BAT sammeln beim Surfen: Brave Beta mit neuer Option

Brigitte Bernhardt

von Brigitte Bernhardt

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Brigitte Bernhardt

Brigitte Bernhardt hat Architektur studiert, PR und Redaktion gelernt und arbeitet als Fachautorin für verschiedene Medien. In die Kryptowelt ist sie 2017 eingetaucht und war vom ersten Moment fasziniert – von der Technik, von der Idee, den Menschen die Kontrolle über das eigene Geld zu geben und von den Möglichkeiten, die Kryptowährungen und Blockchain für unsere Welt bedeuten.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,976.62 $ 1.34%

Brave bietet seinen Nutzern ab sofort die Möglichkeit, Token durch das Anschauen von Werbeanzeigen zu sammeln. Bislang war dies nur in der Entwicklerversion möglich. Die Option ist nun auch in der Beta-Version des Browsers verfügbar.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Christopher Klee

Der auf Chromium basierende Browser Brave ist seit 2016 auf dem Markt und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Dies liegt wohl zum einen daran, dass das Unternehmen schnelleres und sicheres Surfen verspricht als etwa mit den Konkurrenten Firefox oder Chrome. Zum Aspekt der Datensicherheit erfahrt ihr mehr in diesem Beitrag. Ein weiterer Pluspunkt: Brave verfügt über einen integrierten Werbeblocker. Ohne Plug-ins installieren zu müssen, können sich die Nutzer auf dem Desktop oder dem Mobiltelefon werbefrei bewegen.

Keine Cookies, kein Tracking

Nun kündigte Brave Software via Twitter eine Beta-Version an, die es ab sofort ermöglichen soll, sich für Werbung zu entscheiden und damit BAT zu verdienen.

BTC-ECHO berichtete im Vorfeld bereits über die Pläne. Brave Ads, das zuvor nur für die Entwicklerversion „Brave Dev“ freigeschaltet war, belohnt die Nutzer für alle Anzeigen, die sie sich ansehen. Dies geschieht nach Aussage des Unternehmens ohne jegliches Tracking oder Datenerfassung.

Dafür genügt ein Klick in den Einstellungen. Der Ethereum-basierte BAT-Token (Basic Attention Token) wird automatisch gesammelt und direkt in der Wallet des Browsers aufbewahrt. Auch wenn ein Nutzer von dieser Option keinen Gebrauch machen möchte, blockiert der Browser standardmäßig alle Anzeigen und Tracker von Drittanbietern. Die persönlichen Daten bleiben in jedem Fall bei den Nutzern.

Belohnung für Nutzer und für gute Websites

Brave Rewards gab es bereits vor Einführung der Werbeoption. Nutzer des Browsers können mittels ihrer BAT ausgewählte Seitenbetreiber unterstützen. Entweder man überlässt es Brave, die Beiträge automatisch zu verteilen, je nachdem, wie viel Zeit man auf den Websites verbringt. Oder aber man gibt Seiten, die einem gefallen, ein Trinkgeld bzw. einen festen monatlichen Betrag. Das Geld wird dabei anonym zur Verfügung gestellt. Eine Rückverfolgung zum Internetnutzer schließt das Unternehmen aus. Laut der Homepage von Brave haben sich mehr als 10.000 Publisher und Content-Ersteller für den Erhalt von Brave Rewards registriert.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany