Bitcoin cash, Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus

Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 211 Milliarden US-Dollar gestiegen. Bis auf Bitcoin konnten dabei  alle Kryptowährungen in den Top 10 Kursgewinne verzeichnen. Der Kurs von Bitcoin Cash ist dabei um 27 Prozent gestiegen.

[table "55” not found /]

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung, welche in Milliarden US-Dollar angegeben ist. 

Auch wenn Bitcoin noch fröhlich seitwärts wandern will, widersetzen sich die ersten Kryptowährungen diesem Krebsgang, sodass etwas Bewegung in die Top 10 kommt. Die Marktkapitalisierung ist zwar zu Wochenbeginn auf 202 Milliarden US-Dollar gefallen, konnte jedoch im Laufe der Woche auf 211 Milliarden US-Dollar ansteigen. Die Top 10 sind um durchschnittlich sechs Prozent angestiegen. Verantwortlich dafür sind besonders die Kursanstiege von Litecoin, Cardano, Stellar, Monero und – vor allem – Bitcoin Cash. Diese kleine Rallye bedeutete für Tether, wieder auf den letzten Platz der Top 10 zu fallen.

Die Aussichten sind besser als in der Vorwoche, sodass Wagemutige wieder Long Positions eröffnen können. Als Targets und Stop Losses bieten die in obiger Tabelle angegebenen Resistances und Supports eine erste Orientierung.

Beste Kursentwicklung: Bitcoin Cash (BCH)


Bitcoin cash, Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus
[A[Anzeige]figcaption>
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Für die einen fällt eine Community auseinander, für die anderen ergibt sich eine Investment-Möglichkeit: Der Bitcoin-Cash-Kurs ist dank der anstehenden Hard Fork am 15. November um 30 Prozent gestiegen. Ohne Zweifel erhoffen sich Investoren von dem Streit zwischen Bitcoin ABC und Bitcoin SV einige kostenlose Coins – insbesondere, wenn Binance ankündigt, die Hard Fork zu unterstützen. Der Kurs konnte jedenfalls ohne Schwierigkeiten über den gleitenden Mittelwert MA50 steigen und testete am 4. November den MA140.

Der MACD ist positiv und steigend und der RSI in den überkauften Bereich gestiegen – was bei einer Kursrallye nicht verwunderlich ist. Es mag mit Blick auf den RSI zwar zu einer Konsolidierung kommen, mit Blick auf die Zeit bis zur Hard Fork kommt man jedoch trotzdem zu einer bullishen Einschätzung. Der vorsichtige Trader kann ein Steigen über die Resistance bei 593,76 US-Dollar als Einstieg für eine Long Position nutzen, bei der 660,73 US-Dollar als Target angepeilt werden und bei 566,00 US-Dollar als Stop Loss genutzt werden. Wagemutige, die sich keinen Cent Profit entgehen lassen wollen, können jetzt einsteigen und das Plateau bei ungefähr 530 US-Dollar als Stop Loss nutzen. Eine Short Position bietet sich erst bei einem Kurssturz unter den Support bei 481,28 US-Dollar, mit einen Stop Loss bei 509,46 US-Dollar und einem Target bei 408,42 US-Dollar an.

Schlechteste Kursentwicklung: Bitcoin (BTC)

„Schlechteste Kursentwicklung“ ist hier relativ zu verstehen. Anders als alle anderen Kryptowährungen in den Top 10, die Kursgewinne verzeichnen konnte, musste der Bitcoin-Kurs 0,26 Prozent abgeben. Das heißt nicht mehr, als dass der Kurs weiter seine seit Anfang September verfolgte Seitwärtsbewegung fortsetzt. Der gleitende Mittelwert MA50 ist immer noch eine unüberwindliche Barriere, der MACD bewegt sich ebenfalls seitwärts und der RSI liegt auch bei 50. Insgesamt kommt man deshalb auf eine neutrale Einschätzung. Wie schon in der letzten Woche gilt: abwarten. Fällt der Kurs unter den Support bei 6.152,76 US-Dollar, kann man über eine Short Position nachdenken. Target wäre bei 5.774,72 US-Dollar und Stop Loss bei 6.262,39 US-Dollar. Steigt der Kurs über die Resistance bei 6.648,07 US-Dollar würde sich eine Long Position mit einem Target bei 7.100,96 US-Dollar und einem Stop Loss bei 6.447,30 US-Dollar anbieten.

Stabilität der Top 10

Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen XRP und Ethereum hat sich etwas entspannt: XRP müsste eine Rallye von 16 Prozent erleben, um Ethereum den zweiten Platz streitig zu machen. Der Abstand zwischen den Marktkapitalisierungen von Stellar und EOS ist inzwischen auf acht Prozent gesunken. Cardano und Monero konnten über Tether steigen, jedoch ist der Kampf um die letzten drei Plätze in den Top 10 noch nicht endgültig entschieden. Nur vier Prozent trennen Moneros und Tethers Marktkapitalisierung und ein Kursanstieg von sieben Prozent würde Monero über Cardano heben. Tron liegt aktuell noch 15 Prozent hinter Tether, sodass nur eine kurze Rallye Tron vom letzten Platz in den Top 10 trennt.

Gewinner und Verlierer im Kurssturz

Durchschnittlich sind alle Kryptowährungen um knapp sieben Prozent gestiegen. Somit haben im Schnitt alle Kryptowährungen besser als Bitcoin performt. Für die Top 100 kommt man auf ein vollkommen anderes Ergebnis: Hier sind die Kurse durchschnittlich konstant geblieben. Mit Basic Attention Token und Bitcoin Cash gibt es zwei Kryptowährungen, die Kursgewinne über zwanzig Prozent vorweisen können. Wie bereits oben betont, wird im Fall von Bitcoin Cash die anstehende Hard Fork eine Rolle spielen, während bei Basic Attention Token (BAT) das Listing auf Coinbase Pro ursächlich für die aktuellen Zuwächse ist. Verlierer der Woche ist Eternal Token mit einem Kursverlust von 21 Prozent. 56 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben schlechter als Bitcoin performt. Der Marktanteil von Bitcoin blieb dem Seitwärtstrend entsprechend konstant und beträgt aktuell 53 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO Tabellendaten auf Basis von coinmarketcap.com

Chartbilder auf Basis der Daten von bittrex.com und bitfinex.com.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,88 Euro.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin cash, Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus
Interview mit Finoa Co-Founder Christopher May zur Zukunft der Token-Verwahrung
Interview

Mit zunehmender Regulierung und Professionalisierung im Bereich der digitalen Assets stellt sich die Frage, wie eine sichere und regulierte Aufbewahrung von Token aussehen kann. Der Token-Verwahrservice Finoa aus Berlin gibt eine Antwort und bietet primär institutionellen Kunden an, die Token-Aufbewahrung zu übernehmen. Welche Gründe für eine professionelle Custody (Verwahrung) sprechen, was die Fallstricke aktuell sind und wie sich der Markt für Token-Verwahrstellen in den kommenden Jahren entwickeln kann, hat uns Christopher May, Co-Founder von Finoa, in einem persönlichen Interview erzählt.

Bitcoin cash, Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin cash, Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus
DeFi: Was ist Komodo – und was kann seine AtomicDEX?
Altcoins

Stresstest und Stable Coins: Die dezentrale Börse AtomicDEX der Komodo-Plattform sorgte in den letzten Wochen für Schlagzeilen. Die Möglichkeit, P2P-Handel per dezentraler App (dApp) durchzuführen, scheint an Beliebtheit zu gewinnen. Auch in technischer Hinsicht entwickelt sich Komodo weiter, denn Mitte Dezember soll Version 0.5.0 herauskommen.

Bitcoin cash, Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus
Interview mit Finoa Co-Founder Christopher May zur Zukunft der Token-Verwahrung
Interview

Mit zunehmender Regulierung und Professionalisierung im Bereich der digitalen Assets stellt sich die Frage, wie eine sichere und regulierte Aufbewahrung von Token aussehen kann. Der Token-Verwahrservice Finoa aus Berlin gibt eine Antwort und bietet primär institutionellen Kunden an, die Token-Aufbewahrung zu übernehmen. Welche Gründe für eine professionelle Custody (Verwahrung) sprechen, was die Fallstricke aktuell sind und wie sich der Markt für Token-Verwahrstellen in den kommenden Jahren entwickeln kann, hat uns Christopher May, Co-Founder von Finoa, in einem persönlichen Interview erzählt.

Bitcoin cash, Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus
Newsflash: Die Top Bitcoin, IOTA & Blockchain News der Woche
Kolumne

Willkommen zu unserem Newsflash. Die Top Bitcoin, IOTA und Blockchain News der Woche.

Bitcoin cash, Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus
Beliebter als Netflix und Disney? Millennials setzen auf Bitcoin
Unternehmen

Babyboomer sowie die Generationen X und Y unterscheiden sich nicht nur in ihren musikalischen und politischen Vorlieben. Jüngsten Berichten nach gehen auch ihre Interessen in Sachen Vermögensanlage in verschiedene Richtungen. Denn die auch als Millennials bekannten Vertreter der Generation Y entdecken zunehmend auf Bitcoin-basierende Anlageprodukte.

Angesagt

My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Brave-Nutzerzahlen mit 10,4 Millionen auf Allzeithoch
Altcoins

Die Brave-Nutzerzahlen sind von 8,7 Millionen monatlichen aktiven Nutzern im Oktober auf ganze 10,4 Millionen aktive Nutzer im November gestiegen. Der Anstieg von 19 Prozent pusht die Brave-Nutzerzahlen auf ein neues Allzeithoch.

Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Blockchain

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: