Altcoin – Marktanalyse KW2 – Rise of the Pennystocks

In der letzten Woche ist das gesamte Marktkapital auf über 600 Milliarden Euro gestiegen, im Zuge dieser Entwicklung musste DASH zugunsten von TRON aus den Top 10 der Kryptowährungen weichen. Viel Geld ist in Kryptowährungen, deren Preis unter einem Euro liegt, geflossen. 



NamePreis in €Marktkapital in Mrd €Änderung in %KurseinschätzungSupport in €Resistance in €
Bitcoin13.447225,7717neutral12.44314.280
Ethereum1.01398,1560bullish799,91--
Ripple2,2085,4018neutral2,042,64
Bitcoin Cash2.10035,501eher bearish1.9472.354
Cardano0,8321,4041eher bearish0,711,17
NEM1,4613,1766eher bullish1,291,76
Litecoin22212,1616neutral200237
Stellar0,5710,1658eher bearish0,480,76
IOTA3,339,2612eher bullish3,133,52
TRON0,149,08257neutral0,120,18

Dargestellt ist die Kursentwicklung der zehn Kryptowährungen mit dem höchsten Marktkapital, welches in Milliarden Euro angegeben ist. Für Kryptowährungen, die aktuell nicht direkt in Euro tauschbar sind, wurde das jeweilige Handelspaar mit Bitcoin als Basis genommen und in Euro umgerechnet.

Die Woche begann spannend, so konnte Stellar seine Position in den Top 10 auf ein solides Fundament stellen: Während es zum Ende des letzten Jahres noch das zehntgrößte Marktkapital für sich beanspruchen konnte, stieg Stellar zwischendurch auf Platz 6 der Kryptowährungen. Die Rallyes von NEM und Litecoin konnten jedoch verlorenes Gebiet wieder gut machen.

Insgesamt konnte das Marktkapital von 500 Milliarden Euro auf fast 700 Milliarden Euro steigen. Am Sonntag gab es zwar eine leichte Korrektur – die nicht unerheblich mit der Entscheidung Coinmarketcaps, das Marktkapital von Ripple zu korrigieren, zusammenhängt.

Im aktuellen Bullenmarkt fällt auf, dass sich zwar die Struktur der Top 10 ändert und mit TRON auch ein neuer Token diesen Kreis betritt, dies jedoch nicht bedeutet, dass dieser Anstieg auf Kosten der anderen Kryptowährungen geschieht. Es fließt mehr Geld in den Markt, wobei ein besonderer Fokus auf Kryptowährungen und Token liegt, deren Preis bei unter einem Euro lag. Eine Ausnahme stellt dabei Ethereum dar: Die bekannte Kryptowährung konnte mit einem Kursanstieg von 50 % nicht nur kurzfristig auf über 1.000 Euro steigen, sondern wieder auf Platz 2 der Kryptowährungen zurückkehren – wobei dies auch der Entscheidung von Coinmarketcap zuzurechnen ist.

Beste Kursentwicklung: TRON

TRON (TRX) kam fast aus dem Nichts und konnte zwischendurch sogar das sechstgrößte Marktkapital für sich beanspruchen. Über das Wochenende musste TRON jedoch diese Position einbüßen und ist bezüglich des Marktkapitals inzwischen auf Platz 10 zurückgefallen. Dennoch hat sich bisher der eingeschlagene Aufwärtstrend halten können und der Kurs liegt weiterhin über dem exponentiellen gleitenden Mittelwert der letzten Woche. Ein fallender MACD und ein sich kaum von 50 unterscheidender RSI führen insgesamt zu einem neutralen Eindruck. Der Support wird durch den Aufwärtstrend beschrieben, der aktuell mit dem exponentiellen gleitenden Mittelwert der letzten Woche zusammenfällt. Die Resistance wird durch das zwischenzeitliche Plateau am Wochenende beschrieben.

Schlechteste Kursentwicklung: Bitcoin Cash

“Schlechteste Kursentwicklung” ist im aktuellen Bullenmarkt natürlich relativ; Bitcoin Cash (BCH) konnte in dieser Woche “nur” um 1 % zulegen. Insgesamt bewegt sich der Kurs aktuell in einem symmetrischen Triangle Pattern, welches in dieser Woche zu einem Ende kommen sollte. Die Oszillation um die exponentiellen gleitenden Mittelwerte, der ins Negative fallende MACD und der MACD unter 50 führen zu einem insgesamt bearishen Eindruck. Support und Resistance werden durch das Triangle Pattern beschrieben.

Stabilität der Top 10

Der Abstand zwischen IOTA beziehungsweise TRON und DASH, d. h. zwischen dem neunt- beziehungsweise zehnt- und elftgrößten Marktkapital, beträgt rund 2 Milliarden Euro. DASH muss also um 30 % steigen beziehungsweise müssen IOTA oder TRON um 22 % fallen. Zwar kann beobachtet werden, dass viele Anleger in Währungen mit geringerem Marktkapital investieren – aktuell sind hier DentaCoin, OmiseGo oder Bytecoin zu nennen – ob jedoch beispielsweise Dentacoin den aktuellen Kursanstieg halten kann, ist aktuell nicht ersichtlich. Sollte dies geschehen, könnte dieser Token tatsächlich in die Top 10 aufsteigen.

Bezüglich TRON soll diese Woche ein Announcement etwaiger Partnerschaften kommen, was sich, wenn man die sehr begeisterte Community hinter dem Produkt sieht, trotz allem positiv auswirken kann. IOTA möchte im Januar mit der Trinity Wallet ein wichtiges Update veröffentlichen.

Natürlich stellt sich die Frage, wie lange der aktuelle Bullenmarkt noch anhalten kann. Der weiterhin volle Mempool Bitcoins, die hohe Anzahl an pending Transactions bei Ethereum sowie die Sperren für neue Nutzer auf verschiedenen Kryptobörsen können mittelfristig den gesamten Markt negativ beeinflussen.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

BTC-ECHO

Tabellendaten auf Basis von coinmarketcap.com

Chartbilder auf Basis der Daten von binance.com beziehungsweise kraken.com.

Über Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp GieseDr. Philipp Giese arbeitet als Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Zudem engagiert er sich aktiv für die Krypto-Community – sowohl online als zentraler Ansprechpartner im Slack-Channel von BTC-ECHO als auch offline als Speaker und Interviewer pflegt er stets den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären. Der promovierte Physiker kann auf jahrelange Berufserfahrung als Projektleiter und technologischer Berater zurückgreifen. Philipp begeistert sich dabei seit vielen Jahren nicht nur für die technologische Dimension von Kryptowährungen, sondern auch für die dahinterliegende sozioökonomische Vision.

Ledger Wallet schützt deine Bitcoins