Xpring: Ripple jetzt im Gaming-Sektor aktiv – 100 Millionen US-Dollar für Blockchain-Spiele

Quelle: Shutterstock

Xpring: Ripple jetzt im Gaming-Sektor aktiv – 100 Millionen US-Dollar für Blockchain-Spiele

Das kalifornische Blockchain-Start-up Ripple wird mit seiner Blockchain-Lösung jetzt auch im Gaming-Sektor aktiv. Das Blockchain-Gaming-Start-up Forte und Ripple verkündeten, dass sie einen 100-Millionen-US-Dollar-Fonds für Blockchain-Spiele eingerichtet haben. Ziel ist es, das Blockchain-Gaming im Mainstream zu etablieren.

Die von Ripple ins Leben gerufene Xpring-Initiative hat jetzt 100 Millionen US-Dollar in das Blockchain-Start-up Forte investiert. Sie zielt darauf ab, Infrastruktur aufzubauen und innovative Blockchain-Projekte durch Investitionen und Partnerschaften zu fördern. Xpring konzentriert sich hauptsächlich auf Projekte, die auf XRP und dem XRP-Ledger aufbauen und diese nutzen. Ziel der Initiative ist es, eine robuste Community von Entwicklern und Unternehmen aufzubauen, die zukünftig auf den XRP-Ledger setzen wollen. Bei Forte handelt es sich um ein Start-up, welches im Februar gegründet wurde. Unterstützt wird es dabei von prominenten Investoren wie Coinbase Ventures, Battery Ventures und anderen Investoren aus dem Silicon Valley. Derzeit wird das Start-up von Kevin Chou geleitet, der in der Vergangenheit für das mobile Gaming- und eSport-Unternehmen Kabam gearbeitet hat.

Welche Möglichkeiten bietet der Deal?

Der von Forte verwaltete Eröffnungsfonds richtet sich in erster Linie an Spieleentwickler, die Interesse daran haben, die Blockchain zu nutzen. Der Technologie-Stack von Forte umfasst Komponenten, die sie in enger Zusammenarbeit mit Ripple entwickelten. Außerdem unterstützt das Smart-Hosting-Protokoll Codius die Initiative. Codius soll dabei nahtlose Transaktionen über verschiedene Blockchains hinweg unterstützen. Durch den Fokus auf die Cross-Chain-Interoperabilität will Forte nach eigenen Angaben die Grundlage für eine langfristige und nachhaltige Akzeptanz der Blockchain-Technologie durch den Endverbraucher ermöglichen. Die Plattformkomponenten von Forte sollen die Ripple-Technologie darüber hinaus mit einfach zu integrierenden Komponenten für Spieleentwickler verbinden.

Ausblick

Letztendlich könnte das Potenzial der Technologie Spieler und Entwickler einander näherbringen und das Kräfteverhältnis zwischen der Community und Herstellern verbessern. Indes sind Forte und Ripple nicht die einzigen Unternehmen, welche die Gaming-Industrie via Blockchain revolutionieren wollen. Auch das Blockchain-Unternehmen Enjin hat erst vor wenigen Tagen ein Software Development Kit für Unity angekündigt. Enjin setzt außerdem auf einen eigenen Coin zur Monetarisierung von virtuellen Spielgegenständen. Ob diese Entwicklung die Gaming-Branche zukünftig revolutionieren kann, bleibt hingegen abzuwarten. Ripple-Enthusiasten und XRP-Hodler sind jedoch schon wieder in heller Aufregung.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin-Saison: Wie Börse Stuttgart und Coinbase XRPs Kursentwicklung befeuert
Altcoin-Saison: Wie Börse Stuttgart und Coinbase XRPs Kursentwicklung befeuert
Märkte

Bei all den bullishen Aussichten der Kryptowährung Nr. 1 darf man nicht vergessen, dass es dem gesamten Krypto-Markt derzeit gut geht.

Nasdaq indexiert Ripple-Kurs (XRP)
Nasdaq indexiert Ripple-Kurs (XRP)
Ripple

Der Bitcoin-Kurs und Ether-Kurs bekommen Gesellschaft. So indexiert Nasdaq künftig den Ripple-Kurs.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    Angesagt

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    Das Warten hat ein Ende: So kaufen sich institutionelle Investoren in Bitcoin ein
    Kommentar

    Das Big Money der Family Offices, Hedgefonds und Vermögensverwaltungen entscheidet darüber, ob eine Anlageklasse fällt oder steigt.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: