Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus

Altcoin-Marktanalyse KW 45 – Bitcoin Cash explodiert, andere Währungen außer Bitcoin im Plus

Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 211 Milliarden US-Dollar gestiegen. Bis auf Bitcoin konnten dabei  alle Kryptowährungen in den Top 10 Kursgewinne verzeichnen. Der Kurs von Bitcoin Cash ist dabei um 27 Prozent gestiegen.

[table "55” not found /]

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit der höchsten Marktkapitalisierung, welche in Milliarden US-Dollar angegeben ist. 

Auch wenn Bitcoin noch fröhlich seitwärts wandern will, widersetzen sich die ersten Kryptowährungen diesem Krebsgang, sodass etwas Bewegung in die Top 10 kommt. Die Marktkapitalisierung ist zwar zu Wochenbeginn auf 202 Milliarden US-Dollar gefallen, konnte jedoch im Laufe der Woche auf 211 Milliarden US-Dollar ansteigen. Die Top 10 sind um durchschnittlich sechs Prozent angestiegen. Verantwortlich dafür sind besonders die Kursanstiege von Litecoin, Cardano, Stellar, Monero und – vor allem – Bitcoin Cash. Diese kleine Rallye bedeutete für Tether, wieder auf den letzten Platz der Top 10 zu fallen.

Die Aussichten sind besser als in der Vorwoche, sodass Wagemutige wieder Long Positions eröffnen können. Als Targets und Stop Losses bieten die in obiger Tabelle angegebenen Resistances und Supports eine erste Orientierung.

Beste Kursentwicklung: Bitcoin Cash (BCH)

Für die einen fällt eine Community auseinander, für die anderen ergibt sich eine Investment-Möglichkeit: Der Bitcoin-Cash-Kurs ist dank der anstehenden Hard Fork am 15. November um 30 Prozent gestiegen. Ohne Zweifel erhoffen sich Investoren von dem Streit zwischen Bitcoin ABC und Bitcoin SV einige kostenlose Coins – insbesondere, wenn Binance ankündigt, die Hard Fork zu unterstützen. Der Kurs konnte jedenfalls ohne Schwierigkeiten über den gleitenden Mittelwert MA50 steigen und testete am 4. November den MA140.

Der MACD ist positiv und steigend und der RSI in den überkauften Bereich gestiegen – was bei einer Kursrallye nicht verwunderlich ist. Es mag mit Blick auf den RSI zwar zu einer Konsolidierung kommen, mit Blick auf die Zeit bis zur Hard Fork kommt man jedoch trotzdem zu einer bullishen Einschätzung. Der vorsichtige Trader kann ein Steigen über die Resistance bei 593,76 US-Dollar als Einstieg für eine Long Position nutzen, bei der 660,73 US-Dollar als Target angepeilt werden und bei 566,00 US-Dollar als Stop Loss genutzt werden. Wagemutige, die sich keinen Cent Profit entgehen lassen wollen, können jetzt einsteigen und das Plateau bei ungefähr 530 US-Dollar als Stop Loss nutzen. Eine Short Position bietet sich erst bei einem Kurssturz unter den Support bei 481,28 US-Dollar, mit einen Stop Loss bei 509,46 US-Dollar und einem Target bei 408,42 US-Dollar an.

Schlechteste Kursentwicklung: Bitcoin (BTC)

„Schlechteste Kursentwicklung“ ist hier relativ zu verstehen. Anders als alle anderen Kryptowährungen in den Top 10, die Kursgewinne verzeichnen konnte, musste der Bitcoin-Kurs 0,26 Prozent abgeben. Das heißt nicht mehr, als dass der Kurs weiter seine seit Anfang September verfolgte Seitwärtsbewegung fortsetzt. Der gleitende Mittelwert MA50 ist immer noch eine unüberwindliche Barriere, der MACD bewegt sich ebenfalls seitwärts und der RSI liegt auch bei 50. Insgesamt kommt man deshalb auf eine neutrale Einschätzung. Wie schon in der letzten Woche gilt: abwarten. Fällt der Kurs unter den Support bei 6.152,76 US-Dollar, kann man über eine Short Position nachdenken. Target wäre bei 5.774,72 US-Dollar und Stop Loss bei 6.262,39 US-Dollar. Steigt der Kurs über die Resistance bei 6.648,07 US-Dollar würde sich eine Long Position mit einem Target bei 7.100,96 US-Dollar und einem Stop Loss bei 6.447,30 US-Dollar anbieten.

Stabilität der Top 10

Das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen XRP und Ethereum hat sich etwas entspannt: XRP müsste eine Rallye von 16 Prozent erleben, um Ethereum den zweiten Platz streitig zu machen. Der Abstand zwischen den Marktkapitalisierungen von Stellar und EOS ist inzwischen auf acht Prozent gesunken. Cardano und Monero konnten über Tether steigen, jedoch ist der Kampf um die letzten drei Plätze in den Top 10 noch nicht endgültig entschieden. Nur vier Prozent trennen Moneros und Tethers Marktkapitalisierung und ein Kursanstieg von sieben Prozent würde Monero über Cardano heben. Tron liegt aktuell noch 15 Prozent hinter Tether, sodass nur eine kurze Rallye Tron vom letzten Platz in den Top 10 trennt.

Gewinner und Verlierer im Kurssturz

Durchschnittlich sind alle Kryptowährungen um knapp sieben Prozent gestiegen. Somit haben im Schnitt alle Kryptowährungen besser als Bitcoin performt. Für die Top 100 kommt man auf ein vollkommen anderes Ergebnis: Hier sind die Kurse durchschnittlich konstant geblieben. Mit Basic Attention Token und Bitcoin Cash gibt es zwei Kryptowährungen, die Kursgewinne über zwanzig Prozent vorweisen können. Wie bereits oben betont, wird im Fall von Bitcoin Cash die anstehende Hard Fork eine Rolle spielen, während bei Basic Attention Token (BAT) das Listing auf Coinbase Pro ursächlich für die aktuellen Zuwächse ist. Verlierer der Woche ist Eternal Token mit einem Kursverlust von 21 Prozent. 56 Prozent der Top-100-Kryptowährungen haben schlechter als Bitcoin performt. Der Marktanteil von Bitcoin blieb dem Seitwärtstrend entsprechend konstant und beträgt aktuell 53 Prozent.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO Tabellendaten auf Basis von coinmarketcap.com

Chartbilder auf Basis der Daten von bittrex.com und bitfinex.com.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,88 Euro.

BTC-ECHO

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Bakkt: Start von Bitcoin-Futures für den 23. September angekündigt
Invest

Lange hat die Krypto-Community auf diesen Termin gewartet. Nun hat Bakkt endlich den Start der Bitcoin-Futures bekannt gegeben. Am 23. September sollen tägliche und monatliche Futures auf der Plattform erhältlich sein. Zuvor gab es einen Testlauf der Terminkontrakte. Der Bitcoin-Kurs wird voraussichtlich profitieren.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Älteste Bank Koreas nutzt Blockchain
Tech

Die älteste Bank Südkoreas entwickelt eine Sicherheitsstrategie auf Basis der Blockchain-Technologie. Die Shinhan Bank ging dazu eine Kooperation mit zwei weiteren Unternehmen ein. Mit Ground X beteiligt sich auch die Tochterfirma des Messenger-Marktführers in Korea daran. Im Zentrum der Zusammenarbeit steht die Entwicklung eines Private Key Management Systems für Kunden.

„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
„Satoshi“ offenbart sich – Was ist von „The Reveal“ zu halten?
Szene

Laut Ivy McLemore tritt Satoshi nun an die Öffentlichkeit. In drei Artikeln soll der Erfinder von Bitcoin sich offenbaren. Wirklich glaubhaft wirkt das alles jedoch nicht, sodass man eher von einem seltsamen PR-Gag ausgehen kann.

Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Alibaba reicht Patent für Blockchain-Domains ein
Krypto

Alibaba reicht ein US-Patent für das Blockchain-System UBCDN ein. Das System soll Informationen vertrauensvoll kennzeichnen und verteilen. Ferner soll UBCDN übergreifend mit anderen Blockchain-Systemen funktionieren.

Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Pfizer: Pharma-Riese startet Blockchain-Projekt
Blockchain

Der Pharma-Riese Pfizer und Biogen leiten eine gemeinsame Organisation: die Clinical Supply Blockchain Working Group (CSBWG). Die gemeinsame Arbeitsgruppe startet nun ein Proof-of-Concept-Projekt für die Optimierung der pharmazeutischen Lieferkette.

Angesagt

Das Regulierungs-ECHO – USA will Bitcoin-Steuersündern an den Kragen
Regierungen

Während das Klima in Neuseeland zunehmend krypto-freundlicher wird, schauen die Behörden in den USA künftig genauer hin. Es ist wieder viel passiert in Sachen Krypto-Regulierung.

Jenseits der 51-Prozent-Attacke: Angriffe auf Bitcoin & Co.
Wissen

Spricht man über Angriffe auf Bitcoin und andere Kryptowährungen, fällt schnell der Begriff 51-Prozent-Attacke. Sicherlich ist diese besonders schlimm, da damit unter anderem Double-Spending-Attacken möglich sind. Doch auch ohne das Neuschreiben von Blöcken kann man Bitcoin & Co. schaden.

Bitcoin und traditionelle Märkte: Im Gleichschritt mit Gold
Märkte

Bitcoins Performance steht aktuell über der von Gold. Die Volatilität ist wieder unter 4 Prozent gefallen. Diese positiven Entwicklungen werden von einer geringen Korrelation zu den übrigen Märkten begleitet.

Die Top Bitcoin- und Blockchain-News der Woche
Kolumne

Der Bitcoin-Kurs rutscht nervös zwischen verschiedenen Markern hin und her und alle fragen sich: Warum? Der BTC-ECHO-Newsflash. Alles, was du letzte Woche verpasst hast.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:

Neue Ausgabe: Das Kryptokompass Magazin inkl. Bitcoin-T-Shirt GRATIS!