Wrapped Bitcoin bringt BTC auf die Ethereum Blockchain

Quelle: Shutterstock

Wrapped Bitcoin bringt BTC auf die Ethereum Blockchain

Wrapped Bitcoin, ein ERC20-Token, der das Bitcoin-Derivat WBTC auf die Ethereum (ETH) Blockchain bringen soll, vermeldet den erfolgreichen Launch. Ziel ist es, Bitcoins Liquidität für ETH-Anwendungen wie dApps nutzbar zu machen. Doch das Projekt hat bereits Konkurrenz.

Bitcoin-Maximalisten dürfen frohlocken: Ab sofort können Freunde der Kryptowährung Nr. 1 auch ein BTC-Derivat durch den „Äther“ schicken. Wrapped Bitcoin (WBTC), ein ERC20-konformer Token, dessen Wert an Bitcoin gekoppelt ist, hat am heutigen Donnerstag, dem 31. Januar, den Betrieb aufgenommen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, die das Unternehmen heute veröffentlichte.

Demnach arbeite man seit Oktober letzen Jahres daran, das Ethereum-Netzwerk mit Bitcoins Liquidität zu versorgen und die Kryptowährung Nr. 1 auf das ERC20-Format zu standardisieren. Damit können Bitcoin-Nutzer auf ETH-Formate wie dApps zugreifen. An der Entwicklung waren Unternehmen wie BitGo, Kyber Network und Ren beteiligt.

Auch DEX Trades möglich

Mit WBTC können Nutzer überdies an dezentralen Exchanges (DEX) eine Vielzahl von Token handeln. BTC und WBTC sind laut Unternehmensangaben im Verhältnis 1:1 austauschbar. Damit auf den nun erfolgten Startschuss nicht gleich eine Dürreperiode folgt, hat das Unternehmen bereits WBTC im Wert von 227.000 US-Dollar herausgegeben. Investoren können folglich ab sofort WBTC auf einer der unterstützten Bitcoin-Börsen eintauschen und somit von den versprochenen Funktionen Gebrauch machen.

Da WBTC als dezentrale Organisation (DAO) fungiert, kann die Community alle Änderungen am Protokoll überwachen und mitbestimmen. So verspricht Wrapped Bitcoin unter anderem die Einhaltung der 1:1-Reserve von BTC zu WBTC; dies könne man auf der Ethereum Blockchain überwachen.

Lies auch:  Ethereum: Was bringt die Constantinople Hard Fork?

Zu den Partnern, die die Firma bereits an Land ziehen konnte, gehören unter anderem die Krypto-Portfolio-App Blockfolio, der Stable Coin MakerDAO und der Zahlungsdienst OmiseGo (OMG).

Wanchains BTC-Derivat bereits lanciert

Die Idee, Bitcoin auf die ETH Blockchain zu bringen, ist indes nicht neu. Bereits in der Weihnachtszeit 2018 vermeldete Wanchain 3.0 den erfolgreichen Launch eines ähnlichen Projekts. Kurioserweise handeln beide Token unter demselben Ticker: WBTC.

Im Gegensatz zu Wrapped Bitcoin plant Wanchain BTC nicht nur mit ETH, sondern auch mit XRP, Stellar Lumens (XLM) und EOS zu verknüpfen.

Den aktuellen Wanchain-Kurs findet ihr auf der BTC-ECHO Kursseite.

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
Bitcoin

John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
Blockchain

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    ×
    Anzeige