Marktupdate Bitcoin Cash (BCH): Hash Rate im Sturzflug

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 5 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
Kampfjets im Sinkflug auf blauen Himmel im Hintergrund

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC9,112.80 $ 4.10%

Im Aufwind der momentanen Markterholung verteidigt Bitcoin seine Gewinne. Die Regeneration des Markts steht aber Spitz auf Knopf. Unterdessen kämpft Bitcoin Cash seit dem gestrigen Halving mit Einbrüchen in der Hash Rate.

Der Krypto-Markt unter der Marktdominanz von Bitcoin nimmt den Schwung der letzten Tage mit und behauptet seinen derzeitigen Erfolgskurs. Mit einem Gesamtvolumen von knapp 210 Milliarden US-Dollar unterstreicht auch die Marktkapitalisierung die vermeintliche Genesung. Rückenwind erhält der Krypto-Markt dabei von den traditionellen Märkten, an denen sich ebenfalls allmählich wieder Optimismus unter Anlegern breit macht. Die Marktdynamiken der klassischen Finanzmärkte und des Krypto-Markts haben seit dem Corona-Crash auffallend ähnliche Muster gezeigt, was auf eine hohe Korrelation der Märkte hindeutet. Ob es sich aber bei den aktuellen Gewinnen um langfristige Marktentwicklungen oder kurzfristige Erholungen handelt, lässt sich schwer vorhersagen. So könnte die Kurserholung lediglich das kurze Aufblümen einer übergeordneten Abwärtsbewegung und damit Kennzeichen einer Bärenmarkt-Rallye sein.

Der Bitcoin-Kurs zeigt sich jedenfalls im Tagesvergleich nahezu unverändert. Mit einer Schwankungsbreite zwischen 7.200 US-Dollar und 7.400 US-Dollar in den letzten 24 Stunden hat sich die Krypto-Leitwährung aktuell bei knapp 7.298 US-Dollar eingependelt. Auch die Altcoins versuchen die Gewinne der letzten Tage zu verteidigen, rutschen aber leicht ins Minus. Der Ether-Kurs (ETH) musste etwas Federn lassen und ist um 0,7 Prozent im Tagesvergleich eingeknickt. Damit notiert Ether gegenwärtig bei 170,18 US-Dollar, womit die Kryptowährung aber immer noch im Wochenvergleich mit stolzen 25 Prozentpunkten im Plus liegt. Der Ripple-Coin XRP drückt ebenfalls auf die Bremse und konnte den Kurs bei 0,20 US-Dollar nicht halten. Aktuell wird die Kryptowährung bei 0,198 US-Dollar gehandelt und ist somit um 0,3 Prozentpunkte im 24-Stunden-Vergleich gefallen. Der IOTA-Kurs kann hingegen weiterhin leicht zulegen und liegt mit einem Plus von 0,8 Prozent im Tagesvergleich bei aktuell 0,171 US-Dollar.

Bitcoin-Kurssturz: Chance für neue Hodler

Der Crash des Krypto-Markts, der vor knapp einem Monat am 12. März seinen Höhepunkt erreichte, war die Folge von Abverkäufen großer Bitcoin-Mengen. Ein Bericht von coinmetrics zeigt auf, dass vor allem institutionelle Anleger in kurzer Zeit große Mengen aus dem Markt zogen und somit den Krypto-Crash auslösten. Im Gegenzug ist jedoch die Zahl der Adressen, die zwischen einem Milliardstel (1/1B) und einem Hundertmillionstel (1/100M) des gesamten Bitcoin-Bestands (d.h. zwischen 0,00000000001% und 0,0000000001% der gesamten Umlaufmenge) halten, in den letzten 90 Tagen um knapp 6 Prozent gestiegen. Parallel dazu ist auch die Anzahl der Adressen, die zwischen einem Hundertmillionstel (1/100M) und einem Zehnmillionstel (1/10M) des Gesamtvorrats halten, um etwa 4 Prozent gestiegen.


Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

In beiden Fällen war ab dem 12. März ein deutlicher Anstieg der Wachstumsrate zu verzeichnen. Der Markt-Kollaps könnte also letztlich dazu führen, dass die breite Akzeptanz zunimmt, da neue Nutzer mit kleinen BTC-Mengen in den Markt eingestiegen sind. Dass sich die großen Fische aus dem Krypto-Teich zurückzogen, hat somit Platz für Kleinanleger geschaffen und einen interessanten Effekt verursacht: Der kurzzeitige Zusammenbruch des Markts könnte den Markt nachhaltig stabilisieren.

Hash Rate bei Bitcoin Cash sinkt

Dem Bitcoin-Netzwerk steht im Mai das nächste Halving bevor. Nicht wenige reiben sich bereits jetzt die Hände und gehen von deutlichen Kursgewinnen für die Kryptowährung aus. Schließlich wird das Angebot durch die Halbierung der Block Rewards verknappt, was bei gleichbleibender oder steigender Nachfrage den Bitcoin-Kurs beflügeln dürfte.

Ein gegenteiliges Szenario droht allerdings aktuell dem Bitcoin-Abkömmling Bitcoin Cash. Bei diesem war es bereits gestern, den 08. April, soweit: Durch das Halving wurde die Belohnung für Miner von 12,5 BCH auf 6,25 BCH gesenkt. Die Halbierung der Rewards könnte bei gleichem Energieaufwand, die Miner für das Schürfen neuer Blöcke aufwenden müssen, dazu führen, dass das Mining nicht mehr genug Profit abwirft und sich die Miner dem lukrativeren Bitcoin Mining zuwenden.

Dieses Szenario bestätigt der aktuelle Rückgang der Hash Rate im Bitcoin-Cash-Netzwerk. Laut den Daten von coinwarz ist die Hash Rate innerhalb der letzten 24 Stunden von knapp 4.000 EH/s auf aktuell 2.327 EH/s gefallen:

Zudem kam es zu zeitlichen Verzögerung bei dem Schürfen neuer Blöcke. Wie BitMEX-Research per Twitter mitteilte, betrug die Zeitspanne zwischen Block 630.000 und Block 630.001 etwa zwei Stunden. Im Regelfall dauert es zehn Minuten, bis ein neuer Block gemined ist:

Analog zur Hash Rate knickt auch der BCH-Kurs aktuell ein. Innerhalb der letzten 24 Stunden ist der Kurs von seinem Tageshoch bei 278,18 US-Dollar auf zwischenzeitlich 261,31 US-Dollar gestürzt und notiert mit einem Verlust von 3,6 Prozent aktuell bei 264,79 US-Dollar. In den nächsten Tagen und Wochen wird sich zeigen, ob das Halving ein möglicher Sargnagel für das BCH-Netzwerk war.

Technische Analyse des Bitcoin-Kurs

Die technische Analyse zum Bitcoin-Kurs von Chief Analyst Dr. Philipp Giese.

Der die letzten Tage schon beobachtete Auwärtstrend kann Bitcoin bisher halten. Zwar steht weiterhin der gleitende Mittelwert der letzten 50 Tage im Weg, aber der sehr hohe MACD, der ebenfalls hohe RSI sowie das hohe Aroon-Up-Signal führen zu einer weiterhin bullishen Kurseinschätzung. Die Handelsempfehlungen von gestern bleiben weiter bestehen:

  • Long Position: Entry 7469,00 US-Dollar, Targets bei 7.988,78 US-Dollar und 9.153,79 US-Dollar, Stop Loss bei 7.212,23 US-Dollar.
  • Short Position: Entry bei Fall unter 6.737,36 US-Dollar, Target bei 5.856,00 US-Dollar, Stop Loss bei 7.212,23 US-Dollar.

Tages- und Stundenchart auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf der Börse Bitstamp erstellt.

War das schon die befürchtete Konsolidierung? Der Bitcoin-Kurs gab leicht nach, konnte sich jedoch wieder fangen und bewegt sich aktuell aufwärts. Auch im Stundenchart drehte sich der Wind hinsichtlich der Indikatoren: MACD ist zwar noch negativ, steigt aber wieder, der RSI liegt über 50 und steigt ebenfalls und auch das Aroon-Up-Signal ist hoch. Wir kommen entsprechend auch hier zu einer bullishen Einschätzungen. Wie beim Tageschart sind auch hier die gestrigen Handelsempfehlungen für Bitcoin noch aktuell:

  • Long Position: Entry bei 7.455,77US-Dollar, Targets bei 7.636,00 US-Dollar und 8.154,40 US-Dollar, Stop Loss bei 7.338,13 US-Dollar.
  • Short Position: Entry bei Fall unter 7.087,46 US-Dollar, Target bei 6.773,37 US-Dollar, Stop Loss bei 7.212,23 US-Dollar.

Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Charts am 09.04.2020 mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,92 Euro.


Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.