Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Weltraumökonomie, Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All

Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All

Weltraum-als-Service: SpaceChain kommt seinem Ziel näher, ein blockchainbasiertes Satellitennetzwerk aufzubauen.

SpaceChain hat in einer Presseerklärung mitgeteilt, dass seine Open Source Blockchain auf dem Weg zur Internationalen Raumstation (ISS) ist.

Transportiert wird die Technologiefracht über Nanoracks, einen kommerziellen Weltraum-Dienstleister, der sich gerne auch als „UPS des Weltraumtransports“ porträtiert sieht. SpaceChain schickt seine Blockchain am 6. Dezember an Bord einer SpaceX-Rakete als Teil eines kommerziellen Versorgungsflugs ins All. Es ist bereits die dritte Blockchain-Nutzlast, die SpaceChain in den letzten zwei Jahren ins All gebracht hat.

SpaceChain will im Weltraum nach eigenen Angaben ein dezentrales Satellitennetzwerk aufbauen als Sicherheitslösung für FinTech- und andere Geschäftsanwendungen. Die kommerzielle Weltraumplattform von Nanoracks ermöglicht dabei auch den Datenaustausch zwischen der Internationalen Raumstation und der Erde.

Weltraumökonomie verspricht Milliardengewinne


Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

„Der gesamte [Weltraum-]Markt hatte 2018 eine Größe von insgesamt 360 Milliarden US-Dollar oder 305 Milliarden Euro“, schätzt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in einer aktuellen Analyse. Von Wachstumsphantasien einer neuen Weltraumökonomie getrieben, bieten deshalb auch Blockchain-Unternehmen immer öfter „Weltraum-als-Service-Dienste“ an.

SpaceChain will durch seine Weltraum-Infrastruktur etwa Unternehmen dabei helfen, ihre zentralisierten terrestrischen Server über dezentrale Weltraum-Blockchains per Mehrfach-Authentifizierung abzusichern. Der Weltraum-als-Service-Dienst würde Cyberangriffe und Hacking beim Austausch von digitalen Assets deutlich erschweren, wirbt SpaceChain für sich.

Der dritte Nutzlast-Launch ist ein wichtiger Meilenstein nicht nur für SpaceChain, sondern auch für die Entwicklung der New Space Economy.Die Integration von Weltraum- und Blockchain-Technologien hat neue Möglichkeiten und Chancen eröffnet, und wir freuen uns sehr über die Aussicht auf eine enge Zusammenarbeit mit Finanzdienstleistern und FinTech-Entwicklern, IoT-Dienstleistern, Forschungseinrichtungen und Raumfahrtagenturen in den kommenden Monaten, um den Fortschritt im Ökosystem weiter zu beschleunigen,

sagte Zee Zheng, SpaceChain-Mitbegründer und CEO in der Presseerklärung.

Neben SpaceChain hat auch schon Blockstream ein Blockchain-Satellitennetzwerk aufgebaut. Per Blockstream API soll es ab Januar etwa möglich werden, anonyme Transaktionen und Nachrichten per Satellit zu versenden – unabhängig von Internetprovidern und Internetservern.

SpaceChain erwartet, dass die Tests seiner Weltraum-Blockchain-Nutzlast bis Anfang 2020 abgeschlossen sein werden.

Mehr zum Thema:

Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Weltraumökonomie, Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Weltraumökonomie, Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Weltraumökonomie, Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
So stehen deutsche Banken zur Kryptoverwahrung
Insights

Das Verwahrgeschäft für digitale Assets ist eines der Trendthemen 2020. Während manche FinTechs bereits Lösungen zur Token Custody entwickelt haben, scheint bei vielen Banken noch Misstrauen zu herrschen. Wir wollten es genauer wissen und haben direkt bei den deutschen Finanzinstituten nachgefragt. Wie sich deutsche Banken zum Kryptoverwahrgeschäft positionieren, erläutern wir anhand der ersten Reaktionen, die wir in unserer Banken-Umfrage erhalten haben.

Weltraumökonomie, Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Maduros Kryptowährung Petro wird für halben Preis gehandelt
Regierungen

Die staatliche Kryptowährung Venezuelas, der Petro, scheint nach einigen Startschwierigkeiten nun auch herbe Wertverluste zu verzeichnen. Petros, die einigen Venezolanern per Airdrop zugeschickt wurden, werden deutlich günstiger verkauft als von der Regierung festgesetzt.

Weltraumökonomie, Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
ETC Labs unterstützt UNICEF mit einer Million US-Dollar
Blockchain

Ethereum Classic Labs und UNICEF arbeiten zusammen, um blockchainbasierte Lösungen für einige der dringendsten Probleme der Welt voranzutreiben. Durch finanzielle Unterstützung und den Einsatz innovativer Blockchain-Technologie wollen die Partner das Leben der Menschen verbessern.

Weltraumökonomie, Weltraumökonomie: Blockchain von SpaceChain im All
Bitcoin Cash: Kommt die Mining-Steuer?
Altcoins

Ein Teil der Bitcoin Cash Miner plant die Einführung einer Art Mining-Steuer. Der zugehörige Fonds soll helfen, das Ökosystem stabil zu halten und die Infrastruktur weiterzuentwickeln.

Angesagt

Hamburg Energie testet Blockchain-Plattform für dezentrale Energieversorgung
Insights

Dürreperioden, Waldbrände, Gletscherschmelze: Der Klimawandel zeigt sich von vielen Seiten. Die Problemlösung hängt maßgeblich von einer gelingenden Energiewende ab. Der städtische Energieversorger Hamburg Energie hat nun eine blockchainbasierte Plattform entwickelt, die überschüssigen Industriestrom wieder brauchbar macht.

Ebbe bei Ripple: XRP-Verkäufe um 80 Prozent gesunken
Ripple

Schwere Zeiten für Ripple. Ein Marktbericht zum vierten Quartal 2019 belegt drastische Einbrüche verkaufter XRP. Dennoch stellt 2019 das erfolgreichste Wachstumsjahr des Unternehmens dar.

CryptoPunks – Einzigartige Pixel auf der Blockchain
Blockchain

CryptoPunks, der Kunstmarkt und die Blockchain-Technologie: die Chancen der Blockchain-Technologie.

Bitcoin-Dominanz fällt weiter
Kursanalyse

Die bullishe Konsolidierung am Gesamtmarkt lässt die Kurse von Bitcoin und den Altcoins aktuell leicht zurückkommen. Der bullishe Rallye-Ausbruch am Gesamtmarkt ist temporär vertagt, aber weiterhin nicht vom Tisch.