Bitcoin-Boom in Venezuela: Bullish trotz Bärenmarkt

Bitcoin-Boom in Venezuela: Bullish trotz Bärenmarkt

Trotz fallendem Bitcoin-Kurs: Bitcoin boomt in Venezuela. In den ersten Tagen des Dezembers konnte die führende Kryptowährung nach Marktkapitalisierung im krisengeplanten Land neue Rekorde erreichen. 

Venezuela ist das beste Beispiel dafür, wie Bitcoin trotz hoher Volatilität und technischen Verbesserungsmöglichkeiten attraktiver als die landeseigene Währung sein kann. Das Land, in dem für das Jahr 2018 eine Inflationsrate im sechsstelligen Reich bestätigt wird, hat mit wirtschaftlichen Krisen zu kämpfen. Arbeiter, die morgens ihren Lohn erhalten, müssen den landeseigenen Bolivar so schnell wie möglich in Waren umtauschen, bevor das Geld nichts mehr wert ist. Da liegt es für viele nahe, das Geld in Bitcoin umzuwandeln und die Kryptowährung damit als Wertspeicher zu verwenden.

Denn wie man nun Daten von Coin Dance entnehmen kann, kletterte das Bitcoin-Trading-Volumen hier am 1. Dezember auf ein Rekordhoch. Allein über die P2P-Plattform Localbitcoins wechselten hier insgesamt 1.284 BTC die venezolanischen Hände. Das geschah nicht ohne Grund. Schließlich beschloss die Regierung unter Präsident Maduro am selben Tag, die landeseigene Währung um satte 40 Prozent zu entwerten. Wie Bloomberg berichtet, hatte Präsident Maduro den Mindestlohn erst einen Tag zuvor um monatlich 150 Prozent angehoben.

Augenwischerei à la Maduro

Wie Bloomberg weiter berichtet, ist die künstliche Anhebung des Mindestlohns die sechste Aktion ihrer Art in diesem Jahr. Dass die Lohnerhebungen kaum mit den wirtschaftlichen Missständen im Land mithalten können, lässt die Aktionen Maduros jedoch schnell als Augenwischerei erkennbar werden. Schließlich leidet die Bevölkerung neben Lebensmittel- und Medikamentenknappheit an einer Inflationsrate von 199.900 Prozent. Da darf es kaum Wunder nehmen, dass auch der Petro immer „teurer“ wird. Die landeseigene Kryptowährung, die angeblich die Ölreserven des Landes abbilden soll, soll von 3.600 Souvereign Bolivar auf 9.000 SB steigen.

Lies auch:  Krypto ohne Internet: Wie Mesh-Netzwerke in Venezuela Bitcoins Wertversprechen umsetzen

Die Einführung des Petro führte bereits zu Beginn des Jahres zu Aufruhr in der Bitcoin-Community. Zunächst hörte es sich durchaus positiv an, dass nun ein Land eine eigene Kryptowährung herausgab. Als sich dann jedoch herausstellte, dass der Petro letztlich nur dazu dient, frisches Kapital in die Staatskassen zu spülen, während das Land ausblutet, erfolgte bald Ernüchterung.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Bundeskabinett startet Umfrage – Blockchain-Strategie bis Sommer
Bundeskabinett startet Umfrage – Blockchain-Strategie bis Sommer
Regierungen

Das Bundeskabinett startet in dieser Woche eine öffentliche Befragung zum Themenkomplex „Blockchain“.

Blockchain-Verbände aus USA und Kanada schließen sich zusammen – einheitliche Stimme für das Ökosystem Blockchain
Blockchain-Verbände aus USA und Kanada schließen sich zusammen – einheitliche Stimme für das Ökosystem Blockchain
Regierungen

Die US-amerikanische Chamber of Digital Commerce hat sich mit der Blockchain Association of Canada (BAC) zusammengeschlossen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    ICO

    Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.

    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Altcoins

    Vitalik Buterin hat Einblick in sein Krypto-Portfolio gegeben. In einem Ask me Anything (AMA) auf Reddit verriet der Ethereum-Gründer und -Erfinder, welche Kryptowährungen er in seiner digitalen Brieftasche hält.

    Angesagt

    Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
    Bitcoin

    Bitcoin ist krisensicher. Und zwar nicht nur in puncto technologischer Sicherheit.

    Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
    Szene

    Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben.

    Mut zum Risiko – Junge Trader haben mehr Vertrauen in Bitcoin-Börsen als in den Aktienmarkt
    Krypto

    Fast die Hälfte der Online-Trader in der Altersgruppe der Millennials hat mehr Vertrauen in Krypto-Börsen als in klassische Börsen.

    Tesla-Gründer Elon Musk: Der Bitcoin ist „brillant“
    Bitcoin

    Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk hält Bitcoin für „brillant“. Seiner Ansicht nach könne dieser zukünftig sogar Papiergeld ersetzen.