XRP aktuell besonders interessant für Trader? Eine Analyse mit Santiment

Quelle: Shutterstock

XRP aktuell besonders interessant für Trader? Eine Analyse mit Santiment

Santiment entwickelt verschiedene Produkte, die Analysten helfen können, aktuelle Entwicklungen um verschiedene Assets genauer zu erfassen. Das soll hier am Beispiel XRP erläutert werden.

DYOR ist im Krypto-Ökosystem ein beliebtes Akronym. Seine eigenen Forschungen machen, Assets selber fundamental und charttechnisch analysieren – all das hilft auch dabei, BYOB, einem weiteren beliebten Akronym der Krypto-Szene gerecht zu werden. Wir sollen nicht jedem vertrauen, sondern Thesen von Dritten überprüfen.

Damit sollen Analysen von Dritten, sei es auf BTC-ECHO.de oder auf anderen Webseiten nicht schlecht gemacht werden. Es geht vielmehr darum, dass eine gewisse Grundbildung und die Möglichkeit, derartige Analysen selbst durchzuführen, auch beim Lesen der Analysen Dritter helfen kann. Ebenso hilft dieser Ansatz, sich selber in die Community einzubringen und seine eigenen Gedanken und Analysen mit ihr zu teilen – sei es in unserem Discord oder anderswo.

Eine Plattform, die beim Durchführen von Analysen dem Krypto-Investor helfen kann, bietet Santiment. Bei Santiment handelt es sich um eine Sammlung verschiedener Tools, die bei der eigenen datenbasierten Marktforschung im Krypto-Bereich helfen sollen. Der Anspruch von Santiment ist dabei, in diesen Tools die Vorteile einer automatisierten Datenerfassung und der Schwarmintelligenz zusammenzubringen.

Dies geschieht in unterschiedlichen Produkten:

  • Neuro: die Santiment API
  • Sheets: Santiments verbindung zu Google Sheets
  • Sanbase: die Chart-Plattform

[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Zu letzterer kann man noch Sangraphics zählen, einer auf Grafana aufbauenden Plattform.

Auch wenn Sangraphics, Neuro und Sheets sehr gute Tools sind, um Daten von Santiment gemeinsam mit externen Daten darzustellen, werden die meisten Nutzer wahrscheinlich schon mit Sanbase glücklich werden. Um die Plattform etwas genauer vorzustellen, möchten wir hier gemeinsam eine Fallstudie machen und sehen, was wir über Sanbase in Erfahrung bringen können.

Sanbase bietet eine Reihe von Dashboards, mit welchen Krypto-Interessierte sich mehr als eine Übersicht verschaffen können. Ein guter Startpunkt erinnert an Coin-Ranking-Seiten wie unsere Kursseiten:

Santiment als Coin-Ranking-Site

Darstellung des Coin-Rankings mit Sanbase

Sicherlich eine gute Übersicht, auch bezüglich der aktiven Adressen auf Wallet-Basis (oder Daily Active Addresses, kurz DAA). Ebenso ist die Developer-Aktivität spannend zu verfolgen. Man sieht aktuell, dass sowohl EOS als auch Ethereum diesbezüglich Bitcoin den Rang ablaufen. Dennoch sind das Daten, die man auch von verschiedenen anderen Coin-Ranking-Seiten wie Coinmarketcap oder Coingecko kennt.

Warum ist XRP ein Trending Asset? Eine Studie auf Sanbase

Doch über Santiment kann man auch Assets anschauen, die jüngst verstärkte Aufmerksamkeit erfuhren. Unter diesen Trending Assets befindet sich unter anderem XRP:

Trending Assets

Darstellung der emerging Trends mit Sanbase

Das wird sicherlich einige XRP-Anleger erfreuen, was jedoch bedeutet „trending“? Gemäß Beschreibung kann es sich hier um Verschiedenes wie eine erhöhte Nutzung, um Aktivitäten des Projektteams oder um einen Anstieg des öffentlichen Interesses handeln. Schauen wir deshalb etwas genauer auf einige Metriken rund um Ripples Kryptowährung. Und tatsächlich: Die Anzahl der Erwähnungen von XRP auf den untersuchten sozialen Medien schoss in die Höhe (hier in etwas blassem Blau dargestellt):

Kurs und Soziale Metriken von XRP

Darstellung des sozialen Volumens mit Sanbase

So weit, so interessant. Zynisch könnte man jedoch fragen, ob einfach die XRP Army auf verschiedenen Kanälen mal wieder mit #xrpthestandard aktiv wurde. Welche Demographie stand dahinter und kann man was über die Themen sagen?

XRP: Auf vielen Kanälen eher ruhig, in Trader-Chats jüngst groß diskutiert

Darstellungen der Trendanalysen mit Sanbase Social Trends

In beiden Fragen kann Santiment helfen. Bezüglich der Demographie scheinen es in erster Linie die professionellen Trader gewesen zu sein, die über XRP sprachen. In Telegram-Gruppen, Subreddits und auf Discord-Servern blieb es vergleichsweise ruhig um Ripple:

XRP-Trending in traderchats und auf Discord-Servern

XRP-Trending in Telegram-channels und auf Reddit

Gerade die Ruhe auf Reddit schließt ein Erstarken von Ripple Fanboys aus. Gerade bei Tradern wäre es jetzt noch interessant zu wissen, worüber sie sprachen. Auch wenn man sicherlich nicht alle Einzel-Informationen erhalten kann, wäre es ein Anfang, zu sehen, ob entweder Begriffe wie „sell“ und „short“ oder „buy“ und „long“ überwogen haben. Auch das lässt sich dank Santiment in Erfahrung bringen:

Generelle soziale Aktivität um den Begriff XRP

Insbesondere die Word Cloud oben rechts ist für uns interessant. „buy“ ist einer der Begriffe, die am stärksten im Kontext mit Ripple Erwähnung finden. Anscheinend sind die Mitglieder der professionellen Trading Channel, die Santiment überwacht, von einem Kursanstieg überzeugt. Ob dieser auch kommt, wird man abwarten müssen, interessant ist es jedoch allemal.

Santiment – Krypto-Metriken auf einen Blick

Dies soll nur ein kurzer Einstieg in das Tool sein. Santiment bietet das Einrichten von Signals, schnelle Information bezüglich derartiger Entwicklungen, Insights von Mitgliedern der Community und vieles mehr. Auch wenn der volle Funktionsumfang von Sanbase und den anderen Produkten nicht kostenlos ist, kann man schon vor mit der kostenlosen Version viele Metriken nutzen. Das Projekt wird aktiv weiterentwickelt und um weitere Messgrößen und Insights ergänzt, sodass ich jedem empfehlen kann, sich Santiment und insbesondere Sanbase genauer anzuschauen.

Alle Charts in dieser Analyse sind mit Santiment erstellt.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Alles IOTA? Das sind die 5 Anwendungen, die unser Leben verändern könnten
Alles IOTA? Das sind die 5 Anwendungen, die unser Leben verändern könnten
Altcoins

Wenn über IOTA gesprochen wird, denken viele zuerst an intelligente Küchengeräte, die miteinander kommunizieren. Doch welche Potentiale tatsächlich in der vielversprechenden Technologie stecken, ist oftmals unklar. Handelt es sich bei IOTA um eine revolutionäre Technologie oder geht es dabei wirklich nur um sprechende Toaster? Wir geben einen Überblick über fünf mögliche Anwendungen von IOTA, die unseren Alltag maßgeblich verändern könnten.

Bitcoin-Kurs wieder über 8.500 US-Dollar: Stecken Wale dahinter?
Bitcoin-Kurs wieder über 8.500 US-Dollar: Stecken Wale dahinter?
Wissen

Am 9. Oktober um 10 Uhr vormittags gingen von Coinbase 2.410 BTC an eine bisher unbekannte Wallet ab. Nicht einmal zwei Stunden später wurde ein noch größerer Betrag von 4.240 BTC auf die Börse Bitstamp überwiesen. Hingen diese beiden Transaktionen miteinander zusammen?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Dubai goes Blockchain: Großbank engagiert sich bei der „digitalen Seidenstraße“
Dubai goes Blockchain: Großbank engagiert sich bei der „digitalen Seidenstraße“
Blockchain

Die Industrie- und Handelskammer von Dubai DCCI konnte die Bankengruppe Emirates NBD als Partner für die Initiative „Digital Silk Road“ gewinnen. Wie das saudi-arabische Nachrichtenportal Saudi Gazette (SG) berichtet, haben DCCI und NBD vor Kurzem eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht das Projekt „Digital Silk Road“, eine für 2020 angekündigte Handelsplattform auf Blockchainbasis.

Die Harten im „Walled Garden“: Libra-Partner unterzeichnen Charta
Die Harten im „Walled Garden“: Libra-Partner unterzeichnen Charta
Unternehmen

Bei der Umsetzung seines Krypto-Projekts Libra tritt Facebook offenbar den Kampf nach vorn an. Die Nachrichtenagentur Reuters meldet, dass die Libra Association mit 21 Mitgliedern ein Treffen in Genf abhielt. Dabei unterzeichneten die Akteure am Montag, dem 14. Oktober, die Gründungsurkunde der Digitalwährung. In den letzten Wochen gab es aus Politik und Wirtschaft viel Gegenwind für das ambitionierte Projekt.

Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Bitcoin-Kurs- und Marktbetrachtung: Long trotz starker Resistance
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs kann den gleitenden Mittelwert der letzten 200 Tage nicht überschreiten. Trotz dieser anscheinend starken Resistance dominieren Long-Positionen. Jenseits vom Kursgeschehen soll über Bitcoins langfristigen Wert mithilfe von Amaras Gesetz nachgedacht werden.

Ripple investiert in größte Bitcoin-Börse Mexikos
Ripple investiert in größte Bitcoin-Börse Mexikos
Ripple

Ripple hat am 14. Oktober in einer offiziellen Mitteilung bekanntgegeben, dass das Unternehmen in Lateinamerikas größte Bitcoin-Börse Bitso investiert. Die Handelsplattform stellt für viele wirtschaftsschwache Länder der Region eine Alternative zu traditionellen Bankinstituten dar.

Angesagt

Sicher ist Sicher: Schweizer Gold im Bitcoin-Netzwerk
Unternehmen

Blockchain, CoinShares und die MKS aus der Schweiz nutzen die Bitcoin Blockchain, um Gold digital abzubilden. Der daraus entstandene DGLD Token ist durch 20 Millionen US-Dollar in Form des Edelmetalls gedeckt.

Europol: Monero (XMR) wird unter Kriminellen immer beliebter
Sicherheit

Kryptowährungen erfreuen sich in Kreisen der organisierten Kriminalität nach wie vor großem Zuspruch. Dies unterstreicht der jüngste Bericht der europäischen Polizeibehörde Europol. Laut den Experten würden dabei Privacy Coins wie Monero (XMR) immer beliebter. Nun gelte es, das zuständige Personal auf den anhaltenden Trend vorzubereiten und Ermittler zu schulen.

Autobauer testen Blockchain-Identität für PKWs
Blockchain

Die Mobility Open Blockchain Initiative (MOBI) schreitet bei ihrer Zusammenarbeit mit großen Autobauern voran. Die Kooperation, der Unternehmen wie BMW, Ford und General Motors angehören, entwickelt blockchainbasierte Identitätssysteme für PKW. Zu diesem Zweck arbeiten die Beteiligten an einem Proof of Concept (PoC) für die „blockchain-based Vehicle Identity“ (VID), die in den USA erprobt werden sollen. Die Entwickler streben dabei nichts Geringeres als „eine neue Mobilitätsökonomie mit Blockchain“ an.

China Construction Bank setzt auf Blockchain
Regierungen

Das Volumen des chinesischen Bankenriesen China Construction Bank (CCB) übersteigt nun die 53-Milliarden-US-Dollar-Marke. Infolgedessen erweitert die Bank ihre Blockchain-Plattform, die erst im April dieses Jahres startete. Die Geschäftsbank hat die Plattform zudem um neue Funktionen im Bereich der Handelsfinanzierung erweitert.