B.Y.O.B. – Vor- & Nachteile der finanziellen Unabhängigkeit

Quelle: 3d illustration of metal safe with bitcoins heap over bricks background via Shutterstock

B.Y.O.B. – Vor- & Nachteile der finanziellen Unabhängigkeit

In der Kryptowelt steht B.Y.O.B. nicht für “Bring Your Own Beer”, sondern für “Be Your Own Bank”. Unter dieser Betrachtung repräsentiert B.Y.O.B. die ursprüngliche Mantra hinter Bitcoin – die Vision Satoshi Nakamoto’s Unabhängigkeit gegenüber den staatlich geführten Währungen zu erhalten. Doch die Freiheit kommt nicht ohne Preis. 

Mit großer Macht kommt große Verantwortung.

– Onkel Ben

… ist der letzte Satz den Peter Parker, aka. Spiderman, von seinem Onkel Ben hört. Oft findet dieser Satz in den unterschiedlichsten Kontexten Anwendung – so auch im Universum von Bitcoin & Co.

Sei deine eigene Bank

Die Finanzkrise 2008/2009 verpasste dem Bankensystem einen tiefen Riss. Lehman Brothers Pleite war die größte der Weltgeschichte. Die US-Regierung verabschiedete 2008 ein “Rettungspaket” von 700 Milliarden US-Dollar. Außerdem startete die amerikanische Zentralbank, Federal Reserve Bank, die sogennante “Quantitative Lockerung” und druckte in Folge dessen rund 3,5 Billionen US-Dollar. Dieses Geld kommt letztendlich aus den Taschen der Steuerzahler. Dabei hat die Bevölkerung keine Wahl – das gesetzliche Zahlungsmittel muss verwendet werden (beispielsweise beim Begleichen der Steuerlast). Das Volk ist also Geisel eines wirtschaftlichen Experiments epischer Proportionen.

Da kommt Bitcoin wie gerufen. Dank Satoshi Nakamoto existiert nun ein alternatives Zahlungsmittel, das die Menschen nutzen können, wenn sie möchten. Bitcoin bietet jedem von uns eine Möglichkeit: Man kann selbst für sein Geld verantwortlich sein – die eigene Bank. Wo ist da der Haken?

Nicht für die Fehler anderer bezahlen

In Anbetracht der experimentellen Geldpolitk der Zentralbanken ist der Vorteil von Bitcoin offensichtlich. Die Geldmenge in Bitcoin ist durch den Quell-Code vorgegeben und kann nicht willkürlich verändert werden. In Bitcoin kann ein Staat sich nicht dazu entscheiden, mehrere Billionen zu drucken. Auch die Konfiszierung der Gelder der Bevölkerung gestaltet sich unmöglich. Insofern ist Bitcoin ein sicherer Hafen: die Regeln sind klar, keine zentrale Autorität kann sie verändern. Deswegen ist Bitcoin von staatlichen Geldsystemen unabhängig.

Unabhängig sind Bitcoin-Nutzer auch von Treuhändern. Abgesehen von einem fehlenden Herausgeber können Anwender ihr Geld auch selbst verwalten. Kurz: B.Y.O.B. So schützt man sich vor Eventualitäten wie der Lehman Brothers Pleite. Nicht zu vergessen, dass damals etliche Renter ihre Altersvorsorge verloren.

Also: Das eigene Halten des Geldes tilgt das gegenparteiische Risiko (englisch: counterparty risk). Das heißt, das Risiko, durch Misswirtschaft einer anderen Partei (bspw. der Bank), sein Geld zu verlieren. Darüberhinaus ist Bitcoin unabhängig von einem zentralen Herausgeber der Währung. Bitcoins werden automatisch und unparteiisch nach den Regeln des Computercode verteilt.

Allein der Kauf von Bitcoin bietet noch keine Unabhängigkeit. Verweilen die digitalen Münzen auf einer zentralisierten Exchange, ist nichts gewonnen. Finanzielle Freiheit hat nur, wer über die alleinige Kontrolle der Private Keys verfügt.

“Passwort vergessen?” ist im Wilden Krypto-Westen keine Option

Was für eine Macht! – die eigene Bank sein. Der “Nachteil” ist, dass man eben selbst Verantwortung trägt. Wer seine Private Key verliert, eine Transaktion an eine falsche Adresse schickt oder schlechte Sicherheitsvorkehrungen trifft, steht alleine da. Es gibt keine Verantwortlichen, die man um Hilfe bitten kann. Dieser Umstand erfordert, dass man sich ausreichend auskennt mit der Technologie, dass man das Risiko abschätzen kann und dass man sich mit Back-Ups entsprechend absichert.

Man ist also für sich selbst verantwortlich. Ein Nachteil für alle, die nicht wissen, wo oben und unten ist – ein Vorteil für alle die der Verantwortung gewachsen sind. BTC-ECHO hat es sich zur Aufgabe gesetzt, die Lücke weitest gehend zu schließen. Deswegen berichten wir täglich Neuigkeiten und ordnen diese in das Gesamtbild ein.

Ein letzter Punkt

Wer die essentielle Freiheit für ein wenig temporäre Sicherheit aufgibt, verdient weder Freiheit noch Sicherheit.

Benjamin Franklin

Beim ersten Kontakt mit Kryptowährungen fühlt man sich leicht überfordert – so viel Information, so viele verschiedene Meinungen. Da möchte man die Hände in die Luft werfen: “Mach du das mal für mich“. Es ist allerdings voreilig, so auf die Innovation zu reagieren. Krypto ist Neuland, ja. Deshalb ist Erkunden umso wichtiger –  anstatt den Kopf in den Sand zu stecken.

Wer sich einmal durch die ersten Schritte geschlagen hat, wird feststellen, dass alles gar nicht so kompliziert ist. Hilfe von Gleichgesinnten gibt es online – nicht zuletzt auf dem BTC-ECHO eigenen Discord-Kanal.

Abschließend: Lasst uns nicht die Freiheit für vermeintliche Sicherheit opfern. Kryptowährungen sind eine Alternative zum staatlichen System. Lasst uns zusammen lernen, die Technologie zu meistern und verantwortungsvoll zu benutzen.

BTC-ECHO

Jetzt in Kryptowährungen investieren: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Jack Dorsey: Bitcoin wird die Währung des Internet – das Meinungs-ECHO
Jack Dorsey: Bitcoin wird die Währung des Internet – das Meinungs-ECHO
Kolumne

Dass Jack Dorsey Bitcoin gegenüber nicht abgeneigt ist, hat der Twitter-CEO an vielen Stellen bereits gezeigt. Im Interview mit Quartz unterstreicht der Serienunternehmer seine bullishe Haltung. Demnach kann Bitcoin zur nativen Währung des globalen Internets werden.

FATF fordert Überwachung von Bitcoin-Börsen: Das Regulierungs-ECHO
FATF fordert Überwachung von Bitcoin-Börsen: Das Regulierungs-ECHO
Kolumne

Allen voran das Treffen der G20-Finanzminister gibt uns einen Einblick in den möglichen Umgang mit Bitcoin und Co. Das Credo: Man strebe ein multilaterales Regelwerk an. Auf der anderen Seite dürften bald erscheinende Leitlinien der Financial Action Task Force für strengere Regelungen im Umgang mit Krypto-Börsen sorgen. 

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    „Facebook Coin“ Libra enthüllt – Der Pseudo-Bitcoin
    „Facebook Coin“ Libra enthüllt – Der Pseudo-Bitcoin
    Altcoins

    Der Schleier um die Kryptowährung aus dem Hause Facebook ist gelüftet: „Libra“ – so der Name der Kryptowährung, an der sich zahlreiche Großunternehmen beteiligen – will als globale „Währung für alle“ antreten. Dabei steht und fällt der Erfolg von Libra mit der Größe des Netzwerks – eine der wenigen Gemeinsamkeiten, die Libra mit richtigen Kryptowährungen verbindet.

    Cannabis-Tracking auf der Blockchain: Bald auch in US-Drugstores?
    Cannabis-Tracking auf der Blockchain: Bald auch in US-Drugstores?
    Blockchain

    Die Nutzung von Blockchain für das Tracking von medizinischem Cannabis weckt international Interesse. Nach Kanada erwägen nun scheinbar auch Pharmaketten in den USA, die Blockchain-Technologie dafür zu nutzen. An einem entsprechenden  Pilotprojekt der größten kanadischen Drogeriekette Shoppers Drug Mart nehmen etwa 1.300 Apotheken teil. Während Blockchain-Tracking von Pharmaprodukten seit geraumer Zeit Beachtung im Gesundheitswesen findet, ist die Anwendung der Technologie bei Cannabis neu. Laut Shopper-CEO Weisbrod könnte sie die Branche revolutionieren.

    Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
    Echtheitsgarantie dank Blockchain: Polnische Bank Alior setzt auf Ethereum
    Ethereum

    Die polnische Bank Alior will Kunden eine Echtheitsgarantie ihrer Dokumente bieten. Dabei setzt sie auf die öffentliche Ethereum Blockchain. Auf dieser will die Bank künftig Hashes, digitale Signaturen von Kundendokumenten, speichern. Mit dem Vorstoß antwortet Alior auf entsprechende Vorschriften des polnischen Gesetzes. Dieses verpflichtet Banken, Geschäftsunterlagen dauerhaft nachweislich zu sichern.

    Ripple verkündet Partnerschaft mit MoneyGram – XRP im Einsatz
    Ripple verkündet Partnerschaft mit MoneyGram – XRP im Einsatz
    Altcoins

    Das kalifornische FinTech-Unternehmen Ripple hat eine strategische Partnerschaft mit dem Zahlungsdienstleister MoneyGram verkündet. Demnach soll bei MoneyGram-Überweisungen künftig die xRapid-Technologie von Ripple zum Einsatz kommen – und damit auch die hauseigene Kryptowährung XRP. Medienberichten zufolge wird Ripple im Zuge der Partnerschaft bis zu 50 Millionen US-Dollar in MoneyGram investieren.

    Angesagt

    Coincheck Hack: Stecken russische Hacker hinter dem Krypto-Verbrechen?
    Sicherheit

    Der Hack der japanischen Bitcoin-Börse Coincheck wurde bis heute nicht aufgeklärt. Bislang galten nordkoreanische Hacker als Hauptverdächtige. Neueste Erkenntnisse lassen indes Zweifel an dieser Version aufkommen. Stecken vielleicht doch russische Cyberkriminelle hinter dem Angriff?

    Breez lanciert Lightning-App fürs iPhone
    Bitcoin

    Breez lanciert seine erste Lightning-App auf iOS. Somit wird es Breez-Usern in Zukunft möglich sein, Bitcoin Payments übers iPhone zu tätigen. Die Transaktionen laufen über einen Breez Hub, welcher mit Lightning Nodes verbunden ist. Sicherheit liefern sogenannte „Balance Sheets“, welche Peer-to-Peer-Wiederherstellungspunkte bilden. Zunächst wird die Beta-Version auf der Test-Plattform TestFlight laufen.

    Digitalisierung im Rohstoffhandel: Intelligente Blockchain-Plattform für mehr Effizienz
    Blockchain

    Das schwedische Unternehmen Chinsay hat erstmals einen Rohstoffhandel voll digitalisiert abgewickelt. Die Unternehmen Rio Tinto und Cargill nutzten dafür erfolgreich Chinsays Intelligent Contract Platform (ICP). Die Plattform mit OpenContract-API ermöglicht es. verschiedene Systeme zu integrieren, wie zum Beispiel Blockchain-Anwendungen.

    Altcoin-Marktanalyse – Litecoins Kursperformance knapp hinter Bitcoin, XRP und Stellar hinken hinterher
    Kursanalyse

    Die gesamte Marktkapitalisierung steigt zum Ende der Woche erneut über 270 Mrd. US-Dollar. Die Top 10 der Altcoins, insbesondere von Litecoin, zeigen zum Wochenausklang mehrheitlich eine positive Wochenperformance.  

    ×
    Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt!

    +

    Gewinne 1.000, 500 oder 250 EUR in Stellar!

    Die Revolution der Online-Zahlung geht in die nächste Phase!

    Sei dabei:

    Mit Anmeldung in unserem Newsletter erhältst du automatisch am 01.07.2019 100 Credits (Lumen) im Wert von 10 EUR geschenkt und hast die Chance auf tolle Gewinne. Weitere Infos folgen.

    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise