Binance-Hack, Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin

Quelle: Shutterstock

Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin

Der Binance-Hack im Mai 2019 verunsicherte die Krypto-Szene. Ein Coinfirm-Report legt nahe, dass die gestohlenen Bitcoin von Wallet zu Wallet wandern. Ein Teil der Aktivität deutet darauf hin, dass die Hacker ihre erbeuteten Coins in andere Kryptowährungen umwandeln. Der Binance-Hack gehört zu den spektakulärsten Cyber-Attacken der Kryptoszene in den letzten Monaten.

Es gibt Neuigkeiten im Binance-Hack aus dem Mai 2019. Die Krypto-Research-Firma Coinfirm ermittelte demnach die Aktivitäten der gestohlenen Anlagen seit dem Diebstahl. Eine neue Analyse verfolgt weiterhin die Bewegung der Bitcoin-Token von Wallet zu Wallet. Einem Bericht vom 16. Juli 2019 zufolge beginnen die Täter nun mit der Liquidation ihrer Beute.

Tatsächlich vernahmen die Beobachter Anzeichen dafür, dass die Betrüger ihre erbeuteten Bitcoin von den Kryptobörsen abziehen. Es ist außerdem denkbar, dass sie diese in andere Kryptowährungen umwandeln. Fest steht zumindest, dass die Hacker seit Kurzem damit begonnen haben, die BTC abzuführen. Möglicherweise tauschen sie diese dort wo es möglich ist auch in Fiat-Geld.

„Die Analyse einer der Mainchains, welche die Hacker nutzten, zeigt, dass diese mindestens 1,8087 BTC (also 21.000 US-Dollar) von den folgenden Börsen liquidieren konnten.“ Dies erklärt Grant Blaisdell von Coinfirm. Unter den im Anschluss aufgezählten Kryptobörsen befinden sich Bitfinex, Bitmex und sogar Binance selbst. Die Nachverfolgung der gestohlenen Kryptowährung ist vor allem für diejenigen schmerzhaft, die nun ihr verlorenes Kapital von Börse zu Börse wandern sehen.

Der Binance-Hack: Eine Chronologie

Die Geschichte des Binance-Hacks ist indes recht spektakulär. Die Transaktion stellten Experten am 7. Mai 2019 um 17:15 fest. Dem Unternehmen selbst zufolge handelte es sich bei dem Hack um einen gezielten Angriff. Insgesamt verlor Binance dabei über 7.000 BTC. Dahingehend machten Unbekannte sich API Keys, Zwei-Faktor-Authentifizierungscodes und andere Informationen zu Eigen.


Binance-Hack, Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Laut Binance-CEO Zhao griffen die Hacker nur die Hot Wallet der Krypto-Börse an, sodass ein Großteil der Nutzereinlagen weiterhin ungefährdet blieben. Trotzdem schlug der Binance-Hack hohe Wellen. Zwischenzeitlich äußerte Zhao sogar die Idee, eine Blockchain Reorganisation durchzuführen, um den Verlust ungeschehen zu machen. Diese Idee verwarf er allerdings recht schnell wieder.

Der Großteil der gestohlenen BTC verweilt nach wie vor auf Wallets der Kryptobörsen. Diese kleinen Schritte sagen allerdings viel über das Verhalten der Kriminellen aus. Die Überweisung höherer Beträge erfordert auf vielen Plattformen nämlich eine Verifizierung samt Personalausweis. Um dies zu umgehen, transferieren die Hacker kleine Beträge von verschiedenen Börsen. So machen sie es unwahrscheinlich, dass sie identifiziert werden.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Binance-Hack, Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Binance-Hack, Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Binance-Hack, Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin fällt auf Performance-Level der übrigen Märkte zurück
Märkte

Die Korrelation Bitcoins zu den betrachteten Assets der klassischen Märkte stieg an. Das geht leider mit einem Absinken der Performance einher, sodass Bitcoin bezüglich Performance nur noch knapp die Nase vorne hat.

Binance-Hack, Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Bitcoin-Dominanz wird weiter ansteigen – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 2)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Binance-Hack, Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Bitcoin, IOTA, Ripple & Ethereum: Die Top News der Woche
Altcoins

IOTA hat Personalverluste, während Bitcoin in China für Propagandazwecke genutzt wird. Bei Ethereum machen sich ERC-721 Token breit und Ripple wandert nach Thailand. Der BTC-ECHO-Newsflash.

Binance-Hack, Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
OneCoin: Drahtzieher des mutmaßlichen Bitcoin-Betrugs stehen vor Gericht
Sicherheit

Handelt es sich bei OneCoin um den größten Bitcoin Scam aller Zeiten? Noch ist darüber nicht endgültig entschieden, allerdings deuten die jüngsten Zeichen immer mehr in diese Richtung. Denn die Gerichtsverhandlungen gegen die vermeintlichen Drahtzieher der Kryptowährung schreiten voran.

Angesagt

Mit RGB zu Bitcoin-basierter Tokenisierung – Im Gespräch mit Giacomo Zucco (Teil 1)
Interview

Auf der von Fulmo organisierten Lightning Conference zwischen dem 19. und 20. Oktober war Giacomo Zucco, bekannnter Bitcoin-Maximalist und einer der Köpfe hinter dem RGB-Protokoll, anwesend. In einem Vortrag stellte er gemeinsam mit Dr. Maxim Orlovsky den aktuellen Stand der Tokenisierungslösung auf Lightning-Basis vor. Grund genug für BTC-ECHO, mit ihm über RGB, Lightning und Bitcoin-Maximalismus zu sprechen.

Gerichtsprozess wegen SIM Swapping: 550.000 US-Dollar in Kryptowährung gestohlen?
Sicherheit

Dem 21-jährigen Eric M. sowie seinem mutmaßlichen Komplizen, dem 20-jährigen Declan H. wird vorgeworfen, über 550.000 US-Dollar in Bitcoin und anderen Kryptowährungen von Online-Wallets ihrer Opfer entwendet zu haben. Zugang zu den Wallets der Geschädigten sollen die Angeklagten via SIM Swapping erhalten haben.

Iran setzt Prämie für illegale Bitcoin Miner aus
Mining

Iran geht schärfer gegen illegales Bitcoin Mining mit subventioniertem Strom vor. Gleichzeitig wird die Förderung von Minern versprochen, die künftig erneuerbare Energien nutzen.

DeFi: Compound erhält 25 Millionen US-Dollar Finanzierung
Insights

DeFi-Spezialist Compound will mit neuer Finanzspritze Krypto-Lending massentauglich machen.