Airdrop

Bei einem Airdrop werden zusätzliche Einheiten einer Kryptowährung an die Halter der Kryptowährung ausgeschüttet.

Was ist ein Airdrop?

Im Blockchain-Ökosystem bezieht sich der Begriff “Airdrop” auf die oft kostenlose Verbreitung digitaler Assets an die Öffentlichkeit.

Airdrops werden häufig als Marketinginstrument eingesetzt, um das Bewusstsein für die zu verteilende Coins oder den Token zu schärfen und den Coin zu vermarkten, oder als Methode zur Diversifizierung der Anzahl der Inhaber dieses Vermögenswertes.

Wie bekomme ich einen Airdrop?

Airdrops kann man auf zwei unterschiedliche Art und Weisen erhalten.

  1. Als eine Art Prämie direkt vom Anbieter des jeweiligen Wallets. Oft bekommen neue User einen Airdrop als Willkommensgeschenk. Auch langjährige Kunden erhalten ihn manchmal als Treue-Prämie.
  2. In Verbindung mit einer kleinen Bedingung erhalten User oft einen Coin in Form eines Airdrops. User können zum Beispiel Inhalte teilen oder Telegram Gruppen beitreten, um am Airdrop teilnehmen zu dürfen.

Wie nutzt man Airdrops?

Durch Airdrops erhält man Kryptowährungen oder Assets. Sie verhalten sich genauso wie alle anderen Kryptowährungen auch. Man kann sie halten oder verkaufen. Da Airdrops oft bei Markteintritt eines neuen Coins genutzt werden, empfiehlt es sich, den Coin etwas zu halten. Der Erfolg eines Blockchain-Projekts kann dazu führen, dass der Wert des Coins steigt. So ist es möglich, auch über Airdrops Gewinne zu erzielen.

Ähnliche Begriffe