Altcoin-Analyse KW25 Woche der Bitcoin Futures: Krypto-Markt in Lauerstellung

Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 7 Minuten

Stefan Lübeck

Stefan Lübeck arbeitet als freiberuflicher Analyst für BTC-ECHO. Stefan ist seit über einem Jahrzehnt Trader und Chartanalyst am klassischen Markt und weiterte seine Analysen Mitte 2017 auf den Kryptomarkt aus. Der studierte Soziologe kann somit auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der charttechnischen Analyse zurückgreifen, welche er als aktiver Daytrader für sich nutzt.

Teilen
Ein kleiner Junge mit Safari-Hut und Sonnenbrille lauert im hohen Gras

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC9,237.37 $ -1.99%

Bitcoin handelt seitwärts, die Altcoin-Kurse zeichnen ein unheinheitliches Bild. Unterdessen rückt der Hexensabbat immer näher – auch für die Bitcoin Futures.

Der Krypto-Markt blickt auf eine umsatzschwache Handelswoche zurück. Die Anleger scheinen sich vor dem, am kommenden Freitag den 26. Juni stattfindenden Verfall von Wetten auf Bitcoin Futures bereits positioniert zu haben. Die Leitwährung konnte einen weiteren Abverkauf unter 9.000 US-Dollar vorerst abwenden und handelt aktuell in einer engen Handelsrange um 9.400 US-Dollar. Ähnlich zeigt sich das Bild bei den meisten Top-100 Altcoins. Positiv hervorzuheben ist die aktuelle Entwicklung bei verschiedenen Altcoins wie beispielsweise der Kryptowährung Aave (LEND), ein Lending-Protokoll, das Altcoin-Kredite ermöglicht. Die Gewinnerliste unter den Top-10 Altcoins wird nach einer Kurskorrektur in der Vorwoche wieder von Cardano (ADA) angeführt.

Die Liste der Wochenverlierer führt diese Woche der börseneigene Binance-Coin (BNB) mit einem Kursabschlag von rund 4 Prozentpunkten an. Auch Litecoin (LTC), Bitcoin Cash (BCH) und Ripple (XRP) geben rund zwei Prozent nach. Inwiefern sich die bearishe Tendenz auch diese Woche fortsetzen wird, dürfte auch von der Stimmung am klassischen Finanzmarkt sowie der Abrechnung der BTC-Futures abhängig sein.

Beste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Cardano (ADA)

Kursanalyse Cardano (ADA) KW25

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ADA/USD auf Bittrex


Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

Bereits in der vorletzten Ausgabe wurde der beachtliche Kursanstieg von mehr als 400 Prozentpunkten bei Cardano genauer analysiert. Nach dieser kometenhaften bullishen Bewegung nahmen die Anleger letzte Woche erste Gewinne mit. Auch zu Beginn der aktuellen Handelswoche rutschte der ADA-Kurs kurzfristig unter den gleitenden Mittelwert der letzten 20 Tage (EMA20) (rot) und testete die erste wichtige Kursunterstützung bei 0,069 US-Dollar. An dieser Chartmarke wirkte der Supertrend haltgebend. Der Kurs von Cardano erholte sich prompt und notiert kurz vor Wochenschluss wieder oberhalb des EMA20 bei aktuell 0,081 US-Dollar. Damit bildet sich nun eine bullishe Flagge aus. Springt der Kurs per Tagesschluss über die 0,084 US-Dollar, dürfte ein erneuter Anlauf in Richtung des 78er Fibonacci-Retracements bei 0,087 US-Dollar folgen. Schaffen es die Bullen auch das Jahreshoch bei 0,090 US dynamisch zu durchstoßen, lauten die ersten Kursziele auf der Oberseite weiterhin 0,106 US-Dollar sowie 0,123 US-Dollar

Kann der ADA-Kurs hingegen nicht über die Flaggenoberkante ausbrechen und fällt erneut in Richtung des Supertrends bei 0,069 US-Dollar, ist dieses als ein erstes Warnzeichen zu werten. Fällt der Kurs dynamisch durch diesen Support ist mit einer Konsolidierung in Richtung der Supportarea zwischen 0,065 US-Dollar – 0,062 US-Dollar zu rechnen. Hier verlaufen die grüne Aufwärtstrendlinie, die Unterkante der bullishen Flagge sowie das 50er Fibonacci-Retracement. Kommt es zu einer Verstärkung der Kurskorrektur bei Cardano, ist ein Retest der roten Abwärtstrendlinie bei 0,057 US-Dollar sowie des EMA200 (blau) bei 0,053 US-Dollar wahrscheinlich. Gibt der Bereich um 0,05 US-Dollar keinen Halt, trübt sich das Chartbild spürbar ein und könnte den ADA-Kurs in Richtung des 23er Fibonacci-Retracements korrigieren lassen. Diesem bearishen Kursverlauf ist aber aktuell nur eine geringe Wahrscheinlichkeit zuzurechnen.           

Indikatoren: RSI droht in neutrale Zone zu rutschen, MACD mit aktivem Shortsignal

Der RSI kann den Fall in die neutrale Zone zwischen 55 und 45 zwar vorerst abwenden, richtige Stärke ist aber nicht feststellbar. Sollte der RSI-Indikator in der kommenden Handelswoche weiter konsolidieren dürfte ein bullisher Ausbruch des ADA-Kurses zunehmend schwerer werden. Diese Tendenz wird auch vom MACD-Indikator untermauert, der bereits seit letzter Woche ein Shortsignal aktiviert hat. Auf Wochensicht zeigen sich beide Indikatoren hingegen weiter bullish und weisen stabile Kaufsignale auf.

Schlechteste Kursentwicklung unter den Top-10 Altcoins: Binance-Coin (BNB)

Kursanalyse Binance Coin (BNB) KW25

Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BNB/USD auf Binance

Der Kurs vom Binance-Coin BNB tendiert seit Anfang April 2020 zunehmend seitwärts. Es hat sich eine Range zwischen 15,50 US-Dollar und 18 US-Dollar ausgebildet. Der Kurs schwankt zudem um den EMA200 (blau), konnte sich zuletzt nicht deutlich von diesem absetzen und handelt seit dem Kursrücksetzer am 11. Juni wieder darunter. Zudem mussten auch der EMA10 (gelb) sowie EMA20 (rot) aufgegeben werden, was den bearishen Tenor noch verstärkt. Die Unterkante des Seitwärtskanals wird vorerst durch den Supertrend gestützt. Schaffen es die Bullen, den Kurs abermals über die 16,60 US-Dollar zu manövrieren und in Richtung der 17 US-Dollar Marke steigen zu lassen kommt es abermals zum Showdown am EMA200. Erst oberhalb dieses gleitenden Widerstands rücken das Resistlevel bei 17,53 US-Dollar sowie die Kanaloberkante bei 18,16 US-Dollar wieder in den Fokus. Ein dynamischer Ausbruch aus der roten Box aktiviert Kursziele bei 19,08 US-Dollar (38er Fibonacci-Retracement) sowie maximal 21,60 US-Dollar (orange Widerstandszone).

Aktuell hat das Chartbild vom Binance-Coin einen bearishen Touch. EMA10 und EMA20 drücken aktuell den Kurs nach unten. Schaffen es die Bullen nicht, den BNB-Kurs im Bereich des Supertrends bei 15,48 US-Dollar zu stabilisieren, droht ein stärkerer bearisher Abverkauf in Richtung der grünen Unterstützungszone zwischen 14,45 US-Dollar und 13,91 US-Dollar. In diesem Bereich verläuft zudem das 23er Fibonacci-Retracement bei 14,22 US-Dollar. Sollte dieser Supportbereich ebenfalls per Tagesschlusskurs fallen, aktiviert dieses Kursziele im Bereich 12,33 US-Dollar sowiei 11,23 US-Dollar. Sollte auch der Bitcoin und damit der Gesamtmarkt deutlicher korrigieren, muss auch ein Kursrutsch in Richtung des blauen Unterstützungsbereichs bei 9,40 US-Dollar eingeplant werden. Solange der Kurs von BNB jedoch weiter in seiner Seitwärtsrange handelt sollten die Anleger auf einen Ausbruch warten.

Indikatoren: RSI und MACD-Indikator mit frischen Verkaufssignalen

Die aktuelle Kursschwäche bei BNB hat den RSI-Indikator diese unter den Schwellenwert von 45 gedrückt. Das hat ein frisches Verkaufssignal aktiviert. Auch der MACD tendiert weiter schwach und weist ein Verkaufssignal auf. rutschte diese Woche in den negativen Bereich und generierte damit ein bearishes Verkaufssignal. Im Wochenchart zeigt sich derweil noch ein positiveres Bild. Der RSI handelt mit einem Wert von 48 innerhalb der neutralen Zone, zeigt aber aktuell leicht gen Süden. Der MACD-Indikator weit hingegen noch ein Ende April generiertes Kaufsignal auf, droht bei anhaltender Kursschwäche aber in den kommenden Wochen ein Verkaufssignal zu generieren.

Stabilität der Top 10

Die Top-10 Altcoins blicken auf eine ruhigere Woche zurück. Zwar beenden 7 von 10 Altcoins die Woche mit einem leichten Kursabschlag von durchschnittlich 2 Prozent, Bitcoin und Ethereum (ETH) handeln im Wochenvergleich hingegen leicht positiv. Somit konnte die bearishe Tendenz der Vorwoche vorerst reduziert werden. Der eindeutige Wochengewinner lautet nach Gewinnmitnahmen in der Vorwoche erneut Cardano (ADA) mit einem Kursaufschlag von knapp fünf Prozentpunkten. Durch diesen überdurchschnittlichen Kursanstieg überflügelt Cardano den Binance-Coin (BNB), der selbst knapp 4 Prozent verliert. BNB steigt auf den siebten Platz auf. Erstaunlich gut hält sich diese Woche der Neuling crypto.com Coin (CRO), der seinen zehnten Rang gegen Tezos (XTZ) verteidigen kann und unverändert aus der Woche geht.

Gewinner und Verlierer der Woche

Diese Woche zeichnet sich ein gemischtes Bild bei den Top-100 Altcoins. Rund die Hälfte der Altcoins können Kursgewinne verzeichnen. Nur zehn Top-100 Altcoins weisen einen zweistelligen Kurszuwachs auf. Der stärkste Altcoin diese Woche ist Aave (LEND) mit 60 Prozent Kursanstieg gefolgt von Swissborg (CHSB) mit 50 Prozentpunkten sowie NEXO (NEXO) mit 38 Prozent. Alle drei Kryptowährungen vereint, dass sie den Finanzsektor in Form von Lending-Plattformen bzw. einer Investment-Plattform mittels Blockchain realisieren. Die Liste der Verlierer führt der Altcoin Altcoin DigiByte (DGB) mit einem Kursabschlag von 18 Prozent an. Auch einer der Underperformer der Vorwoche, der Altcoin Quant (QNT), gehört mit einem Kursrückgang von 16 Prozent erneut zu den schwächsten Altcoins. Eine ebenfalls schwache Wochenperformance zeigen Komodo (KMD) (-15 Prozent) sowie Horizen (ZEN) (-12 Prozent). Auch der Aufsteiger des Monats Mai, Theta Network (THETA) handelt mit einer Korrektur um 12 Prozentpunkte ebenfalls bearish.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,89 Euro.

Bitcoin & Ether kaufen mit dem Bitwala Konto.

Du möchstes schnell und einfach Kryptowährungen wie Bitcoin und Ether kaufen und handeln? Wie wäre es mit einem kostenlosen Konto von Bitwala mit einer Einlagensicherung bis zu 100.000 EUR. Das Konto ist in nur wenigen Minuten eingerichtet und bietet dir einen direkten Tausch von Euro zu Krypto. Inklusive kostenloser Debitkarte.

[Anzeige]

>> Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.