden sich ebenfalls freuen. Denn der IOTA-Kurs kletterte seit gestern 8,5 Prozent nach oben. Damit liegt die Bewertung für den Coin fürs Internet der Dinge bei 0,276 US-Dollar.

Bitcoin-Kurs steigt – die Stimmung der Anleger

Laut dem Crypto Fear & Greed Index ist die Stimmung am Krypto-Markt ähnlich dem Bitcoin-Kurs angestiegen. Bewegte sie sich in den letzten Tagen vor allem im „Angst“-Bereich, schwankt sie aktuell zu Gier um.
Crypto Fear & Greed Index on Feb 21, 2019

Der Crypto Fear & Greed Index setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen und analysiert die grundlegende Anlegerstimmung beziehungsweise die Lage am Krypto-Markt. Details dazu kann man hier nachlesen.

Bitcoin-Kurs: Die technische Analyse

Und hier wie immer unsere technische Kursanalyse von Dr. Philipp Giese.

Auch jetzt hilft noch die Betrachtung mithilfe von Fibonacci Retracement Levels, die wir auch vor einigen Tagen wählten. Am 50-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level konnte der Kurs abprallen und über das 38,2-Fibonacci-Retracement-Level steigen. Heute nacht kam es sogar zum Test der Resistance be 23,6 Prozent und einem zaghaften Blick über den gleitenden Mittelwert der letzten 20 Wochen.

Bitcoin-Kurs pumpt ordentlich

Tageschart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp dargestellt

Gemäß Indikatoren ist die Lage größtenteils bullish einzuschätzen, vor einer Long Position sollten Anleger jedoch noch die Füße still halten und einen erneuten Anstieg über das 23,6-Fibonacci-Retracement-Level bei 10.238,004 US-Dollar abwarten. Dort bietet sich eine Long Position mit einem Target bei ungefähr 12.000 US-Dollar an. Als Stop Loss wären die 9.557,18 US-Dollar geeignet. Erst bei einem Sturz unter das 38,2-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level bei 8.481,02 US-Dollar könnte man über eine Short Position mit einem Target bei 7.283,07 US-Dollar und einem durch den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage definierten Stop Loss bei 8.885,38 US-Dollar nachdenken.

Tipps für Anleger

Wer sich nun überlegt, noch in den Krypto-Markt einzusteigen, kann sich etwa hier über Blockchain Banking schlau machen. Weitere Möglichkeiten, um Bitcoin, Ethereum, IOTA und Co. zu kaufen, listen wir an dieser Stelle.

Für Neueinsteiger empfiehlt es sich, sich zunächst mit den Feinheiten des Krypto-Handels vertraut zu machen. Zunächst gilt es sich hier, für eine Strategie zu entscheiden: Will ich Long oder Short gehen? Setze ich also auf ein langfristiges Investment oder will ich nur kurzfristig auf der Krypto-Welle reiten? Was bedeutet es zu „hodln“? Wird sich der Bitcoin-Kurs langfristig stabil halten oder kracht er bald wieder nach unten? Was bedeuten „Volatilität“? Und: Bewegt sich der Krypto-Markt in einer Blase? Das alles kann man auf BTC-ECHO erfahren. Bei Fragen kann man sich auch immer in unseren Community-Chat im Discord wenden.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,90 Euro.

Mehr zum Thema:

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Diese Altcoins stellen Bitcoin in den Schatten
Märkte

Während Bitcoin und andere Kryptowährungen in bearishen Gewässern schwimmen, gibt es einige Altcoins, die den Abverkäufen trotzen. Die 5 Top-Performer weisen eine Gemeinsamkeit auf.

DAX down, Bitcoin down! Coronavirus?
DAX down, Bitcoin down! Coronavirus?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) sowie Ethereum-Kurs (ETH), Ripple-Kurs (XRP), IOTA-Kurs (MIOTA) und ein Großteil des Krypto-Markts sind von Abverkäufen erfasst. Gleichzeitig bricht der DAX auf seinen Jahrestiefstand ein, die traditionellen Märkte sind durch den Ausbruch des Coronavirus verunsichert. Erfasst die Verunsicherung den Krypto-Markt? Oder haben wir es mit einer ganz normalen Konsolidierung zu tun?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain-Wahlen: Eine Chance für die Demokratie
Blockchain-Wahlen: Eine Chance für die Demokratie
Blockchain

Die Blockchain-Technologie steht für Transparenz und Fälschungssicherheit. Die vertrauensstiftende Komponente dieser Technologie scheint deswegen wie prädestiniert für Wahlen und Abstimmungen.

Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Bitcoin-Kurs: Unterstützungsbereich bröckelt
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs ist um 12 Prozent gefallen, die bearishe Divergenz und das CME-Futures-Ziel entfalten ihre Wirkung. Auch die Altcoins erleiden einen großen Einbruch. Die Marktbetrachtung vom Bitwala Trading Team.

Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Ethereum, Ripple und Iota: Altcoins vor wichtigen Entscheidungen
Kursanalyse

Alle drei Altcoins Ethereum (ETH), Ripple (XRP) und IOTA (MIOTA) korrigieren diese Woche deutlich und fallen in Richtung ihrer Ausbruchsniveaus.

Steven Seagal muss wegen ICO-Werbung in die Tasche greifen
Steven Seagal muss wegen ICO-Werbung in die Tasche greifen
Szene

Ex-Hollywoodstar und Zen-Meister Steven Seagal hat für einen ICO die Werbetrommel gerührt, dabei jedoch offensichtlich die Einnahmen seines Dienstes nicht angegeben. Die SEC hat entsprechend reagiert und eine Strafzahlung veranlasst.

Angesagt

Blockchain-Start-up sammelt 2,1 Millionen Euro ein
Blockchain

Supply Chain Tracking ist in aller Munde und auch institutionelle Investoren scheinen überzeugt von diesem Anwendungsfall. Ein neu gegründeter Risikokapitalfonds investierte in ein Start-up aus diesem Bereich.

Diese Rolle wird Bitcoin als sicherer Hafen noch spielen
Kommentar

Leider lässt sich das Thema Coronavirus nicht mehr in der Berichterstattung vermeiden. Auch im Krypto-Sektor wird über Auswirkungen auf den Bitcoin-Kurs spekuliert. Die Dynamik, die eine solche Debatte im öffentlichen und medialen Raum gewinnt, steht einer sachlichen Betrachtung schnell im Wege. Warum auch Krypto-Enthusiasten einen kühlen Kopf bewahren sollten und das mit der Korrelation zwischen Krypto-Assets und traditionellen Assets so eine Sache ist.

F1 fährt auf Blockchain-Trend ab
Unternehmen

Die Videospielindustrie hat die Verfolgung des DLT-Trends aufgenommen und integriert immer häufiger blockchainbasierte Anwendungen für bestimmte Spielmechaniken. In dem Rennspiel F1 Delta Time können Fans der Formel 1 nun bekannte Autos und Fahrer erwerben und mit diesen weiter handeln.

Von wegen Spekulationsobjekt: Bitcoin im Libanon immer beliebter
Kolumne

Insbesondere Länder mit dysfunktionalen Finanzsystemen profitieren von Bitcoin, heißt es. Doch hält die These einem Blick in die Zahlen stand?

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: