Azure Government Secret: US-Regierung öffnet sich für Blockchain-Technologie

Das Interesse an Blockchain wächst an allen Ecken und Enden; nun sollen höchst sensible Daten der US-Regierung durch das Projekt Azure Government Secret geschützt werden.

Beim heutigen Microsoft Government Cloud Forum 2017 in Washington D.C. hat der Technik-Riese angekündigt, das Projekt Azure Government Secret zu launchen. Dabei handelt es sich um einen Service, der dafür entwickelt wurde, dass Regierungsbehörden einen besseren Zugang zu Cloud Computing bekommen.

Microsoft öffnet damit sein Blockchain-Angebot. Mit dem Service wird nämlich bereits vorhandenen Government-Cloud-Kunden Zugang zum Microsoft Azure „Blockchain-as-a-Service“-Marktplatz gestattet.

Der Service wurde im Jahr 2015 für Privatfirmen zu Testzwecken gelauncht. Bereits damals reagierte man auf ein gesteigertes Interesse von Unternehmen an der Blockchain-Technologie. Nun wird das Angebot von Microsoft Azure zusätzliche Angebote von Partner-Providern wie Chain, ConsenSys und Emercoin in Sandbox-Umgebungen anbieten.

US-Regierung öffnet sich

Während die User der Microsoft Cloud im privaten Sektor diese Tools bisher problemlos verwenden konnten, haben die strikten Sicherheitsvorkehrungen der US-amerikanischen Regierung ihren Behörden die Verwendung bisher versagt. Aufgrund der rasanten Verbreitung der Blockchain-Technologie und ihrer nicht von der Hand zu weisenden Vorteile hat sich also nun auch die US-Regierung zur Verwendung der Technologie entschlossen.

Dahingehend wurden jetzt 6 von den Microsoft-Datencentern isoliert und ihnen vorläufig die „Level 5“-Autorisierung-Stufe des Verteidigungsministeriums gestattet. Außerdem wurden Zertifikate erlassen, unter anderem an das Federal Risk and Authorization Management Program und die Defense Information Systems Agency, beides davon Sicherheitsprogramme der US-Regierung.

Von Azure Government Secret erwartet man sich unter anderem besser entwickelte Möglichkeiten mit sensiblen Daten umzugehen, vor allem diese auszuwerten und weiterzuverarbeiten.

Die Vorteile der Blockchain-Technologie soll den Behörden also im besseren Umgang mit Daten behilflich sein. Die Eigenschaft von Blockchain, unter anderem so gut wie fälschungssicher zu sein, bietet eine leichtere Authentifizierung und Authentisierung der Daten. Damit reiht sich auch die US-Regierung in die Reihe von Institutionen ein, die die Vorteile der Blockchain-Technologie für sich entdecken.

BTC-ECHO

Über Phillip Horch

Phillip HorchPhillip Horch hat im Oktober 2017 sein Masterstudium in Literatur-Kunst-Medien an der Uni Konstanz abgeschlossen und arbeitet seitdem als freier Journalist. Bereits während seinem Studium hat er für verschiedene Magazine geschrieben und fasst nun in Berlin Fuß. Im Fokus seines journalistischen Schaffens stehen vor allem die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung, sodass er sich seit einiger Zeit auch mit dem Themenkomplex Blockchain und Kryptowährungen befasst.

Bildquellen

Ledger Wallet schützt deine Bitcoins

Ein Kommentar zu “Azure Government Secret: US-Regierung öffnet sich für Blockchain-Technologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.